Donnerstag 21. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Diplom Studium

Diplom Studium

Das Diplomstudium im Wandel ...

 
Diplomstudiengänge sind die Klassiker unter den Studiengängen in Deutschland, obwohl es erst seit 1899 als "Diplom Ingenieur" eingeführt wurde. Aber was versteht man darunter? Welche Vorraussetzungen muss man erfüllen und wie sind die Chancen auf dem Arbeitsmarkt?

Unter einem Diplomstudiengang versteht man ein Studium in einem Fach, welches mit einem berufsqualifizierenden akademischen Abschlusses, dem Diplom, an einer Hochschule abgeschlossen wird. Diese Abschlussart kommt vor allem den Ingenieur-, Natur-, und Wirtschaftswissenschaften, aber auch in einigen Fächern der Geistes- und Sozialwissenschaften vor. Klassische Abschlüsse sind z.B. der Diplom Kaufmann oder der Diplom Ingenieur.

Das Diplomstudium gliedert sich in der Regel in 3 Teile auf: dem Grundstudium, dem Hauptstudium und einer Diplomarbeit. Hierbei wird das Grundstudium in der Regel mit einer Vordiplomsprüfung beendet. Das Hauptstudium umfasst neben einem Vertiefungsteil häufig auch eine Phase der Spezialisierung. Am Ende wird das Studium mit einer Diplomarbeit und oft auch noch einer Examesprüfung beendet. Der Studienablauf ist durch eine Prüfungsordnung festgelegt, die vom Kultusministerium des jeweiligen Bundeslandes geprüft und abgesegnet werden.
In manchen Studiengängen, wie z.B. bei Juristen, wird das Diplom seit einigen Jahren auch per Staatsexamen abgeschlossen und wird mit "Diplom Jurist" abgeschlossen.
Das Diplom ist eine Voraussetzung zu einer späteren Promotion.

Jedoch ist das klassische Diplomstudium im Wandel. Im Zuge des so genannten Bologna-Prozesses werden immer mehr Studiengänge ins zweigeteilte System der Bachelor- und Masterabschlüsse aufgeteilt. Dementsprechend werden die Studiengänge immer kreativer und die Kombinationsmöglichkeiten zwischen Bachelor und Master immer größer. Die Zugangsvoraussetzungen werden immer untransparenter und demnach der allgemeine Wettbewerb ums Buhlen um die Studenten und dem Wert auf dem Arbeitsmarkt immer belebter.

Als Grundvoraussetzung dient bis auf ein paar Ausnahmen das Abitur für eine Universität und das Fachabitur für eine Fachhochschule. Es gibt an einigen Instituten noch abweichende Auswahlverfahren oder aber Zugangsbeschränkungen über den Numerus Clausus (wie z.B. über die Zentrale Studienvergabe Stelle oder auch kurz ZVS). Die Dauer eines Diplomstudienganges differiert je nach Studiengang und kann zwischen 8 und 12 Semestern Regelstudienzeit liegen.
An einigen Instituten, wie z.B. Verwaltungshochschulen oder Kunstakademien sind Diplomstudiengänge auch ohne Abitur möglich, wenn man die abweichenden Aufnahmekriterien erfüllt.

Aufgrund seiner langen Tradition und seiner fundierten Ausbildung genießt das deutsche Universitätsdiplom eine hohe Anerkennung auf dem Arbeitsmarkt weit über die deutschen Grenzen hinaus. Diplomanden gelten in Deutschland als breit ausgebildete Absolventen, bei dem die Arbeitgeber gut abschätzen können, was sie von ihnen erwarten können. Im öffentlichen Dienst bedeutet der finanzielle Wert des Bachelor / Diplom (FH)-Absolventen die Besoldung im gehobenen Dienstes und des Master / Diplom-Absolventen die Besoldungssätze des höheren Dienstes.

Während man in Deutschland wie schon erwähnt auf die Bachelor/Master-Studiengänge umsteigt und das Diplom am Aussterben ist, ist z.B. gerade in den USA ein entgegen gesetzter Trend zu vermerken. So gibt es dort Bestrebungen, gerade in naturwissenschaftlichen Gebieten wieder Diplomstudiengänge einzuführen. Die Entwicklung in der Zukunft bleibt also weiterhin offen und damit spannend. (sh)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Das Studium finanzieren
weiterlesen
 
Möglichkeiten für berufliche Weiterbildung
weiterlesen
 
Studium neben dem Beruf
weiterlesen
 
Abitur im Fernstudium
weiterlesen
 
Karriereaussichten mit BWL Studium
weiterlesen
 
FH Studium
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum