Freitag 14. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Verschiedenes
 
 
Artikel: Entstehungsgeschichte und Ursprung des Vatertages

Entstehungsgeschichte und Ursprung des Vatertages

Feierrituale und Bräuche zum Vatertag ...

 
Der Feiertag Christi ist schon lange ein Feiertag und wird mittlerweile vor allem als Vatertag gefeiert. Der Feiertag steht eigentlich für die Himmelfahrt von Jesus Christus und wird deshalb auch in der Schweiz Auffahrt genannt. Man feiert den Vatertag 39 Tage nach dem Ostersonntag und das auf verschiedenen Arten. Jesus ist am dritten Tag auferstanden und saß dann an der Rechten des Vaters. So ist aber nicht der Vatertag entstanden.

Eine Frau namens Louisa Dodd rief 1910 eine Bewegung zu Ehren der Väter ins Leben und zwar weil ihr Vater im Krieg von 1861-1865 gekämpft hat. Nixon erhob den offiziellen Feiertag als Präsident im Jahr 1974. Gefeiert wird der Feiertag in Ostdeutschland als heidnische Flurbegehung, wo die Gefährte, wie Bollerwagen, Anhänger und mehr, geschmückt werden. Die Schmückung erfolgt mit Birkenzweigen und Flieder. Mit auf die Tour durch Flur und Felder kommen Junggesellen, die an dem Tag die Last tragen, also Bollerwagen und Co. schieben/ziehen und auch das Bier für die Väter mitbringen. Nicht in allen Teilen Deutschlands wird der Vatertag gleich gefeiert. Manche Väter ziehen ganz ohne Gefährte durch die Gaststätten und verzichten auch auf die Junggesellen. Manche Väter feiern gar nicht mit anderen Männern, sondern nur mit der Familie. Sie genießen es, von den Kindern verwöhnt zu werden und tolle Dinge geschenkt zu bekommen. Auch Väter freuen sich wie die Mütter über selbstgebastelte Dinge oder Bilder. Diese Väter nehmen oft auch einen Brückentag, wenn auch die Kinder diesen in der Schule haben und fahren mit der Familie in den Urlaub. Ein Kurzurlaub für die ganze Familie, wo alle ihren Spaß haben.

Nur ganz selten wird Christi Himmelfahrt als wahrer Feiertag gefeiert, sondern eher als Vatertag. Und wie die Väter feiern, ist nun ganz ihre eigene Sache. In Städten ist es eher so, dass man zum Angeln fährt, in die Kneipe geht oder zu Hause bleibt. Auf den Dörfern ist es eher Brauch, dass Väter mit dem Bollerwagen losziehen und sich gemeinsam des schönen Tags erfreuen. (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Verschiedenes:
 
Preise und Kosten von Auktionshäusern im Vergleich
weiterlesen
 
Voraussetzungen zu aufstockende Leistungen beantragen
weiterlesen
 
Vorteile und Nachteile von Diäten
weiterlesen
 
Tipps zu Waschmittel für verschiedene Farben
weiterlesen
 
Beratung beim Kinder- und Jugendcoach
weiterlesen
 
Panini WM Sticker kaufen oder tauschen
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum