Montag 25. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Stärkung der Rückenmuskulatur durch Schwimmen

Stärkung der Rückenmuskulatur durch Schwimmen

Hilft Schwimmen und ist es gut bei Rückenbeschwerden? ...

 
Rückenschmerzen ist ein Leiden, was große Schmerzen verursacht. Aber es gibt eine positive Sache, die bei diesen Schmerzen wahre Wunder vollbringen kann und das wäre das Schwimmen! Wer an Rückenschmerzen leidet, hat oft eine recht schwache Rumpfmuskulatur. Durch diese wieder kommt es zu der falschen Haltung und auch zu Verspannungen, dies wieder führt zu Rückenbeschwerden.

Ein Kreislauf, der nie enden will, wenn man nicht etwas dagegen unternimmt. Krafttraining ist genau der passende Sport, um den Rücken zu stärken und die Schmerzen zu nehmen oder zu lindern. Der Rücken muss gestärkt werden. Dafür muss man nicht unbedingt Gewichte heben, was auch bei Rückenbeschwerden gar nicht so einfach ist, man kann sich einfach dem Schwimmen zuwenden. Wenn man schwimmt, stärkt man den Rumpf und das ohne allzu große Anstrengung. Aber man kann leider nicht jede Schwimmtechnik nutzen, um den Rücken Gutes zu tun. Das Brustschwimmen führt fast jeder Mensch durch, aber diese Art ist nicht die Beste für den Rücken. Denn gerade wenn man sich dem Brustschwimmen widmet, macht man oft ein Hohlkreuz und dies kann nicht dafür sorgen, dass der Rücken entspannt ist. Nur wenn man in der Lage ist, auf das Hohlkreuz zu achten, kann man sich dieser Schwimmform zuwenden. Richtig gut wäre der Rückenkraul-Schwimmstil. Dieser entlastet den Rücken enorm, da man den Kopf nicht drehen muss. Und da bei dieser Form auch die Hüfte aktiv ist, kann man die Rückenmuskeln stärken und besonders gut trainieren. Die Schultern werden auch von Verspannungen befreit, weil man bei diesem Schwimmstil große Armbewegungen macht. Auch das Kraulen ist zu empfehlen, wenn Menschen unter Rückenschmerzen leiden. Sicherlich etwas anstrengender als andere Schwimmarten, aber der Rumpf bleibt hier gestreckt und das ist gut für den Rücken.

Der Weg ins Schwimmbad ist leichter als der in das Fitnessstudio und da diese Sportart generell gesund für die Knochen ist, sollte man es einfach einmal für sich ausprobieren. Um aber die Rückenbeschwerden zu lindern, muss man natürlich regelmäßig zum Schwimmen gehen! Nur das regelmäßige Training kann etwas bewirken. Im Grunde sollte man 2-3 Mal die Woche auf jeden Fall zum Schwimmen gehen, wenn man akute Beschwerden hat, wäre es sogar öfter besser! (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 1 von 1 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Übungen zu chronische Nackenverspannungen lösen
weiterlesen
 
Depressionen erkennen und schnell behandeln lassen
weiterlesen
 
Trockene Heizungsluft macht krank
weiterlesen
 
Ernährung und Selbsthilfe bei Gallenbeschwerden
weiterlesen
 
Sport und Fitness für übergewichtige Menschen
weiterlesen
 
Bewusst und nachhaltig das Immunsystem stärken
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum