Samstag 23. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Ausbildung bei der Bundeswehr

Ausbildung bei der Bundeswehr

Auch die Bundeswehr bietet attraktive Ausbildungsmöglichkeiten ...

 
Die Bundeswehr ist ein staatliches Organ, welches für die Verteidigung der Bundesrepublik Deutschland verantwortlich ist. Die Bundeswehr sorgt somit für die innere Sicherheit und verteidigt das Land gegen mögliche Angriffe. Gleichzeitig ist die Bundeswehr aber auch international aktiv. So kann sie für die NATO in Krisengebieten tätig werden, um die dortige Bevölkerung zu schützen, ebenso gehört die Unterstützung von Bündnispartnern dazu.
Ebenso vielfältig wie die Aufgaben der Bundeswehr sind auch die jeweiligen Ausbildungsbereiche. Hierbei unterscheidet man zwischen zivilen und militärischen Ausbildungsberufen. Jeder Beruf bietet andere Karrierechancen und Weiterbildungsmöglichkeiten, ebenso fordert jedes Berufsbild eine andere Qualifizierung und einen anderen Schulabschluss.

So sind Menschen mit einem Realschulabschluss befähigt, bei der Luftwaffe eine Ausbildung zum Flugabwehrraketenfeldwebel oder bei der Streitkräftebasis zum Feldjägerfeldwebel zu absolvieren. Ein Feldwebel arbeitet hierbei als Vorgesetzter in den oben genannten Teilbreichen wie Heer, Marine oder Luftwaffe. Als Vergleich kann man den Feldwebel auch als Meister bezeichnen.

Natürlich sind für den Einstieg bei der Bundeswehr auch für einen Feldwebel einige Voraussetzungen nötig. So müssen Bewerber die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, gleichzeitig darf die Körpergröße 1,55 Meter nicht unterschreiten. Auch darf für diese Ausbildung das 25. Lebensjahr noch nicht überschritten sein. Desweiteren müssen sich Bewerber verpflichten, für mindestens 12 Jahre der Bundeswehr anzugehören. Wer all diese Voraussetzungen erfüllt, wird zu einem Eignungstest eingeladen, bei dem auch noch einige körperliche Voraussetzungen verlangt werden.

Wer eine Ausbildung bei der Bundeswehr nach dem Abitur plant, der hat weitere Möglichkeiten. So ist hier die Laufbahn des Offiziers ebenso möglich wie der Beginn eines Studiums. Da die Bundeswehr ihre Führungskräfte gern selbst ausbildet, haben Abiturienten hier die Chance, ein Studium an den internen Hochschulen München oder Hamburg zu absolvieren. Die Anzahl der Studenten bei der Bundeswehr ist begrenzt, daher findet der Unterricht in kleinen Einheiten statt. Der Vorteil hierbei ist, das Studenten keine Zahlungen leisten müssen, sondern sogar das Gehalt von Offiziersanwärtern erhalten. So ist ein Studium frei von finanziellen Sorgen möglich. Studiengänge, die ausgewählt werden können, sind zum Beispiel Ingenieurwissenschaften oder aber medizinische Studiengänge.
Wer im militärischen Bereich die Laufbahn des Offiziers einschlagen möchte, der erlangt hierbei in erster Linie Führungsqualitäten, um später Soldatinnen und Soldaten auszubilden.

Auch bei Studium oder Offizierslaufbahn gibt es Verpflichtungszeiten, die ebenfalls 12 Jahre betragen. Die Ausbildung kann bereits mit 17 Jahren begonnen werden, das Höchstalter beträgt auch hier 25 Jahre.
Ebenso wie bei der Ausbildung zum Feldwebel müssen vor der Einstellung noch einige Tests bestanden werden. Dies sind Eignungstests, die sowohl Wissen als auch körperliche Fitness verlangen. Welche Voraussetzungen hier verlangt werden, können Interessenten auf der Homepage der Bundeswehr nachlesen. Hier erlangt man auch einen kurzen Einblick in eventuell vorkommende Testaufgaben.

Informationen bekommen Interessenten aber auch auf zahlreichen Veranstaltungen der Wehrdienstberatungsbüros, bei denen persönliche Fragen gestellt werden können.

Fazit: Die Ausbildung bei der Bundeswehr ist sehr vielfältig und interessant. Wer die oft hohen Voraussetzungen erfüllt und sich mit der Verpflichtungszeit arrangieren kann, der hat nicht nur gute Karrieremöglichkeiten, sondern auch hohe Verdienstaussichten. Im Übrigen sind Männer und Frauen gleichgestellt und werden für alle Berufe gleichermaßen berücksichtigt. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 2.4 von 185 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (10)
 
01.06.2009 - 15:31 von Dave
 
Guten Tag ich würde gerne sofort eine Militärische Laufbahn anfangen und den Rang Oberfeldwebel erreichen Freue mich über jede Antwort Danke
 
----------
13.05.2009 - 14:33 von christopher
 
Hallo, ich hab da mal eine Frage, wenn man Kampfpilot werden möchte, welche schulische Leistungen, sprich Fächer usw. müssen erfüllt werden? Danke im voraus
 
----------
08.05.2009 - 14:01 von vicky
 
Ich habe auch bei einer Bundeswehr-Dienststelle nachgefragt und die sagten mir auch das man nicht mit jedem Abschluss da genommen wird
 
----------
14.01.2009 - 19:47 von Nadine
 
Du kannst eigentlich egal mit welchem Abschluss auch immer, bei der Bundeswehr arbeiten.
 
----------
07.01.2009 - 01:37 von Andy
 
All die, die noch keine Nachricht bekommen haben und keine Adresse zum bewerben, glaubt mir es kommt von alleine. Dann meldet sich bei euch das zuständige Kreiswehrersatzamt und dann könnt ihr ankreuzen was ihr wollt!
 
----------
21.01.2008 - 22:01 von Sven
 
Ja, das ist richtig. Die Bundeswehr darf nur um Katastrophenfall im Inland tätig sein, um bei Großschadenslagen unterstützend zur seite zu stehen. Wer zur Bundeswehr gehen möchte kann dies auch mit Hauptschulabschluss. Allerdings dann nur in die Mannschaften. Also können keine Offiziere oder Unteroffiere werden.
 
----------
16.01.2008 - 19:11 von christopher
 
Ich muss sagen das ich viele Infos aus dem Text erhalten habe, aber ich möchte mich bewerben, nur habe ich keine Adresse wo ich mich bewerben kann und deshalb finde ich diese Seite nicht gerade perfekt, aber ich schau gern einfach mal weiter...
 
----------
11.01.2008 - 21:22 von Marvin
 
Ich bin gerade mal 13, aber ich will bei der Bundeswehr arbeiten !! Was für einen Schulabschluss benötigt dafür bitte ??
 
----------
09.01.2008 - 09:22 von Janisch, Anne-Katrin
 
Ich habe leider nur einen erweiten Hauptschulabschluss aber würde trot meiner schlechten Noten gern bei der Bundeswehr arbeiten !!!! Besteht trotzdem die Chance einen Ausbildungsplatz zu bekommen ?? Mit freundlichen grüßen A.-K. Janisch
 
----------
04.04.2007 - 13:30 von chris schneider-neubert
 
So ist es ja ein ganz guter Artikel, aber eine Anmerkung. Die Bundeswehr ist nicht für die innere Sicherheit verantwortlich, da dies durch das Grundgesetz verboten ist. Diese Aufgabe übernimmt die Polizei
 
----------
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Die Arbeit gekündigt, und nun?
weiterlesen
 
Arbeiten in Dubai
weiterlesen
 
Arbeiten auf der Bohrinsel
weiterlesen
 
Studieren in Deutschland
weiterlesen
 
Schule fertig, wie gehts weiter
weiterlesen
 
Studium neben dem Beruf
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum