Sonntag 24. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Einfache Hausmittel gegen den Kopfschmerz

Einfache Hausmittel gegen den Kopfschmerz

Übungen um nackenbedingte Kopfschmerzen zu lindern ...

 
Es gibt leider immer mehr Menschen, die an nackenbedingten Kopfschmerzen leiden. Die Ursachen sind eigentlich immer die Gleichen! Wer an nackenbedingen Kopfschmerzen leidet, hat entweder eine total falsche Körperhaltung, ist ständig verspannt und überfordert und hat viel Stress. Der Nacken verspannt sich in Folge und somit entstehen die üblen Kopfschmerzen, an denen man durchaus jeden Tag leiden kann, wenn man nicht für Entspannung sorgt.

Nacken- und Kopfschmerzen beeinträchtigen einen Menschen natürlich enorm, deshalb muss man handeln. Man kann sich Massagen verschreiben lassen. Man kann die Schultern drehen, mal im Uhrzeigersinn, mal anders herum. Man sollte vorsichtig den Kopf in beide Richtungen kreisen lassen. Rotlicht und ein Wärmekissen am Abend können auch Wunder wirken. Manchmal bekommt man die Wärmebehandlung auch beim Arzt. Salben kann man sich auch kaufen und den Nacken damit verwöhnen. Das Nackenkissen sollte man so oft wie möglich nutzen, um den Nacken zu entlasten. Wenn dies alles gar nicht helfen mag, kann der Orthopäde mit Spritzen helfen. Sport ist gut, um den Schmerzen vorzubeugen. Leidet man unter chronischen Verspannungen kann man sich auch Krankengymnastik verschreiben lassen. Ebenso könnte man es mit einer Halskrause versuchen, die man sonst bei einem Schleudertrauma verschrieben bekommt. Diese stellt den Nacken erst einmal ruhig und so kommt Entspannung in diesen. Man sieht, es gibt viele Dinge, die man für den Nacken tun kann, damit man auch die lästigen Kopfschmerzen wieder loswerden kann. Am wichtigsten ist jedoch auch an die Zukunft zu denken. Dafür sollte man einfach lernen, die richtige Haltung zu bewahren. Die Schultern sollten nicht mehr hochgezogen werden, weil dies Verspannungen herbeiführt. Weiterhin sollte man den Stress reduzieren, weil dieser auf Dauer nicht nur auf den Nacken und den Kopf gehen kann, sondern auch auf den Magen und andere Organe.

Entspannung ist ein Muss, ob man diese nun durch einen Spaziergang erzielt oder aber durch Sport oder durch verschiedene Entspannungsübungen. Yoga kann helfen, Atemübungen können hilfreich sein, Meditation, Suggestionen, autogenes Training und andere Entspannungstechniken. Man kann sie entweder zu Hause erlernen oder einen Kurs besuchen. Wichtig ist nur, dass man die Entspannung täglich durchführt, damit man auf Dauer keine Beschwerden mehr hat und das Leben wieder angenehmer leben kann. (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Tipps und Techniken zu professioneller Zahnreinigung
weiterlesen
 
Kreislauf stärken und in Schwung bringen
weiterlesen
 
Tipps um das eigene Selbstvertrauen zu stärken
weiterlesen
 
Therapietipps zur Sehnenentzündung an der Schulter
weiterlesen
 
Symptome und Therapien von Neurodermitis
weiterlesen
 
Innere Abwehrkräfte steigern und Krankheiten vorbeugen
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum