Dienstag 25. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Die Qual der Berufswahl bei Jugendlichen

Die Qual der Berufswahl bei Jugendlichen

Viele Schüler ohne Ausbildungsplatz ...

 
Die Zeiten werden immer schwerer, es gibt viel zu viele junge Menschen, die ohne einen Ausbildungsplatz auskommen müssen. Alle Schüler haben einen Traumjob und wollen genau diesen erlernen können und später ausüben dürfen. Leider ist es so, dass manche Stellen sehr begehrt sind und die Firmen sich ihre Auszubildenden aussuchen können. Somit werden viele Jugendliche nicht angenommen, weil das Zeugnis nicht ganz so gute Noten aufweist, weil sie vielleicht bei dem Vorstellungsgespräch einen Fehler gemacht haben und mehr.

Viele Jugendliche verzweifeln, andere sitzen zu Hause vor den Spielekonsolen und kümmern sich nicht um eine andere Arbeit. Die Arbeitslosenzahlen wollen uns natürlich am liebsten nicht mitteilen, wie viele Jugendliche, gerade aus der Schule, unter den Arbeitslosen sind. Daher werden diese oft in Schulungen und Kurse gesteckt, weil sie dann nicht mehr zu den Arbeitslosenzahlen gezählt werden müssen. Dass die Kurse und Schulungen aber eigentlich nichts anderes als eine Form von Beschäftigungstherapien sind, sagt niemand. Denn noch kein Schüler wurde wegen einer Schulung vom Arbeitsamt bei einem Arbeitgeber dankend genommen. Schüler oder bereits arbeitslose junge Leute, sind aber manchmal auch etwas stur und wollen einfach nicht in andere Berufe einsteigen, obwohl es gerade bei den Bäckern und Metzgern und einigen anderen Berufen, viele Ausbildungsstellen gibt, die noch nicht besetzt werden konnten. Manchmal muss man vielleicht einen anderen Weg einschlagen, anstatt sich festzubeißen, immerhin geht es um die Zukunft und jede Ausbildung ist auf jeden Fall besser, als gar keine vorweisen zu können. Die Arge kann informieren, in welchen Berufen es noch genügend Stellen gibt und wo man sich als Auszubildender bewerben könnte. Mehr junge Menschen sollten sich gut informieren und finden vielleicht einen Beruf, der dem Wunschberuf ähnelt und der auch viel Freude mit sich bringen wird.

Alles ist besser, als ganz ohne Arbeit dazustehen und eine große Lücke in seinen Bewerbungen aufzuweisen. Dies spricht nicht für die Arbeitssuchenden, wie alt man auch ist. Daher sollte es dazu gehören, alle Schüler rechtzeitig darauf vorzubereiten, dass nur eine Jobwahl keine gute ist. Umso mehr Jobs einen jungen Menschen interessieren, desto mehr Möglichkeiten wird er haben, eine Ausbildung finden zu können. (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Integrationshilfen für Migranten an Schulen
weiterlesen
 
Vorteile und Nachteile einer Selbstständigkeit
weiterlesen
 
Mit guten Ideen in die Selbständigkeit
weiterlesen
 
Bewerbungsschreiben perfekt und fehlerfrei gestalten
weiterlesen
 
Preise und Stundenlöhne für Hundebetreuung
weiterlesen
 
Tipps für Onlinebewerbung auf Job oder Ausbildungsstelle
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum