Mittwoch 26. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Finanzen
 
 
Artikel: Das Auto verpfänden, um Bargeld zu erhalten?

Das Auto verpfänden, um Bargeld zu erhalten?

Den Gang zum Autopfandleihhaus gut überlegen ...

 
Derzeit findet man im Internet viele Autopfandhäuser und viele Menschen erliegen der Werbung und geben das eigene Auto als Pfand ab. Warum auch nicht? Immerhin bekommt man doch sofort Bargeld und kann das Auto weiterhin fahren! Nun ja, aber ganz so einfach ist das Ganze dann doch nicht, wenn man ein wenig nachdenkt! Wenn man sein Auto verpfändet, bekommt man von fast allen Anbietern Bargeld und darf den Wagen trotzdem weiterhin fahren. Man ist also mobil unterwegs und hat das Gefühl, dass man nichts verkehrt gemacht hat.

Soweit so gut! Aber leider ist es ja nun einmal so, dass man das Bargeld gerade dringend braucht, sonst würde man nicht auf eine solche Idee kommen. Wenn man keinen Kredit bekommt, keinen Dispo erhält und auch bei Freunden und der Familie nichts leihen kann, erscheint Autopfand eine gute Alternative zu sein. Aber man muss bedenken, man bekommt Geld, was man auch wieder zurückzahlen muss. Nicht etwa auf Raten, sondern in einer ganzen Summe und das bis zu einem gewissen Termin. Hier sind alle Pfandleiher etwas unterschiedlich, weshalb man auch keine Zeiten benennen kann. Aber Fakt ist, man bekommt jetzt gerade Geld, was man dann wieder zurückzahlen muss. Und wenn man doch jetzt kein Geld hat, wieso sollte man dann in drei Monaten oder in einem halben Jahr über so viel Geld verfügen? Nicht selten passiert es, dass man es sich nicht gut genug überlegt hat und der Wagen leider weg ist. Man kann sich nicht an die Abmachung mit dem Autopfandhaus halten und deshalb gehört der Wagen dann auch diesem. Hier ist der Punkt, warum sich das Geschäft mit dem Autopfand auch lohnt und weshalb man den Noch-Besitzern, das Auto so großzügig überlässt. Man muss erst einmal die Kunden anlocken. Würde man das Auto dort abstellen müssen, würde man sich die Sache eindeutig besser überlegen. Aber wenn man doch den Wagen behalten darf, wer kann da schon Nein sagen?

Aber auch hier muss und sollte man auf jeden Fall gezielt überlegen, denn sonst steht man nach der Frist noch schlimmer da als vorher. Es gibt bestimmt immer Möglichkeiten, noch auf einem anderen Weg zu Geld zu kommen. Vielleicht kann man eher Schmuck oder eine Konsole versetzen, wo es nicht ganz so schlimm ist, wenn man dies nicht mehr zurückholen kann. Vielleicht aber macht man an anderen Stellen Ratenzahlungen aus und kann somit entspannt aufatmen? Bitte immer erst überlegen, dann handeln! (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Finanzen:
 
Angebote zum Prämiensparen im Vergleich
weiterlesen
 
Vorteile und Nachteile von Dispo oder Kredit
weiterlesen
 
Was Kinder an Taschengeld bekommen sollten
weiterlesen
 
Möglichkeiten um die Haushaltskasse aufzubessern
weiterlesen
 
Versicherungen kündigen und einfach Geld sparen
weiterlesen
 
Wichtige Dinge die man beim Autokauf beachten sollte
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum