Montag 25. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Wohnen
 
 
Artikel: Hausbau oder Fertighaus?

Hausbau oder Fertighaus?

Die richtige Wahl treffen ...

 
Aufgrund von günstigen Bausparverträgen und Finanzierungsmöglichkeiten entscheiden sich heutzutage immer mehr Paare bzw. Familien zum Bau eines eigenen Hauses. Sind die Entscheidungen zu Finanzierung und Grundstückskauf getroffen, stellt sich die Frage nach der Bauweise des Hauses. Allgemein kann dabei zwischen zwei Formen unterschieden werden: Massivhausbau oder Bau eines Fertighauses.

Zum Bau eines Massivhauses wird – sofern es nicht in kompletter Eigenregie erstellt werden soll – in der Regel ein Architekt oder Bauträger hinzugezogen. Der Architekt erstellt die Planung bis zum Baubeginn und empfiehlt Baufirmen, die der Bauherr jedoch in eigener Verantwortung engagieren muss. Bauträger hingegen haben bereits bestehende Verträge mit Subunternehmen, die die Arbeiten am Haus ausführen. Der Bauherr hat hier also zwar Einfluss auf die Entwürfe des Hauses und die Planung des Baus, nicht aber auf die Wahl der Baufirmen.

Die Vorteile eines Massivhausbaus liegen vor allem in der Freiheit der Gestaltung – Form, innere Struktur, äußerer Aufbau und alle das Dach betreffenden Wünsche können berücksichtigt und umgesetzt werden. Zudem ist es möglich, den Eigenanteil der Arbeit am Bau des Hauses vorher individuell abzusprechen und zu koordinieren, was im Bauverlauf eines Fertighauses nur beschränkt möglich ist. Vorteile der Bauweise sind vor allem die bessere Isolierung, sodass sich die Wärme im Winters länger in den Räumen hält, eine geringere Hellhörigkeit und der Wiederverkauswert, der bei Massivbauhäusern deutlich höher ist.

Dennoch greifen immer mehr Bauherren auf die Fertigbauweise zurück. Hier sind verschiedene Häusertypen bereits vorgegeben, was die Einzigartigkeit teilweise einschränkt. Dennoch sind gerade im Innenbau viele Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung gegeben. Fertigbauhäuser können "schlüsselfertig" d.h. inklusive komplettem Innenausbau, als Ausbauhaus, das nur den Rohbau einschließt oder als Bausatzhaus mit Eigenerrichtung des Rohbaus erworben werden.

Vorteile werden vor allem in der schnellen Fertigstellung des Hausbau gesehen, die im Gegensatz zum Massvbauhaus mit einer durchschnittlichen Bauzeit von 28 Monaten insgesamt nur ca. 10 Monate beträgt. Dadurch ergibt sich in der Finanzierung zusätzlich zu dem ohnehin schon guten Preis-Leistungsverhältnis durch die bereits vorgefertigten Bauteile ein niedrigerer Zinssatz und damit eine verkürzte Dauer der Kredittilgung.

Durch die Möglichkeit Solaranlagen, Zwangslüftungsanlagen oder auch Photovoltaikanlagen ohne immense zusätzliche Kosten in das Haus zu integrieren, kann auf lange Sicht noch einmal gespart werden.
Die verwendeten Trockenbauwände verhindern Schimmel und geben die Möglichkeit einer individuellen Raumaufteilung. Allerdings schränken sie die Gestaltung der Wände ein, da sich die zuerst angebrachte Tapete später kaum noch von den Gipskartonplatten lösen lässt und zudem spezielle Dübel zum Anbringen von Bildern oder hängenden Möbelstücken benötigt werden.

Als nachteilig haben sich außerdem die Hellhörigkeit der Wände und die durch das Holz entstehende trockene Raumluft erwiesen, die besonders für Asthmatiker und Allergiker ein Problem darstellen könnte.

Letztendlich lässt sich in keine Bauweise als eindeitug positiv oder eindeutig negativ bewerten. Wer mit dem Gedanken eines Hausbaus spielt, sollte deshalb klare Prioritäten setzen und nach den Kriterien die individuell passende Bauart auswählen. Wichtig ist in erster Linie ein rechtmäßiger Bau- bzw. Kaufvertrag, die Absicherung im Fall des Konkurses eines der am Bau beteiligten Unternehmen und die Umsetzung der eigenen Wünsche in der Entwurfs- und Planungsphase. Beachtet man diese Kriterien, steht dem eigenen Traumhaus nichts mehr im Weg. (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Wohnen:
 
Möglichkeiten Energie zu sparen
weiterlesen
 
Heizkosten sparen
weiterlesen
 
Wohnung oder Haus
weiterlesen
 
Tipps zum Hausbau
weiterlesen
 
Betreutes Wohnen
weiterlesen
 
Fertighaus aus Polen
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum