Samstag 23. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Ernährung und Selbsthilfe bei Gallenbeschwerden

Ernährung und Selbsthilfe bei Gallenbeschwerden

Symptome und Anzeichen einer Gallenkolik ...

 
Gallenbeschwerden sind sehr unangenehm und können heftige Schmerzen oder gar Koliken verursachen. Die Betroffenen leiden natürlich darunter sehr und von daher ist es mehr als gut, dass man sich selbst etwas behelfen kann. Gerade die Gallensteine sind es, unter denen viele Menschen leiden. Man kann sie natürlich operativ entfernen lassen, was aber nicht alle Leute wollen. Daher muss man zumindest einige Dinge beachten, wenn man mit den Steinen weiterleben will. Die Beschwerden der Gallensteine, auch Koliken entstehen in der rechten Oberbauchhälfte, können aber auch bis zum Brustkorb, bis in die Schulter und den Rücken ziehen.

Meistens ist einem schlecht dabei, man kann auch Schweißausbrüche bekommen, wie auch Fieber. Sofern man nur eine einzige Gallenkolik hatte, sollte man fettige Speisen meiden. Ebenso auch Lebensmittel, die Blähungen verursachen, wie dies viele Kohlsorten und Zwiebeln tun. Auch gekochte Eier, Hülsenfrüchte und Kaffee, wie auch Alkohol, können Auslöser für eine Kolik sein. Man sollte sich um eine gesunde und ausgewogene Ernährung kümmern, mit viel Obst und Gemüse, wenig Fett und wenig Zucker. Das ist auch für den gesamten Körper von Vorteil. Kommt es dennoch zu Gallenbeschwerden, kann eine Rotlichtlampe Abhilfe verschaffen, ebenso ein warmes Bad. Pfefferminztee wirkt krampflösend! Ansonsten kann man auch den Arzt nach Schmerzmitteln fragen, die speziell bei Gallenkoliken helfen. Sogar die Akupressur und die Akupunktur können bei den Beschwerden helfen. Ein ganz wichtiger Faktor ist auch der Stress, dieser sorgt ebenfalls für Beschwerden und man muss ihn unbedingt meiden. Das ist in der heutigen Zeit nicht so einfach, aber mit Entspannungsübungen und Bewegung kann man sich helfen. Auch die Bewegung ist sehr wichtig bei Gallensteinen, man sollte sich dem Sport widmen oder wenigstens ansonsten viel laufen gehen. Spaziergänge mit der Familie, mit dem Hund oder auch einfach alleine, sollten ausgeübt werden.

Wenn man diese wenigen Tipps beachtet, kann man mit Gallensteinen in der Tat recht lange leben. Aber auch wenn man einige Zeit lang beschwerdefrei ist, sollte man nicht wieder in alte Verhaltensmuster fallen, das kann sich ganz schnell rächen. Denn die Gallensteine verschwinden nicht durch diese Maßnahmen, sie werden nur daran gehindert, sich bemerkbar zu machen! (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Stärkung der Rückenmuskulatur durch Schwimmen
weiterlesen
 
Übungen zu chronische Nackenverspannungen lösen
weiterlesen
 
Depressionen erkennen und schnell behandeln lassen
weiterlesen
 
Sport und Fitness für übergewichtige Menschen
weiterlesen
 
Bewusst und nachhaltig das Immunsystem stärken
weiterlesen
 
Tipps zu Asthma und sportlicher Betätigung
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum