Sonntag 23. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Häufigste psychische Störungen und Krankheiten

Häufigste psychische Störungen und Krankheiten

Online Psychotherapieeine gute Alternative? ...

 
Es gibt in der heutigen Zeit leider sehr viele Menschen, die an psychischen Erkrankungen leiden. Schuld daran trägt oft der Stress, dem man jeden Tag ausgesetzt ist. Aber auch andere Gründe gibt es, nicht verarbeitete Trauer oder ein anderer Schicksalsschlag. Warum man die Krankheit hat, ist zweitrangig. Wichtig ist, dass man etwas tut, um sie wieder zu verlieren, denn sie kann sehr belastend sein.

Wenn man sich um diesen Fakt kümmert, dann kommt alleine heraus, warum man die Krankheit bekommen hat und man wird lernen, dieses zu verarbeiten und auch ansonsten der Erkrankung die Stirn zu bieten. Die häufigsten psychischen Krankheiten, vor allem die, die auch am bekanntesten sind, sind die Panikstörung, die Angsterkrankung, die Depressionen. Als erstes gehört man mit seinen Problemen zu einem Arzt, der wird untersuchen, ob eventuell auch eine organische Erkrankung vorliegt. Wenn diese ausgeschlossen werden kann, bekommt man eine Überweisung für die Therapie. Diese jedoch kann nicht immer so schnell beginnen, wie man sich dies wünscht, denn es gibt zu viele erkrankte Personen und zu wenige Psychotherapeuten. In der Stadt muss man oft 3-6 Monate auf einen guten Therapieplatz warten, auf dem Dorf kann dies sogar bis zu einem Jahr dauern. Nun könnte man auch auf andere Städte oder Dörfer ausweichen, aber auch dort sieht es nicht anders aus und man muss, wenn man vorher dort einen Platz bekommt, viel Fahrerei auf sich nehmen. Dazu ist man nicht immer in der Lage oder hat keine Lust darauf. Daher wird man aufatmen können, dass es wohl bald die Online Therapie gibt, die derzeit noch ausgetestet wird. Die Online Psychotherapie sorgt dafür, dass man anders mit der Panik, mit der Depression oder anderen seelischen Problemen umgehen kann. Man bekommt Anweisungen, an die man sich halten muss und lernt so, mit der Erkrankung besser umzugehen.

Die Online Therapie hat derzeit noch den Sinn, die Zeit bis zur eigentlichen Therapie zu überbrücken. Sie kann aber auch bei leichten Problemen gänzlich helfen, das wird man mit der Zeit feststellen! Und das Erstgespräch beim Therapeuten wird zeigen, wie weit man ist. Denn bevor die eigentliche Therapie in einer Praxis beginnen kann, muss man erst ein Erstgespräch führen! Fakt ist, es ist lohnend, sich über die Online Therapie zu informieren. Zuerst bei der eigenen Krankenkasse und dann auch über das Internet! (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Innere Abwehrkräfte steigern und Krankheiten vorbeugen
weiterlesen
 
Symptome und Therapien von Neurodermitis
weiterlesen
 
Therapietipps zur Sehnenentzündung an der Schulter
weiterlesen
 
Tipps für eine gute Verdauung und Stoffwechsel
weiterlesen
 
Tipps und Behandlung zur Nasennebenhöhlenentzündung
weiterlesen
 
Vorteile und Nachteile elektrischer Zahnbürsten
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum