Donnerstag 27. Juli 2017 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Fiebrige Infekte und Erkrankungen bei Kindern

Fiebrige Infekte und Erkrankungen bei Kindern

Fieber bei Kindern ist im Grunde nicht schlimm ...

 
Kinder haben schon einmal eine Erkrankung. Meist ist es die Erkältung und diese sogar oft. Eltern geraten dabei dann auch schon mal schnell in Panik, wenn das Baby, Kleinkind oder Kind Fieber bekommt. Zu schnell gibt man Fiebermittel, weil man erst gar nicht will, dass das Fieber weiter steigt. Dabei raten alle Kinderärzte, dass man abwarten sollte, bis die Kinder 39 Grad Fieber haben, dann kann man das Fiebermittel geben. Vorher ist es gut und lässt den Körper selbstständig gegen die Erkältung kämpfen. Wenn das Fieber trotz Mittel nicht sinkt, sollte man in ein Krankenhaus fahren oder den Arzt aufsuchen.

Meist ist es aber so, dass Kinder immer dann krank werden, wenn die Kinderarztpraxis geschlossen ist. Das Kind hat bei Fieber, welches nicht auf Mittel reagiert, eine Entzündung im Körper und braucht Antibiotika. Wer schnell handelt, erspart dem Kind noch weitere Leiden, wie eine dicke Mandelentzündung, die Lungenentzündung oder aber auch die schwere Bronchitis. Solange das Fieber aber nicht auf 39 steigt und dann auch noch auf das Mittel reagiert und nicht länger als drei Tage andauert, muss man sich nicht allzu große Sorgen machen. Hier muss man akzeptieren, wie es nun einmal ist: Viele Kinder reagieren immer auf die kleinste Erkrankung mit Fieber. Welches man übrigens auch mit Wadenwickel bekämpfen kann, aber nicht mit kaltem Wasser, wie es viele Eltern tun. Das Wasser sollte lauwarm sein, so kann es das Fieber am besten herabsenken. Und auch, wenn das Kind noch so durchhängt, wichtig ist zu trinken.

Umso mehr das Kind trinkt, desto besser kann der Körper mit dem Fieber arbeiten. Auch Kinderärzte können den Eltern bestimmte Dinge empfehlen, um Fieber auf natürliche Art und Weise zu senken. Es gibt so viele tolle Hausmittel, da muss es nicht immer unbedingt Chemie sein. Vor allem dann nicht, wenn man ein Kind hat, welches sehr oft Fieber bekommt. Was aber nicht heißt, dass man auf Fiebermittel verzichten kann, diese sollte man bei Kindern immer im Hause haben, damit man schnell reagieren kann, wenn etwas ist und nicht erst in die Apotheke eilen muss. (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Typischen Winterkrankheiten effektiv vorbeugen
weiterlesen
 
Hausmittel zur Linderung einer Augenentzündung
weiterlesen
 
Anwendung und Wirkung der Bachblüten
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum