Freitag 21. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Vorteile und Nachteile einer Verbeamtung

Vorteile und Nachteile einer Verbeamtung

Beamter werden und einen sicheren Beruf haben ...

 
Auch wenn man sich gerne über Beamte witzig macht, so haben diese einen Beruf, den man ihnen oft neidet. Denn Beamte sind unkündbar, bekommen eine höhere Rente und haben den Vorteil, selbst bei Banken einen Beamtenkredit beantragen zu können und diesen zu besonders guten Konditionen zurückzahlen zu dürfen. Daher ist es manchmal wohl eher so, dass die Witze aus Neid entstehen, denn Beamte müssen natürlich auch für ihr Geld arbeiten. Beamter im einfachen Dienst kann man schon mit Hauptschulabschluss werden, kann dann Busfahrer oder Postbote werden. Wo die wenigsten Menschen wissen, dass selbst diese zu den Beamten zählen.

Der mittlere Dienst fordert den Realabschluss, in seltenen Fällen reicht noch der Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung muss vorliegen. Dann kann man im Bereich der Sachbearbeitung tätig werden, wie zum Beispiel bei der Bundeswehr. Möchte man in den gehobenen Dienst, braucht man eine Fachhochschulreife und Man braucht ein Fachstudium für den nichttechnischen Bereich und den Bachelor. Im Technischen Dienst muss man ebenso den Bachelor haben und den 1-2 jährigen Vorbereitungsdienst durchgeführt haben. Für den hohen Dienst braucht es die höchstmögliche Ausbildung, zu dem auch ein Masterstudium gehört oder aber ein gleichwertig abgeschlossenes Studium der Hochschule. Wie man sieht, ist es gar nicht so leicht, ein Beamter zu werden. Und man kann davon ausgehen, dass die Beamten es nicht verdient haben, verhöhnt zu werden. Sie haben hart gearbeitet, um ihren Weg gehen zu können und genau das können im Grunde alle Menschen, die ein wenig ehrgeizig sind.

Wer als Beamter arbeitet, kann es nämlich besser nicht treffen. Man hat recht gute Arbeitszeiten, man bekommt einen guten Lohn, so dass sich sogar die Teilzeitarbeit lohnen würde und man kann sich später auf seine Rente verlassen. Sogar wenn man schon aus der Schule ist, kann man noch immer den Weg des Beamten gehen, wenn man sich um die passenden Abschlüsse kümmert. Recht leicht und vor allem mit einem guten Ziel vor Augen, wird man zu einem Beamten. Daher sollte man sich diesen Beruf wirklich gut überlegen, es lohnt sich. Beamte wird es auch immer geben, daher muss man keine Sorge haben, dass man einen Beruf lernt, der später nichts mehr bringt.
(don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Pflegepersonal und Haushaltshilfen aus Polen engagieren
weiterlesen
 
Für viele Alleinerziehende Selbstständigkeit als Lösung
weiterlesen
 
Serviceberufe speziell für Langschläfer
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum