Montag 17. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Freizeit
 
 
Artikel: Kinder an geregelte Schlafenszeiten gewöhnen

Kinder an geregelte Schlafenszeiten gewöhnen

Kinder sollten im eigenen Bett schlafen ...

 
Wenn man Kinder hat, weiß man in vielen Sachen ganz automatisch, wie man die Kids erziehen möchte. Manchmal testen die Kinder aber auch aus, wie weit sie mit einem bestimmten Verhalten gehen können. Das betrifft auch die Schlafenszeiten oder das Schlafen im eigenen Bett. Viele Kinder versuchen mit verschiedensten Tricks bei den Eltern im Bett zu landen. Während Paare recht strikt vorgehen und das Übernachten im Elternbett nicht immer erlauben, ist es bei Singles doch etwas anders.

Den Alleinerziehenden macht es nichts aus, mit dem Kind im Bett zu liegen, ganz im Gegenteil, müssen sie auch nicht alleine schlafen. Wenn man es aber zu oft zulässt, dann ist das Problem das, das die Kinder sich daran gewöhnen und nicht im eigenen Bett schlafen wollen. Die Eltern müssen sich dann auf erhebliche Probleme einstellen. Wenn die Kinder noch in den Kindergarten gehen, ist es nicht ganz so schlimm, weil man dann trotzdem hart durchgreifen kann und sie später schlafen, außer man muss arbeiten. Bei Schulkindern hat man den Druck, dass die Kinder früh aufstehen müssen und umso später es wird, desto nervöser wird man und desto eher gibt man nach. Kinder versuchen viel, damit die Eltern weich werden. Einmal von dem „Bitte darf ich“, bis zu dem richtigen Gebettele. Über das „Ich rede nicht mehr mit Dir“, bis zu dem richtigen Wüten, wo auch Teddys und andere Gegenstände geschmissen werden oder laut geweint wird. Von dem Pipi müssen, bis hin zu dem „Ich habe Hunger“. Über das „Ich habe Durst“ bis hin zu dem Bauchweh oder anderen Leiden. Auch Albträume sind nicht selten. Wer hier keine harten Nerven hat, kann nur weich werden bei all den Ideen des Kindes. Besser wäre, man übt das ganze am Wochenende. Da haben Eltern und Kinder Zeit und es ist nur halb so wild, wenn sich das Kind immer etwas einfallen lässt. Man kann dem Kind ein kleines Licht anlassen, ein Hörspiel anmachen und alle 10 Minuten gucken gehen. Das gibt schon eine gewisse Sicherheit, auch zwischendurch mal fragen, ob das Kind noch wach ist und dass man gleich kommt, ist erlaubt.

Kinder fühlen sich so weniger alleine und können damit besser umgehen. Natürlich muss man die Zeit dann jedes Mal strecken, denn es soll ja auch in der Woche klappen. Wenn man nicht schwach wird, kann das Ganze nach einer Woche wieder zur Routine geworden sein und man sollte sich merken, dass das Kind nur ins Elternbett gehört, wenn es wirklich mal in der Nacht wach wird und einen Albtraum hat oder wenn es krank ist. Am Wochenende sollte man nur eine Nacht erlauben, wenn überhaupt. (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Freizeit:
 
Anleitungen zu Osterdeko selber machen
weiterlesen
 
Kostenlos online Gitarre spielen lernen
weiterlesen
 
Filme schauen am Tablet PC
weiterlesen
 
Brettspiele für Kinder, Erwachsene und Senioren
weiterlesen
 
Bücher, Filme, Hörspiele und CDs günstig ausleihen
weiterlesen
 
Sinnvolle Freizeitbeschäftigungen für Kinder
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum