Dienstag 19. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Finanzen
 
 
Artikel: Was ist Tagesgeld?

Was ist Tagesgeld?

Ein Tagesgeldkonto wird zum sparen immer beliebter ...

 
Es gibt verschiedene Formen von Konten. Das Girokonto ist das Konto, welches fast jeder Deutsche besitzt. Es ist eine Art Wirtschaftskonto, auf das Gehälter und andere Zahlungen eingehen und von dem aus in der Regel Ausgaben, wie Miete, Strom getätigt und Rechnungen bezahlt werden. Von diesem Konto kann man Geld mit einer Geldkarte abheben und Überweisungen vornehmen. Viele Konten sind schon kostenlos, aber nicht alle. Ein Preisvergleich lohnt sich. Zum Sparen eignen sich Festgeld-und Tagegeldkonten.

Beim Festgeldkonto wird ein bestimmter Geldbetrag für einen festen Zinssatz und eine bestimmte Zeit angelegt. Das Geld kann vor Ende der Frist nicht vom Konto geholt werden. Das Tagesgeldkonto ist eine flexible Art des Sparens. Eine bestimmte Geldsumme wird auf diesem Konto zum Sparen angelegt und kann täglich je nach Bedarf abgehoben werden.

Im Vergleich zum Girokonto gibt es aber (außer den höheren Zinsen) zwei Unterschiede. Das Geld kann nicht per Geldkarte abgehoben werden und nicht verfügt werden (Überweisungen). Um Geld vom Tagesgeldkonto abheben zu können, muss man ein Girokonto haben, ein sogenanntes Referenzkonto. Aus Sicheheitsgründen werden Abhebungen von einem Tagesgeldkonto nur auf dieses Referenzkonto (Girokonto) getätigt. Bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos muss man dieses Referenzkonto angeben, kann es aber jederzeit ändern.

Die Eröffnung eines Tagesgeldkontos ist einfach. In der Bank muss sich der Kunde mit Personalausweis oder Reisepass ausweisen. Dort werden dann die Daten zum Referenzkonto aufgenommen. Passwörter oder auch Tan-Nummern zum Online Banking bekommt der Kunde danach per Post zugesandt. Bei der Eröffnung eines Online-Tagesgeldkonto bekommt der Kunde die Eröffnungsunterlagen zuerst zugesandt und muß seine Identität per Personalausweis bei einer Postfiliale bestätigen. Danach wird das Onlinekonto eröffnet und die Passwörter per Post geschickt.

Tagesgeldekonten sind in der Regel gebührenfrei und werden überdurchschnittlich hoch mit ca. 2%-4% verzinst. Durch den Wettbewerb der Banken und den Kampf um jeden Kunden gibt es zum Teil auch höhere Verzinsungen. Diese werden meist von Direkt- und Onlinebanken gezahlt. Die Einlagen auf Tagesgeldkonten sind wie beim Girokonto durch den Einlagensicherungsfonds der Banken geschützt. Unbedingt zu beachten ist, daß auch für Tagesgeldkonten ein Freistellungauftrag für den Zinsertrag gestellt werden muss. Ansonsten behält die Bank 30% Zinsen ein und 5,5% Solidaritätszuschlag.

Im allgemeinen ist ein Tagesgeldkonto eine hervorragende Alternative zum klassischen Sparbuch, da ein Tagesgeldkonto gut verzinst und dennoch flexibel ist. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 1.6 von 71 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (2)
 
13.01.2009 - 22:46 von kerstin
 
Mich interessiert noch ob man auf dieses Konto nur Geld bis zu einem gewissen Höchstbetrag einzahlen kann,auch sagte mir jemand das es diese Verzinsung nur für das erste halbe Jahr gibt. Weiss jemand vielleicht etwas mehr ?
 
----------
30.10.2008 - 13:12 von Karsten
 
Mittlerweile haben sich die Zinsen auf über 5 % erhöht.
 
----------
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Finanzen:
 
Schutz vor Phishing-Emails
weiterlesen
 
Autokauf im Ausland
weiterlesen
 
Sichere Kreditkartenzahlung
weiterlesen
 
Die Eidesstattliche Versicherung
weiterlesen
 
Vorgehen bei einem Mahnbescheid
weiterlesen
 
Günstige Autofinanzierung direkt vom Händler
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum