Montag 23. Oktober 2017 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Freizeit
 
 
Artikel: Möglichkeiten der Freizeitgestaltung

Möglichkeiten der Freizeitgestaltung

Die Menschen haben heutezutage mehr Freizeit als die Generationen davor ...

 
Im Vergleich verfügen die Menschen heute über ein erhebliches Mehr an Freizeit als die Generationen davor. Das haben wir kürzeren Arbeitszeiten und neuen Arbeitszeitmodellen sowie vielerlei Hilfen im Haushalt zu verdanken. Der Begriff Freizeitgesellschaft spiegelt diese Entwicklung treffend wider. Die Zahl der Möglichkeiten, die freie Zeit mehr oder weniger sinnvoll zu nutzen, ist ebenfalls deutlich gestiegen, nicht allein aufgrund moderner Technik, sondern auch durch verbesserte Infrastrukturen. Daran, was Menschen in ihrer Freizeit unternehmen, hat sich nur wenig geändert, wenn, dann nur in kleinen Nuancen.

Schon immer haben es sich Menschen nach getaner Arbeit gerne zu Hause gemütlich gemacht. Nur, dass sie sich heute in aller Regel gerne und lange vor dem Fernseher ausruhen. Eine stetig steigende Zahl an Sendern, über Kabel oder Satellit zu empfangen, sorgt für Abwechslung und spricht die verschiedensten Interessen an, ob Sport, Nachrichten, Shopping oder Spielfilme. Wem das nicht reicht, dem stehen mit dem Videorekorder oder seit einigen Jahren auch dem DVD-Player weitere Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung.
Filme und Dokumentationen können entweder selbst aufgenommen und später gesehen werden, oder in der nächsten Videothek und inzwischen auch online ausgeliehen werden. Daneben bieten Supermärkte, Buchhandlungen und viele andere Geschäfte auch Kaufkassetten und DVDs an. Neu und gebraucht gibt es sie auch bei Onlineauktionen und Shops im Internet zu kaufen. Die Preisspanne beginnt meist bei einem Euro und ist abhängig davon, wie neu oder beliebt ein solcher Film ist.

Neben dem Fernseher haben der Computer und das weltweite Netz sich zur beliebten Form der Freizeitgestaltung gemausert. So genannte Communities, Foren, Onlinerollenspiele und generell Spiele aller Art, die Gestaltung von eigenen Internetseiten, Chaträume, Emails und das Bearbeiten von Fotos sind nur einige Beispiele dafür, wie man die Zeit am eigenen PC verbringen kann, teils bis zu mehrere Stunden am Tag.

Traditioneller ist da schon der Griff zum guten Buch. Lesen ist ein weit verbreitetes Hobby. Buchclubs, Buchhandlungen, Büchereien und Buchversender sorgen Monat für Monat für Nachschub an Liebensromanen, Krimis, Biografien und Sachliteratur. Genauso beliebt sind auch Handarbeiten, Basteln und Musizieren, wenn es darum geht, die Freizeit im Haus zu verbringen. Das kann man alleine für sich oder in der Gruppe, was auf Dauer sicherlich mehr Spaß macht und vor für Unterhaltung sorgt.

Unangefochten auf Platz eins der Beliebtheitsskala rangiert aber nach wie vor der Sport – und das nicht nur aufgrund eines neuen Körperbewusstseins und dem Streben nach einer guten Figur. Sport wird als idealer Ausgleich gesehen, weil die tägliche Arbeit häufig eintönig ist, im Sitzen erledigt wird und Bewegung allgemein zu kurz kommt. Der Körper wird im Gegensatz zum Geist in vielen Berufen nicht mehr genug gefordert, daher muss ein Gegenpol geschaffen werden.
Sportliche Aktivität ist zwar auch in den eigenen vier Wänden möglich, mit Standfahrrad, Steppgerät oder Bauchmuskeltrainer, verlangt aber Disziplin, um Ergebnisse zu erzielen. Gesünder ist Bewegung an der frischen Luft. Je nach Grad der Fitness kommen viele Sportarten in Frage. Die einfachste Form stellt Gehen dar, etwas flotter als beim Spaziergang bringt es den Kreislauf in Schwung. Joggen und als ganz neue Form Nordic Walking sind Steigerungsmöglichkeiten, die bis zum Training für einen Marathonlauf reichen.
Beliebt sind seit eh und je alle Ballsportarten, allen voran der Fußball. Schon die Jüngsten kicken mit großer Begeisterung auf dem Bolzplatz, egal ob Junge oder Mädchen. In vielen Orten gibt es freie Plätze, auf denen gespielt werden darf. Zur Verfügung gestellt werden allerdings nicht mehr nur Fußballplätze, in vielen Gemeinden stehen auch Anlagen für Volleyball, Basketball, Handball oder auch Hockey zur kostenlosen Nutzung bereit. Gibt es sie nicht, sind Vereine die idealen Anlaufstellen. Sie stellen nicht nur die Räumlichkeiten zur Verfügung, sondern haben entsprechend ausgebildete Trainer und sorgen dafür, dass bei Turnieren und Wettkämpfen die eigene Leistung unter Beweis gestellt und mit der anderer verglichen werden kann. Die Geselligkeit kommt neben dem Training meist auch nicht zu kurz, sondern wird großgeschrieben.
Das ist auch der eigentliche Grund, warum Menschen Mitglied in einem Verein werden. Sie treffen Gleichgesinnte, können fachsimpeln und feiern. Vereine gibt es zu allen Hobbys, die Deutschen sind Meister darin, Vereine zu gründen. Sammler von Briefmarken, Münzen oder Figuren aus Überraschungseiern, Bastlern von Booten, Flugzeugen und Autos, Züchtern von Kaninchen, Zierfischen, Geflügel, Hunden oder Katzen, Fans von Fußballvereinen oder Rennfahrern, Musik- und Theaterfreunde finden sich zu Vereinen zusammen. In jedem Ort gibt es einen oder gleich mehrere Schützen- und Heimatvereine, daneben finden sich unzählige Kegelvereine und Kartenclubs. Für jeden Geschmack und jedes Interesse ist also etwas dabei.
Jeder Verein ist froh über Nachwuchs und neue Mitglieder. Deshalb haben viele eine eigene Jugendgruppe, in der erfahrene Mitglieder ihr Wissen weitergeben und bei Problemen helfen. Überhaupt ist ein Verein ideal, wenn es darum, sich untereinander auszutauschen und Hilfestellungen zu geben. Wann und wo sich die Mitglieder treffen oder wie die Trainingszeiten im Sportverein sind, steht meist im Veranstaltungskalender der Tageszeitung. Viele Vereine stellen sich auch schon im Internet vor und nennen Kontaktadressen, an die man wenden kann.

Die Freizeitgestaltung von Familien muss dabei nicht immer von den Hobbys des Einzelnen abhängig sein. Zwar werden Eltern und Geschwister in der Regel zusehen, wenn ein Fußballspiel ansteht oder der Kinderchor singt. Die Möglichkeiten speziell für Familien, gemeinsam etwas zu unternehmen, sind weitaus umfassender. Eine Fahrt in einen der vielen Freizeit- und Abenteuerparks bietet sich an, kostet im Gegensatz zum Waldspaziergang oder der Radtour zum Baggersee allerdings Geld. Auch Wochenendausflüge in Ferienparks können auf dem Programm stehen, wenn es finanziell machbar ist. Besuche von Museen, die als Freiluft- oder Mitmachmuseum nicht alleine aufs Gucken beschränkt sind, der Gang ins Kino oder das Konzert stellen weitere Alternativen dar.

Die Freizeitgestaltung kann also ganz unterschiedlich ausfallen, gesellig oder ruhig, sportlich oder bequem. Für jeden ist etwas dabei, ganz unabhängig von Geschlecht und Alter. Und kosten muss es auch nicht viel. Hauptsache, es macht Spaß. Hobbys sind für viele pure Entspannung und wirken sich positiv auf das körperliche und seelische Befinden aus. Nur auf der Couch zu liegen und nichts zu machen außer zwischen den Sendern hin und her zu zappen kann das nicht leisten. Langeweile dürfte angesichts der Möglichkeiten ein Fremdwort sein und gar nicht erst aufkommen. Man muss sich nur aufraffen. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 3 von 41 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Freizeit:
 
Die Erfindung des Buches
weiterlesen
 
Mode und Trends
weiterlesen
 
Beliebte Gesellschaftsspiele
weiterlesen
 
Legal Filme downloaden
weiterlesen
 
Billig in Urlaub
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum