Dienstag 25. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Finanzen
 
 
Artikel: Die Riester-Rente

Die Riester-Rente

Für wen lohnt sich eine Riester-Rente ...

 
Junge Menschen, die heute in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, werden trotz hoher Beiträge wohl kaum noch genug Geld erhalten, um den persönlichen Lebensstandard aufrecht zu erhalten. Daher sollte sich jeder um eine persönliche Vorsorge kümmern. Diese Vorsorge kann entweder der Bau eines Eigenheimes sein, um die Miete im Rentenalter zu sparen, oder aber eine Rentenversicherung. Der Gesetzgeber hat mit der Riester-Rente einen Anreiz geschafft, die Vorsorge im Bereich der Rentenversicherung attraktiver zu machen. Der Begriff Riester-Rente wurde gewählt, da der damalige Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung, Walter Riester, diese Form der Altersvorsorge vorschlug.

Abschießen können die Riester-Rente alle sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer sowie pflichtversicherte Landwirte oder Personen in der Erziehungszeit. Auch geringfügig Beschäftigte und Zivildienstleistende haben die Möglichkeit, diese Form der Rentenversicherung abzuschließen. Besonders interessant ist die Altersvorsorge durch die Riester-Rente aufgrund der staatlichen Förderungen. Diese erhält jeder Mensch, der in ein entsprechendes zertifiziertes Produkt einzahlt. Die Zahlungen müssen derzeit mindestens drei Prozent des eigenen Bruttoeinkommens betragen, ab dem Jahr 2008 liegt dieser Prozentsatz bei 4. Ist dies gegeben, wird eine Grundzulage von EUR 114,00 gezahlt, für jedes Kind, für das Kindergeld bezogen wird, werden zusätzlich EUR 228,00 gezahlt. Die Riester-Rente eignet sich daher vor allem für kinderreiche Familien. Die Kinderzulage wird in der Regel der Mutter zu geschrieben. Sie kann aber auch vom Vater genutzt werden, wenn dies im Antrag explizit gewünscht wird.

Die Förderung der Riester-Rente wird über einen speziellen Antrag gestellt. Dieser ist jährlich der Versicherung vorzulegen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, einen Dauerantrag zu stellen, so entfällt das jährliche Ausfüllen. Neben der staatlichen Förderung hat die Riester-Rente aber auch eine steuerliche Komponente. So können die Ausgaben im Rahmen der Einkommenssteuer als Sonderausgaben geltend machen und mindern so die persönliche Steuerschuld. Die Beträge, die maximal in die Riester-Rente eingezahlt werden können, liegen derzeit bei EUR 1.575 und steigen ab 2008 auf EUR 2.100. So wird die Riester-Rente auch für Menschen interessant, die über ein hohes Einkommen verfügen sowie für Singles ohne Familie.

Wie bereits erwähnt müssen die Beiträge für die Riester-Rente in ein speziell zertifiziertes Produkt eingezahlt werden. Grundvoraussetzung für diese Produkte ist eine Garantie, dass die eingezahlten Beiträge gesichert sind. Des Weiteren dürfen die Rentenzahlungen aus dem Vertrag frühestens ab dem 60. Lebensjahr erfolgen. Förderfähige Sparformen sind zum einen der Banksparplan. Dieser wird dann zum Beginn der Rente in eine Rentenversicherung umgewandelt. Aber auch die klassische verzinsliche Rentenversicherung und die fondsgebundene Rentenversicherung können für die Riester-Rente genutzt werden.
Hierbei gilt: je jünger die zu versichernde Person, desto risikoreicher kann die Anlage sein. Daher sollten Menschen, die das 40. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, in eine fondsgebundene Rentenversicherung mit Aktienanteil einzahlen. Dieser Aktienanteil kann je nach persönlicher Risikostrategie gewichtet sein. Jede Versicherung bietet hierfür eine Auswahl verschiedener Fonds, beginnend vom Rentenfonds über Mischfonds bis hin zu Aktienfonds. Bei der Auswahl sollte die Performance der letzen Zeit ausschlaggebend sein.

Die klassische verzinsliche Rentenversicherung lohnt sich für Personen mit hoher Sicherheitseinstellung und für Menschen, die bis zum Rentenalter nur noch wenig Zeit haben. Hier wird ein Zinssatz von derzeit 2,25% p.a. garantiert, zuzüglich werden auch die von der Versicherung erwirtschafteten Überschüsse ausgezahlt. (sh)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 1.3 von 3 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Finanzen:
 
Hauskredit umschulden
weiterlesen
 
Kredit für Selbstständige
weiterlesen
 
Immobilienkauf durch Mietkauf
weiterlesen
 
Zinsloser Kredit
weiterlesen
 
Wichtige Versicherungen
weiterlesen
 
Probleme der gesetzlichen Rente
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum