Sonntag 23. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Lärm macht krank

Lärm macht krank

Verkehrslärm, Fluglärm, ... Lärm ist unser ständiger Begleiter ...

 
Lärm wirkt tagtäglich auf den Menschen ein und ist somit sein ständiger Begleiter. Lärm am Arbeitsplatz, Verkehrslärm oder Fluglärm sind nur einige der Geräuschquellen, die auf den Menschen einwirken und ihn belasten. Schon Grundschulkinder leiden nicht selten unter Hörschäden, die bedingt sind durch hohe Lärmbelastungen im kindlichen Lebensalltag. Da Lärm in der heutigen Zeit ständig präsent ist, nehmen ihn manche Betroffene schon gar nicht mehr wirklich wahr. Viel eher treten ruhige und stille Momente ins Bewusstsein, da solche in unserer hektischen, lauten Gesellschaft zu einer Rarität geworden sind. Menschen, die jedoch ständig von Lärm umgeben sind - wie zum Beispiel am Arbeitsplatz - oder denen der Lärm den Schlaf raubt, fühlen sich nicht nur belästigt sondern leiden unter dieser Problematik.

Drei Viertel der deutschen Bevölkerung werden von Lärm geplagt. Die Lärmbelastung führt zu physischen und psychischen Erkrankungen und damit zu hohen Kosten für das Gesundheitswesen. Auch das soziale Wohlbefinden und die Kommunikationsfähigkeit werden beeinträchtigt, denn die mit der Lärmbelastung einhergehenden gesundheitlichen Beeinträchtigungen verschlechtern die akustische Wahrnehmung und erschweren somit die Pflege sozialer Kontakte.

Leichte Hörschäden, Tinnitus, Schwerhörigkeit oder Taubheit können die Folge einer dauerhaften Lärmeinwirkung sein. Diese Krankheiten sind mittlerweile zu Volkserkrankungen herangewachsen. Vor allem Jugendliche unterschätzen die schädigenden Wirkungen des Lärms häufig. Der medizinische Grenzwert, ab dem Lärm auf Dauer eine schädigende Wirkung erzielt, liegt bei gerade mal 85 Dezibel. Ein mäßig aufgedrehter MP3-Player erreicht bereits ca. 82 Dezibel, bei einem Discobesuch wirken rund 110 Dezibel auf das Gehör ein. Bedenkt man, dass bereits 3 Dezibel mehr die Belastung des Gehörs verdoppeln, sind diese Werte enorm und stellen eine ernst zu nehmende Gefährdung für die Gesundheit dar. Lärm am Arbeitsplatz zählt zu den häufigsten Belastungsfaktoren, dementsprechend ist die Lärmschwerhörigkeit auch die häufigste Berufskrankheit. Solche Einbußen der akustischen Wahrnehmung sind meist irreparabel.

Neben den Schädigungen am Gehör selbst führt Lärm nicht selten zu Schlafstörungen. Diese wiederum erhöhen das Risiko, an Allergien, Bluthochdruck oder Migräne zu erkranken. Magen-Darm- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen können die Folge sein.
Lärm wirkt sich auch über das Nervensystem auf den Organismus aus und begünstigt nervöse Reaktionen. Die Konzentrationsfähigkeit ist gehemmt und die Aufmerksamkeit getrübt. Dadurch wird die Leistungsfähigkeit herabgesetzt.

Lärm wirkt sich somit auf den gesamten Organismus aus. Erkrankungen, irreparable Schäden und negative Einwirkungen auf die Psyche mindern die Lebensqualität und stellen eine ernsthafte Gefährdung für die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden dar. Der Mensch kann seine Ohren nicht einfach schließen wie seine Augen. Wann immer möglich sollte daher versucht werden, Lärmquellen aus dem Weg zu gehen und die Ohren vor den Belastungen zu schützen, denn Schäden sind – wenn überhaupt – nur schwer zu beheben. (sh)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 2.8 von 4 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (1)
 
04.08.2008 - 12:52 von g.vurma@sunrise.ch
 
Wohne in einem sehr ringhörigem Mietshaus. Mein Nachbar vis a vis dreht seine Stereo/Musikanlage bis zum Maximum auf: Kann nicht, in keinem Zimmer sitzen, da die ganze Whg. BEBT! Kann man das mit 1 Elektro-Smoggerät mindern, da die hohen Dezibel Kopf-Magen-Schmerzen, Augenflattern, Gleichgewichtsstörungen etc. mit sich bringen! Besten Dank für eine Antwort!
 
----------
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Haare glätten
weiterlesen
 
Haare färben ist ungesund
weiterlesen
 
Künstliche Fingernägel
weiterlesen
 
Beauty Farm
weiterlesen
 
Rauchen in der Schwangerschaft
weiterlesen
 
Anzeichen einer Schwangerschaft
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum