Freitag 14. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Die Arbeit gekündigt, und nun?

Die Arbeit gekündigt, und nun?

Oft trifft es viele unerwartet ...

 
Viele Menschen verlieren in der heutigen Zeit ohne Vorwarnung ihren Job. Auch wenn sie bis dahin eine gute Leistung in ihrem Beruf erbracht haben und sich bis dahin sicher waren, eine feste Position in der Firma einzunehmen, so können verschiedene Faktoren zur plötzlichen Entlassung führen. Viele Betriebe nennen wirtschaftliche Gründe oder entscheiden sich für jüngere, schlechter bezahlte Mitarbeiter, da sie sich von ihnen Innovationen und geringere Gehaltskosten versprechen. Aber auch junge Menschen können plötzlich ihre Anstellung verlieren. Hierzu können ebenfalls wirtschaftliche oder auch persönliche Gründe des Arbeitgebers zählen.

Ist die Situation eingetreten, so sind die Betroffenen meist schockiert und apathisch. Selten rechnet ein Arbeitnehmer direkt mit einer Kündigung, sondern denkt, er würde für die Firma fest zum Inventar gehören oder eine Vorwarnung bekommen, wenn sich der Chef zu einer Kündigung entschließen muss.

Einen neuen Job zu finden ist von Branche zu Branche unterschiedlich schwer. So muss der gekündigte Arbeitnehmer mit anderen Arbeitsbedingungen bei einer neuen Stelle rechnen, als er sie vielleicht durch seinen alten Job gewohnt war. Andere oder sogar längere Arbeitszeiten und ein weiterer Weg zur neuen Firma sind hier typische Merkmale einer Veränderung. Auch kann ein alteingespieltes Kollegenteam nur schwer durch ein neues, fremdes ersetzt werden. Aber in den Zeiten der hohen Arbeitslosigkeit ist jeder Arbeitnehmer um eine neue Anstellung froh, da die Arbeitslosengelder schwer zum Überleben reichen, gerade wenn man einen gewissen Lebensstandard gewohnt ist.
Findet man nicht direkt eine neue Anstellung, so sollte man sich auf jeden Fall bemühen `im Gespräch` zu bleiben. D.h. den Kontakt zu Arbeitsagenturen und wenn für denjenigen persönlich vertretbar auch zu Zeitarbeitsfirmen zu suchen. Generell ist es besser eine zeitlich begrenzte nicht ganz so hochwertige Arbeit zu verrichten, als komplett aus dem Arbeitsleben ausgegrenzt zu sein. Gerade Langzeitarbeitslosen fällt zum Beispiel die Wiedereingliederung in das Arbeitsleben dadurch schwer, dass ihre Struktur des Tagesablaufs meist komplett verloren gegangen ist. Die Konzentration reicht nicht mehr für den ganzen Tag aus und auch die Disziplin, sich an feste Termine und Abläufe zu halten, nimmt in den meisten Fällen ab.

Einige Arbeitssuchende entdecken für sich auch die Möglichkeit des `Job-Hoppings`. So werden Berufe, die für den Arbeitssuchenden immer als interessant gegolten haben, in der Zeit der Arbeitssuche z.B. als Minijob ausprobiert. Ein Wechsel vom Bürokaufmann zum Blumenverkäufer ist bei dieser Variante der Arbeitssuche keine Seltenheit. Jobs werden hier als Sprungbretter und zur Erweiterung des Erfahrungsspielraums verstanden.
Hat man an dieser Variante der Beschäftigung Interesse, so sollte man darauf achten, den Rücksprung in seinen eigentliche Beruf zu schaffen oder sich bei Interesse qualifiziert für den Minijob ausbilden zu lassen. So beispielsweise kann der ehemalige Bürokaufmann als Blumenhändler eine Lehre zum Floristen absolvieren und so vielleicht seine kaufmännischen und neu erworbenen floristischen Kenntnisse kombinieren.

Abschließend ist festzustellen, dass die progressive Suche nach Arbeit und das Eingehen von Kompromissen für Arbeitssuchende eine Tugend ist, die sie sich dringend aneignen sollten, falls diese nicht schon vorhanden ist. Die Arbeit kommt nämlich nicht zum Arbeitssuchenden, sondern dieser muss sich seine neuen Aufgaben eigenständig suchen. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 3 von 4 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Arbeiten in Dubai
weiterlesen
 
Arbeiten auf der Bohrinsel
weiterlesen
 
Anspruch auf Arbeitslosengeld I
weiterlesen
 
Ausbildung bei der Bundeswehr
weiterlesen
 
Studieren in Deutschland
weiterlesen
 
Schule fertig, wie gehts weiter
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum