Mittwoch 14. November 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Verschiedenes
 
 
Artikel: Vergeben ist gar nicht so schwer

Vergeben ist gar nicht so schwer

Vergebung muss man wollen ...

 
Vergeben ist gar nicht schlimm Frauen haben ab und an das Problem, dass sie seitens einem Mann gekränkt werden und nicht wissen, ob sie bestimmte Dinge entschuldigen können oder wollen. Dabei hat Vergebung eine absolute Macht. Denn Rache und Verärgerung können krank machen! Natürlich scheint es immer wieder so, dass man schlichtweg in keinster Weise vergeben kann, vor allem wenn man stark gekränkt worden ist. Einige Frauen klammern sich geradezu an die Vergeltung oder an die Verzweiflung, da sie verletzt worden sind. Gut ist das nicht, denn man nimmt sich selber Momente, in denen man vielleicht doch zufriedener oder überhaupt glücklich sein könnte.

Und es ist bekanntlich so einfach, einen Menschen die Schuld zuzuweisen. Und wenn man doch bereit ist, ein wenig zu vergessen und zu verzeihen, es dennoch nicht ernst meint, wird in ähnlichen Situationen der Groll wieder aufkommen, was absolute Zeitvergeudung ist. Dessen ungeachtet tut Groll niemanden gut, man wird Probleme mit dem Bauch, mit dem Schlaf bekommen und Freude wird man auch nicht empfinden. Man fühlt sich schnell entkräftet und abgekämpft ebenso wie frustriert. Selbst wenn sich der Gegenüber entschuldigt, fühlt man sich nicht besser. Aber manche Menschen wollen sich auch einfach nicht besser fühlen, wollen sich im Schmerz suhlen. Denn man kann sich doch selber davon befreien und dies recht leicht! Wer vergeben kann, tut sich selbst einen Gefallen. Und man kann nur selber vergeben, Menschen die einem wehgetan haben, können sich entschuldigen oder eben nicht. Die Vergebung steckt in einem selber und man sollte am besten schnell verzeihen, damit man sich endlich wieder gut fühlt. Natürlich ist man pikiert, aber wenn man umdenkt, wird das keinesfalls mehr so katastrophal sein und man kann in der Tat vergeben oder auch vergessen. Nutzt man einen anderen Blickwinkel für die Zuwiderhandlung, kann man auch aus seinen Gram herausfinden. Vielleicht hilft ja auch die Erkenntnis, dass alles was einem wiederfährt auch einen Sinngehalt hat. So sagen ja allerlei Menschen und so kann man gewisse Sachen auch ausgeprägt leichter hinnehmen. Ebenso kann man es als eine Art Prüfung des Lebens besehen, damit man lernt zu verzeihen. Seelischer Schmerz kann nur vergehen, wenn man daran keinesfalls festhalten möchte. Man darf sich einfach nicht in der Opferrolle gefallen, sondern muss sich von ihr verabschieden. Das ist Vergebung! Jeder Erdenbürger sollte vergeben, es ist ja auch nicht gut für den Körper und die Seele, wenn man sich in der Wut gehen lässt.

(km)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 1 von 1 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Verschiedenes:
 
Bücher ausleihen am iPad
weiterlesen
 
Ein Verwöhn-Programm für gute Laune
weiterlesen
 
„Selbst gemacht“ ist wieder modern
weiterlesen
 
Gymnastik für das Gesicht gegen Falten
weiterlesen
 
Die Gesichtswäsche der Männer
weiterlesen
 
Die dunkle Jahreszeit und was die Stimmung hebt!
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum