Dienstag 11. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Finanzen
 
 
Artikel: Kredite für Arbeitslose

Kredite für Arbeitslose

In Zeiten der Arbeitslosigkeit wird manchmal dringend ein Kredit benötigt ...

 
Wenn es um das verleihen von Geldern geht, sind die Kreditinstitute recht großzügig. Ein Einkommensnachweis über regelmäßige Bezüge reicht und schon steht die Welt offen. Wirtschaftlich gesehen wird die momentane berufliche Situation und Liquidität des Kreditnehmers für Kredite, Darlehn oder die Hypotheken zugrunde gelegt. Hier bestehen keinerlei Bedenken für die Gewährung.

Anders gestaltet sich ein Kredit bei bestehender Arbeitslosigkeit. Hier verlangen die Banken verwertbare Sicherheiten, oder eine Person, welche für die Rückzahlung bürgt. Solange es sich um Kleinkredite handelt, deren Rückzahlung auch in wirtschaftlich schlechten Zeiten ohne jedes Risiko für das Kreditwesen tilgbar ist, bestehen ebenfalls keine Bedenken. Für Hartz IV Empfänger ist es somit fast unmöglich einen Kredit ohne Einkommensnachweis zu bekommen, da sie per Gesetz gezwungen werden zunächst ihre verwertbaren Gelder oder Eigentümer einzubringen. Das wiederum bedeutet für die Banken, dass keine Substanz vorhanden ist, auf welche eine Hypothek oder Darlehn belastet werden kann. Viele geraten auf diese Weise in die Schuldenfalle und sind somit leichte Opfer für jene die Kredite ohne diese Sicherheiten anbieten.

In dieser Grauzone des Kreditwesens scheint die Welt weder jedem Wunsch offen zu stehen. Der Leichtsinn wird bewußt geschürt, da selbst bei normale Ratenkäufen ein Einkommensnachweis gefordert wird. Den Kreditgeber jener dubiosen Angebote interessiert es nicht, denn er wird sein Geld bekommen, wenn nicht heute dann irgendwann. Schließlich können vollstreckbare Titel bis zu 30 Jahre eingefordert werden. Solche in Not geratene Titel sind immer ihr Geld wert. Inkassounternehmen kaufen sie auf und verfolgen den Schuldner bis zum letzen Tage. Gerade zu Jahresanfang ermahnen sie Jene doch gefälligst ihre Schulden zu begleichen. Anfangs erfolgt nur eine Zahlungsaufforderung in wohl gewählten Worten. Erst wenn der Schuldner keinerlei Anstalten macht sich zu rühren werden die Drohungen massiver. Da kommt ganz rasch der Gerichtsvollzieher und pfändet was er pfänden kann. Wer nicht zahlt wird in letzter Instanz zum Offenbarungseid gezwungen. Doch selbst dieser schützt nur bedingt, denn alle zwei Jahre darf er erneut diesen Eid leisten. Die Inkassobüros werden nicht eher locker lassen bevor sie nicht ihr Geld nebst aufgelaufenen Zinsen erhalten haben.

Seit einiger Zeit haben findige Vertriebsprofis noch eine weitere Variante entdeckt um selbst zahlungsunfähige Kunden zu locken, den Zielkauf. "Kaufe heute - zahle später" so wird groß verkündet. Bis zu einem halben Jahr werde so die Zahlungen nach hinten geschoben.

Zusammenfassend kann festgestellt werden: Für Arbeitslose ist es sehr schwer einen Kredit auf seriöse Weise zu bekommen. Auf zwielichtige Angebote, die einen Kredit für Arbeitslose versprechen sollte man dennoch verzichten, denn sie führen weit über die Arbeitslosigkeit in den wirtschaftlichen Ruin. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 1.9 von 35 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Finanzen:
 
Tipps für den Gebrauchtwagen Autokauf
weiterlesen
 
Hohe Zinsen beim Tagesgeld
weiterlesen
 
Wie Benzin sparen?
weiterlesen
 
Kredit Umschuldung bei Baufinanzierungen
weiterlesen
 
Null Prozent 0% Finanzierung
weiterlesen
 
Möglichkeiten der Autofinanzierung
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum