Sonntag 16. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Verschiedenes
 
 
Artikel: Prepaid Handy oder Handy mit Vertrag?

Prepaid Handy oder Handy mit Vertrag?

Für wen lohnt sich welches Angebot ...

 
Viele Nutzer fragen sich, welche Art von Handy für sie geeigneter ist, die Option ein Handy mit Prepaid Karte zu haben, oder ein Handy mit Vertrag? Das kommt wirklich ganz auf den individuellen Nutzer an und kann durch ein paar Punkte abgehakt werden.

Zunächst muss der Kunde wissen, wie oft er sein Handy benötigt. Bei sehr starker Nutzung empfiehlt sich eher ein Vertrag. Die Prepaid Karten können beliebig aufgeladen werden durch Karten (das Guthaben kann mittlerweile auch bei der Bank eingestellt werden und das Geld für die Prepaid Karte wird dann vom Konto abgezogen), aber das muss vor dem Telefonat passieren. Prepaid Karten eignen sich gut für Kinder, wenn diese mit einem Handy unterwegs sind. Da Kinder oft noch keine Eigenkontrolle entwickelt haben bei der Nutzung von Telefonen, empfiehlt sich hier ein Prepaid Handy, ist das Guthaben aufgebraucht, können die Kinder nicht mehr telefonieren und auch keine SMS mehr schreiben, sind also geschützt vor weiteren Kosten. Die Eltern müssen sich hier keine Sorgen um hohe Rechnungen und Schulden machen.

Vieltelefonierer mit Verantwortungsbewußtsein können sich einen Vertrag besorgen, vorher sollten sie allerdings Informationen einholen, welcher Tarif besonders geeignet ist. Viele Handyanbieter verkaufen ihre neuen Modelle sehr günstig in Verbindung mit einem Vertrag, oft lohnenswert auch für den Kunden. Bestimmte Verträge erlauben sogar das Telefonieren ins Festnetz komplett gratis, nur Telefonate in andere Netze kosten etwas mehr. Bei einem Vertrag wird eine bestimmte festgesetzte Grundgebühr monatlich erhoben, diese wird dann vom Konto eingezogen von der jeweiligen Firma. Das kann für bestimmte Nutzer auf Dauer viel günstiger sein als ein Prepaid Handy, welches nicht so viele Optionen und Freiräume hat (wie freies Telefonieren ins Festnetz).

Bevor sich der interessierte Kunde allerdings einen Vertrag zulegt, sollte er genau die Bedingungen prüfen. Die Kündigungsfrist, welche Angebote es sonst gibt, Preise vergleichen und schauen, ob es Freiminuten oder Gratis SMS gibt im Angebot. Viele Firmen locken nicht nur mit neuen Modellen, sie bieten auch einen Freimonat an und geben dem Kunden Bedenkzeit. Wichtig ist auch, wann der Kunde spätestens die Kündigung einreichen muss, falls ihm der Vertrag doch nicht mehr recht ist. Das sollte mit dem Händler besprochen werden, es gibt bei den meisten Handy Verträgen eine Mindestlaufzeit, die eingehalten werden muss. Dennoch ist es auch hier wichtig, dass der Vertrag, sollte es so gewünscht sein, rechtzeitig gekündigt werden muss, sonst läuft er weiter.

Für Vieltelefonierer oder Menschen, die beruflich sehr eingebunden sind, empfiehlt sich also ein Vertrag, bei Leuten die wenig telefonieren und auch bei Kindern eher ein Prepaid Handy, welches immer wieder aufgeladen werden kann, mittlerweile fast an allen Orten und nicht nur durch Karten, auch die Online Aufladung ist mittlerweile eine Option für die Nutzer, bequen von zuhause erfolgt die Registrierung und dann kann jederzeit das Handy am PC aufgeladen werden. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 4.7 von 3 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Verschiedenes:
 
Calling Cards
weiterlesen
 
Handy Downloads
weiterlesen
 
Das neue Elterngeld
weiterlesen
 
Kündigen eines Klingelton Abos
weiterlesen
 
Taschengeld für Kinder
weiterlesen
 
Geld falten
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum