Dienstag 11. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Tipps und Symptome zu Kinderasthma

Tipps und Symptome zu Kinderasthma

Ursachen von allergischen Asthmaanfällen auf den Grund gehen ...

 
Viele Kinder haben Erkältungen, das ist eigentlich schon fast normal. Normal ist es aber nicht, wenn Kinder schlecht Luft bekommen, ihre kleinen Lungen pfeifen und rasseln. Manchmal handelt es sich zum Glück nur um eine Bronchitis, aber oft auch um eine Lungenentzündung oder um Asthma. Eltern die kritisch sind und der Meinung sind, dass es sich nicht einfach nur um einen schlichten Husten handelt, sollten ruhig einmal öfter zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen. Auch bei ständigen wiederholenden Erkältungen sollte man das Kind richtig durchchecken lassen, zur Not auch den Kinderarzt wechseln.

Es gibt viele Blutuntersuchungen, die den Eltern aufzeigen, was das Kind für ein Problem hat Kinderasthma wird auch durch diese Blutuntersuchung diagnostiziert. Es tut dem Kind nur einem Moment weh, das Blut abzunehmen. Eltern aber erhalten Gewissheit, die auch nötig ist. Denn auch wenn Kinderasthma sich verwachsen kann, muss es doch vernünftig behandelt werden. Kinder brauchen spezielle Medikamente, entweder als Spray, für den Inhalator oder in Tropfenform. Wie und welche Medikamente das Kind nehmen muss, wird der Arzt nach der Diagnose entscheiden und den Eltern zeigen, wie man mit welchen Geräten umgeht. Mit den passenden Arzneien kann man in Zukunft dafür sorgen, dass dem Kind sofort geholfen wird und die Erkältung nicht mehr schlimmer werden kann. So lässt sich so mancher Krankenhausaufenthalt vermeiden. Wichtig wäre auch, wenn das Kind an Kinderasthma leidet, einen Allergietest durchführen zu lassen. Denn so kann festgestellt werden, ob sich irgendwelche Dinge im Alltag des Kindes negativ auf die Gesundheit auswirken. Manche Allergien kann man ebenfalls über das Blut testen, manche über einen Atemtest und andere Allergien werden über den Pricktest auf der Haut nachgewiesen.

Alles nichts, worunter ein Kind sehr leiden müsste und von daher gehört der Test schon zu dem Muss bei Kinderasthma. Nebenher sollten Eltern dafür sorgen, dass die kranken Kinder sich oft an der frischen Luft aufhalten, denn das wird das Immunsystem stärken und das Kind wird nicht mehr laufend so oft erkranken. In der Nacht hilft übrigens auch Salzwasser, was man aufkochen kann und dann in den Raum stellt, wo das Kind schläft. Nimmt man Meersalz imitiert man den Meerurlaub und das Salzwasser wird in diesem Fall besonders gut auf die Gesundheit des Kindes wirken. (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Tipps und Hausmittel bei Blähungen
weiterlesen
 
Inwieweit kann Arbeitslosigkeit krank machen?
weiterlesen
 
Übungen und Hilfe bei Nackenbeschwerden
weiterlesen
 
Anti-Stress Apps für die Entspannung
weiterlesen
 
Anleitungen zu Selbsthypnose erlernen nutzen
weiterlesen
 
Ursachen und Symptome von Tinnitus
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum