Sonntag 24. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Bewerbungen persönlicher gestalten

Bewerbungen persönlicher gestalten

Firmen wollen angesprochen werden ...

 
Viele Jugendliche müssen sich derzeit um eine Ausbildungsstelle kümmern und das ist ganz anders, als es noch vor 10 Jahren war. Früher wurden förmliche Bewerbungen erwartet, heutzutage müssen sich die Teenager etwas einfallen lassen.

Es fängt schon mit dem Deckblatt an. Dieses soll etwas besser gestaltet sein, dass man sich um eine Ausbildungsstelle bewirbt, kann man mit schrägen Buchstabenkurven kundtun. Das Bild der eigenen Person muss schon lange kein Passbild mehr sein, es darf auch ruhig ein größeres Foto sein, was deutlicher zeigt, wem man vor sich hat. So kann ein junger Mann, der KFZ Mechatroniker werden möchte, sich ruhig vor einem Auto ablichten lassen, um seine Bewerbung noch zu untermauern. Die Anlagen brauchen auf dem Deckblatt gar nicht mehr angegeben werden, damit der persönliche Moment nicht gestört wird. Außerdem können junge Menschen sich in der Bewerbung besser darstellen, was machen sie gerne in der Freizeit und was genau zeichnet sie für den Beruf aus, den sie erlernen möchten? Man muss sich etwas mehr Mühe geben, es reicht nicht einfach aus, sich um 100 Bewerbungen zu kümmern, sondern man muss sich über die Firmen schlau machen, bei denen man sich bewerben möchte. Man muss schon in der Bewerbung und auch bei dem Vorstellungsgespräch, was anstehen könnte, mitteilen warum man sich gerade für dieses Unternehmen entscheidet. Also dass man zum Beispiel nur Gutes von diesem Unternehmen gehört hat und das einem besonders reizt. Dass man sich genau für diese oder diese Automarke interessiert, dass man Menschen kennt, die gerne in diesem Unternehmen einkaufen oder anderes. Es gibt zig Begründungen die man finden kann, warum das Unternehmen interessant ist, man muss sich aber wirklich über das Unternehmen erkundigen, damit man auch persönlich Rede und Antwort stehen kann. Einige Teenager sogar, legen den Firmen ein kleines Geschenk bei, damit diese ganz besonders auf eine Bewerbung aufmerksam werden. Keine teuren Dinge, aber etwas was mit dem Beruf zu tun hat und etwas was die Bewerbung nicht so langweilig erscheinen lässt. Man kann so viel tun, dass das Bewerben fast schon spannend sein kann!

(km)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Beruf Aktuell - dieses Buch hilft bei der Ausbildungssuche
weiterlesen
 
Schmeicheln bringt eine Person weit
weiterlesen
 
Das Hundesitting als Nebenjob oder Nebenverdienst
weiterlesen
 
Auf den richtigen und passenden Job bewerben
weiterlesen
 
Längere Büroarbeiten erfordern Bewegung und Pausen
weiterlesen
 
Teambesprechungen für das gute Miteinander
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum