Dienstag 25. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Wohnen
 
 
Artikel: Wasserkosten senken und Geld sparen

Wasserkosten senken und Geld sparen

Spartipps zu Wasserverbrauch und Wasserpreisen ...

 
Die Menschen ärgern sich immer wieder über steigende Kosten, seien es nun die Preise der Lebensmittel, der Strompreise oder andere Dinge. Viele Leute versuchen gerade im Haushalt Geld einzusparen, das über die Energiekosten und aber auch über die Wasserkosten. Bei den Wasserkosten kann man sagen, dass die deutschen Bürger ungefähr 130 Liter Wasser am Tag verbrauchen und das pro Person.

Aber zum Glück kann man dieses Volumen senken, wenn man an einige Dinge denkt. Denn weniger Wasser bedeutet mehr Geld! Als erstes muss man beim Kauf von Waschmaschine und Geschirrspüler auf den Wasserverbrauch achten. Dieser sollte natürlich am besten niedriger als bei dem alten Gerät ausfallen und wenn man diese Daten vergleicht, kann man ein kosteneinsparendes Gerät erwerben. Hat man diese Geräte sollte man sie nur anstellen, wenn sie gut beladen sind. Ansonsten verbraucht man viel zu viel Wasser! Wenn man keine Spülmaschine besitzt oder trotzdem gelegentlich spült, kann Geld einsparen und auch Strom. Hat man kleine Mengen zu spülen ist das sehr lohnend. Die Wasserhähne in der Wohnung sollten einen Durchflussbegrenzer haben. Denn so kann man bis zu 50 Prozent Wasser, nur bei der Badewanne darf man auf dieses Produkt verzichten. Und anstatt zu oft ein Vollbad zu nehmen, sollte man ruhig auf die Dusche umsteigen. So spart man ebenfalls viel Wassergeld. Zurück noch einmal zu den Wasserhähnen. Putzt man die Zähne oder wäscht sich, muss das Wasser nicht durchgehend laufen, ebenso nicht, wenn man sich die Haare einmal schnell unterm Wasserkran wäscht. Dieser Fehler passiert in vielen Haushalten, sollte aber nicht, weil es Wasserverschwendung ist. Außerdem sollte man immer ein Auge darauf haben, ob die Wasserhähne tropfen, wenn sie es nämlich tun, geht es auch hier um die reine Verschwendung.

Weiterhin kann man sich etwas ganz simples angewöhnen, lässt man Wasser laufen, weil es zum Beispiel richtig heiß werden soll, kann man dieses mit einer Schüssel oder einem Topf auffangen und dafür sorgen, dass es weiterverwendet wird. So kann man es zum Beispiel für die Toilettenspülung nutzen, wenn man Pipi macht oder aber auch als Blumenwasser in der Wohnung und auch draußen nutzen. Auch dem Hund kann man das Wasser in den Napf tun, als Trinkwasser eben. Bei der Toilette sollte man zu einem wassersparenden Spülkasten greifen. Es gibt verschiedene Modelle und meist gibt es die, mit denen man bis zur Hälfte des bisherigen Wassers einsparen kann! (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Wohnen:
 
Schmutzfangmatten und Fußmatten im Qualitätsvergleich
weiterlesen
 
Läufer und Teppiche für mehr Gemütlichkeit
weiterlesen
 
Mit Wolldecken die Couch abdecken und schonen
weiterlesen
 
Tipps zu Hundehaare richtig entfernen
weiterlesen
 
Fenster in Ausführung und Preisen vergleichen
weiterlesen
 
Tipps zu Raumteiler bei großen Räumen
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum