Montag 25. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Nasenpolypen bei Kindern und Erwachsenen entfernen

Nasenpolypen bei Kindern und Erwachsenen entfernen

Hilfreiche Nasenspülungen bei Polypen verwenden ...

 
Polypen betreffen vor allem Kinder und Eltern haben es dann nicht leicht. Denn immerhin steht in der Regel eine Operation an, die man nicht immer unbedingt wünscht. Umso älter die Kinder sind, können sie dies einschätzen und wünschen keine Operation. Eltern wissen um die Risiken. Nun sei einmal gesagt, dass es nicht immer unbedingt die OP sein muss. Das Kind sollte ruhig 2 oder 3 Ärzten vorgeführt werden. Denn Ärzte die selbst operieren, empfehlen in der Regel sehr wohl die OP.

Kinderärzte wollen meist das Beste für die Kinder und empfehlen die OP ebenso. Aber man wird auch auf Ärzte treffen, die nicht sofort eine OP anraten, sondern erst einmal andere Wege gehen. Akupunktur ist eine Möglichkeit, damit sollen Polypen schwinden können. Meersalznasenspray ist eine weitere Variante, um sich von Polypen zu verabschieden. Bei so manchen Nutzern soll es geholfen haben, damit die Polypen gänzlich verschwinden oder auf jeden Fall so immens schrumpfen, dass man keine Operation mehr braucht. Auch gut sind Nasenspülungen, denn diese sorgen dafür, dass Bakterien ausgeschwemmt werden und die Polypen sich normalisieren können. Aber es gibt noch andere Dinge, die helfen können oder helfen sollen. Nasenspülungen mit Meersalz sind empfehlenswert. Wer einmal mitbekommen hat, welche Wirkung die Meer-Luft auf die Bronchien und die Lunge hat, kann sich dies wohl vorstellen. Natürlich wird niemand die Garantie dafür übernehmen, dass all diese Dinge wirklich hilfreich sind, aber da man nichts zu verlieren hat, kann man es zumindest versuchen. Warum nicht wenigstens einen Versuch starten, um zu sehen, ob es ohne Operation geht. Auch empfehlenswert ist die Homöopathie, hier gibt es einige Mittel, die man verabreichen kann und die wahre Wunder wirken können.

Wer sich einmal im Internet umschaut, wird auf viele Erfahrungsberichte stoßen, wo Globui empfohlen werden, weil sie anderen Menschen schon geholfen haben. Und man kann nicht viel verkehrt machen, man kann dem Kind eventuell ganz ohne Operation helfen, von daher sollte man sich auf jeden Fall erkundigen und den Kinderarzt oder Hals-Nasen-Ohren-Arzt um Empfehlungen bitten. Ein Versuch ist lohnend, operieren kann man immer noch! (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Ursachen und Medikamente bei Zahnfleischentzündungen
weiterlesen
 
Arten der Hypnose beim Zahnarzt
weiterlesen
 
Arten von Gesundheitstees im Testvergleich
weiterlesen
 
Ursachen und Hausmittel bei einer trockenen Nase
weiterlesen
 
Anwendung und Wirkung von Schüßlersalzen
weiterlesen
 
Gesund Abnehmen nur mit Nahrungsumstellung
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum