Montag 25. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Graue Haare bekämpfen

Graue Haare bekämpfen

Was tun gegen graue Haare ...

 
In der heutigen Zeit wird sehr viel Wert auf das optische Erscheinungsbild einer Person gelegt, und dabei spielt das Kopfhaar eine wichtige Rolle. Jeder wünscht sich kräftiges und schönes Haar, ohne auch nur eine einzige graue Strähne.

Mit dem Haarschnitt und der Haarfarbe werden Persönlichkeit und Individualität ausgedrückt und doch muss hingenommen werden, dass das Haar, mit zunehmendem Alter, einigen Veränderungen unterliegen kann. Es wird dünner, manchmal glanzlos und vor allem wird es grau. Das Ergrauen muss allerdings nicht unbedingt eine Frage des Alters sein, denn auch junge Leute können durch eine genetisch bedingte Veranlagung, eine Krankheit, vielleicht sogar durch eine Radikal- Diät graues Haar bekommen.

Die Aminosäure Tyrosin wird für die Entstehung des Haarfarbstoffes Melanin dringend benötigt. Fehlt dieser Stoff, da der Körper ihn nicht mehr bilden kann, wird das nachwachsende Haar, nach und nach, grau. Ein Haar bleibt etwa 3 - 7 Jahre auf dem Kopf und fällt dann aus. Fehlt nun das, für die Haarfarbe
zuständige Melanin, wachsen graue Haare nach. Da sich das Haar an den Schläfen schneller erneuert, beginnt die Ergrauung hier zuerst. Gegen das langsame Ergrauen gibt es leider keine wissenschaftlich bewiesenen, optimal wirkenden Mittel. Manch einer versucht durch eine Ernährungsumstellung und den Verzehr von viel Obst und Gemüse und durch den Verzicht auf Fleisch und tierische Eiweiße, das Ergrauen zu verlangsamen. Auch auf Algenprodukte wird zurückgegriffen.

Beim Renaturieren sorgen bestimmte Wirkstoffe, in Verbindung mit der Melanin-Vorstufe, für eine Zurückbildung der grauen Haare in den ursprünglichen Farbton, allerdings nur bis zu einem bestimmten Grad. Bei hellbraunem und schwarzem Haar werden akzeptable Erfolge erzielt. Es sind mehrere Anwendungen nötig.

Ein schneller Erfolg wird durch eine Intensiv- oder Softtönung erzielt. Die Softtönung deckt das ergraute Haar zwar ab, wäscht sich aber nach wenigen Haarwaschen wieder aus. Die Haarfarbe verblasst. Nach etwa 30 Haarwäschen ist die Farbe verschwunden.
Die Intensivtönung deckt das Haar ebenfalls gut ab und wächst mit der Zeit heraus. Der Nachteil ist der, nach einiger Zeit, sichtbar werdende, graue Haaransatz auf dem Kopf, der regelmäßig nachgetönt werden muss. Chemiezusätze in der Intensivtönung können dem Haar und der Kopfhaut schaden.

Relativ neu auf dem Markt ist ein Hersteller, der Pillen anbietet, die für einen Rückgang der Ergrauung sorgen sollen. Zwei Pillen sollen täglich, über einen Zeitraum von 3- 6 Monaten, eingenommen werden. Danach sollen erste Auswirkungen sichtbar sein. Allerdings lässt die Wirkung der Pillen nach 6 -12 Monaten nach und die Ergrauung des Haares beginnt wieder.
Auch Haarfärbestifte und Haarfärbesprays werden angeboten, die, durch eine regelmäßige intensive Anwendung, eine Regeneration der Haarfarbe versprechen.

Trotz allem kann der Kampf gegen das Ergrauen der Haare nicht gewonnen werden, auch wenn das Grau, unter Färbungen und Tönungen, versteckt wird. Eine Alternative zu einer kompletten Haarfärbung, sind Strähnchen. Passend zum Grauton der Haare wird die Farbe für die Strähnchen ausgesucht. Schick und sportlich können diese Strähnchen aussehen. Sie passen sehr gut in kurzes und mittellanges Haar.

Immer mehr Menschen stehen aber zu ihren ergrauten Haaren. Männer mit grauen Schläfen werden als interessant bezeichnet und Frauen, deren silberweißes Deckhaar einen flotten Kurzhaarschnitt bekommen hat, sehen sportlich und jugendlich aus. Graue Haare müssen nicht unattraktiv und langweilig wirken. (sh)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 2.5 von 126 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (23)
 
20.01.2010 - 13:26 von Dine
 
Hallo, den Artiklel vom 7.5.2009 finde ich auch sehr interessant. Wäre es möglich evtl den Namren des Produkts sowie des Herstellers zu erfahren. Meine E-Mail Adresse lautet: polsti@hotmail.com Herzlichen Dank
 
----------
14.06.2009 - 14:09 von Marc
 
Ich bin 32 und habe in den letzen Wochen ca 50 graue Haare zählen können. Habe sie mir einzeln rausgerupft und hoffe das ich das noch eine Weile so machen kann. Bei mir sieht man jedes einzelne Haar weil ich dunkelbraune Haare habe.Wenn es nicht mehr geht, werde ich auch tönen oder färben. Ich komme mir richtig alt vor!!! Gruss Marc
 
----------
11.06.2009 - 11:31 von
 
zu dem Artikel Kommentar vom 07.05.2009: Es ist sehr interessant und hilfreich für Grauhaar-Inhaber. Wäre es möglich den Namen und Hersteller des Präparates zu nennen. Vielen Dank! Antwort bitte auf "HZGG@hotmail.de"
 
----------
10.06.2009 - 14:45 von vicky
 
Hi, ich bin 32 jahre alt und habe jede Menge graue Haare. Habe früher auch die Haare gefärbt aber nur paar Tage sah das gut aus, dann kamen die grauen Haare wieder raus. Ich wäre sehr dankbar, wenn jemand mir was gutes empfehlen könnte. Der Artikel Kommentar vom 07.05.2009, ist sehr hilfreich, wäre es möglich den Namen und Hersteller zu nennen. Danke, Antwort bitte auf (lahoree2005@yahoo.com)
 
----------
08.06.2009 - 21:16 von
 
Hallo, bin 27 Jahre jung und muss ehrlich zugeben das es furchtbar ist schon graues Haar auf dem Kopf zu haben. Leider ist es mir noch nicht gelungen das entsprechende Gegenmittel zu finden, komme mir irgendwie hilflos vor. Egal wen man fragt, kommt die Antwort "färben", "ist doch nicht schlimm" und weitere Standard Aussagen. Wie sollen den Pillen heißen bezügl. Beitrag vom 7.5.??? Das würde mich schon interessieren, es kann wirklich nicht sein, wir sind im Jahr 2009 und viele wesentlich schlimmere Krankheiten etc. kann man behandeln aber graue Haare nicht? Wo bleibt denn das große Interesse der Pharmaindustrie, wollen diese nicht noch mehr Geld verdienen?
 
----------
06.06.2009 - 20:59 von
 
zu dem Artikel Kommentar vom 07.05.2009: es ist sehr interessant. Wäre es möglich, den Namen und Hersteller von dem Präparat zu nennen? Vielen Dank
 
----------
07.05.2009 - 23:19 von
 
Hallo, ich bin 47 Jahre und hatte ziemlich graues Haar, vor allen Dingen an den Schläfen. Ich habe es mit färben versucht, aber das sah mir viel zu unnatürlich auch... vor allen Dingen bei Männern. Ich habe im Netz ein neueres Mittel gegen graue Haare entdeckt und mir testweise drei Monatspackungen gekauft um es auszuprobieren. Ich hatte aber nicht viel Hoffnung das das funktioniert, aber ich dachte was hast du schon gross zu verlieren? Ich nehme die Pillen jetzt seit Anfang Januar 2009 täglich eine morgens und eine abends, der Erfolg stellte sich bei mir schon nach ca. 6 Wochen ein! Die Haarfarbe hat sich deutlich zum Eigenton verändert, es gibt zwar noch ein paar leichte graue Stellen, aber die meisten grauen Haare sind fast weg! Lt. Hersteller soll das Präparat bei Männern und Frauen gleichermassen funktionieren. Ich bin glücklich, das ich es ausprobiert habe.. Ich habe die Pillen in den USA bestellt, da sie dort, trotz teurem Versand deutlich billiger zu bekommen sind als hier in Deutschland. Ich bezahle für die "Monatsration" ca. 20 Euro, hier kostet das gut das doppelte.
 
----------
09.04.2009 - 22:21 von murii
 
Hallo Leute, Ich bin erst 17 und habe schon jede Menge an Graue Haare, das ist wirklich sehr unnormal. Die meisten sagen das es wegen "Stress" ist. Gibt es irgentwas womit ich mir die Grauen Haare entfernen würde und die erst nach paar Jahren wieder kommen ?? Wenn ihr eine Antwort dazu wisst dann schick mir einfach eine mail : murathanerdemir@yahoo.de danke =)
 
----------
29.03.2009 - 22:47 von anonym
 
Mit 18 hatte ich die ersten graue Haare. Jetzt bin 29 Jahre alt und habe eine Menge an grauen Haaren! Meiner Meinung nach kann man fast nichts dagegen tun, man kann es höchstens verlangsamen. Ich kann mir nur denken woher ich sie habe, bin mir auch fast sicher! Wer viel Streß hat und das seit meheren Jahren und manchmal nicht weiß wo einem der Kopf steht genau das kann auch der Auslöser sein! Fazit: Haare färben oder auf die Wunderpille warten!
 
----------
01.03.2009 - 21:21 von Leon
 
Ich bin 15 Jahre alt und habe auch schon graue Haare. Ich fühle mich sehr cool damit und wenn die Leute über mich labern, ist das noch cooler. Nehmt Trennkost, dann seid ihr unvernichtbar.
 
----------
02.02.2009 - 04:09 von Maiko
 
Gibt es den keine Informationen die Wissenschaftlich sind und wo man mit einer Studie raus gefunden hat was man genau gegen graue Haare machen kann. Okay, wenn ich mit 35 Jahre die ersten grauen Haare bekomme und mit 45 dann sehr grau bin nehme ich das so hin aber... wenn ich jetzt was einnehmen oder benutzen kann damit ich keine oder nicht so viele graue Haare bekomme würde ich jetzt was tun. So wie ich mir auch jeden Tag die Zähne putze damit ich noch lange was von meinen Zähnen habe. Warum findet man im Internet nur "Wundermittel" oder Ernährungshinweise die in keiner Weise belegt sind wie z.B. Trenn-Bio-rohkost-vegan hilft, wo ist das belegt oder getestet worden. Ich würde es ja machen aber hilft es den wirklich? Was ist mit Vitaminen oder Mineralstoffen? Fehlen diese wirklich oder will das wieder jemand nur seine Pillen verkaufen? Was ist mit der "Wunderpille"? Wie teuer ist sie, wie heißt sie und wo bekommt man sie, ist sie wissenschaftlich getestet? Warum findet man keine glaubwürdigen Informationen im Internet?
 
----------
03.01.2009 - 02:59 von ben
 
Halloechen!!! es wäre Klasse, wenn mir jemand was zu Renaturieren schreiben kann.. Wie läuft das ab bitte... ?
 
----------
30.12.2008 - 06:37 von Wolfgang
 
Stellt eure Ernährung auf Trenn-Bio-rohkost-vegan um und die Haare wachsen wieder in orginalfarbe nach.. Lasst jeden gekochten Mist weg, kein Kochsalz, keine Stärke(Getreide,Reis,Kartoffel), nichts vom Tier(Milch Eier Fleisch)und macht keine Rezepte. Bin nach 3 Monaten 16kg leichter , bin Allergiefrei,habe keine grauen Haare mehr, und bin 1 Jahr jetzt ohne Erkältung
 
----------
02.11.2008 - 23:12 von Norman
 
Bei mir hat es auch schon ziemlich früh angefangen, mit 19 hatte ich schon ein paar dazwischen, die man aber erst sah, wenn Licht darauf fiel. Die nächsten Jahre hatte es sich nur schleichend vermehrt, aber jetzt mit 32 Jahren sind die Schläfen schon fast komplett grau. Ohne Färben geht es nicht mehr. Färben ist zwar nicht so toll, aber mit grauen Haaren will ich auch nicht rumlaufen, da ich ständig zehn Jahre älter geschätzt werde. Und das nervt tierisch, wenn man jedesmal einen Spruch an die Backe gelabert bekommt, dass man sich gar nicht vorstellen kann, dass ich noch so jung bin. Da ich - meiner Meinung nach zumindest - noch ein recht junges Gesicht habe, muss es an den grauen Haaren liegen, oder die Leute können alle nicht schätzen.
 
----------
31.10.2008 - 14:31 von yvonne
 
ich w, 38 habe leider den kompletten ansatz grau, den ich leider regelmäßig färben muss. beim mann mag es wohl attraktiv wirken, für mich ist es einfach nur lästig und nervend zumal ich auch noch eine haarfärbemittelallergie habe.wer kann helfen? gibt es nicht irgendwas? abdeckstifte wo gibt es die und was kosten sie? decken sie auch wirklich ab? oder gibt es noch andere alternativen wer rat hat, würde mich auch über eine mail unter hexe7270@live.de freuen!
 
----------
10.10.2008 - 13:41 von Gordon
 
Eine Informationen über graue Haare die über "Färben" und "ist eben so" bzw. Webseiten die Wundermittel verkaufen wollen.hinaus geht ist wirklich selten im Internet. Seltsam das hier 18 jährige Probleme mit grauen Haaren haben. Der Name der Medikamente würde mich auch mal interessieren. Ich suche dringend Informationen über Möglichkeiten graue Haare zu verhindern. Mein Vater und Onkel sind komplett grau und ich werde mit Ende 30 laut Information meines Frisörs spätestens in 7 Jahren (jetzt weiß ich das dies die maximale Lebenszeit eines Haars ist) auch graue Haare bekommen. Wenn ich graue Haare im passenden Alter habe werde ich wohl keine Probleme damit haben. Ist nur nicht so toll das man das selber nicht steuern kann und wenn ich es verhindern kann werde ich es tun. Ich habe oft das Gefühl das so manch einer sich die Probleme mit grauen Haaren, keinen Haaren oder Übergewicht schön redet/reden lässt. Komplemente sind ja schön und gut aber ob diese immer ehrlich gemeint sind ist oft fraglich.
 
----------
11.07.2008 - 08:44 von Manuel
 
Oft werden graue Haare mit hellen Pigmentflecken verwechselt. Die Sonne macht die Haare halt heller und wirt manchmal dann auchdadurch grau obwohl es keine grauen haare sind. Am besten immer ein Cap in der Sonne tragen. Glaub nicht das man mit 18 schon graue Haare ausser man hat schlimme Krankheiten.
 
----------
16.04.2008 - 17:10 von Tom
 
Hallo zusammen, weiss wer, wie Pillen gegen graues Haar heißen? Danke für jegliche Info im voraus!
 
----------
10.03.2008 - 19:18 von mrs xx
 
Bei mir hat es mit 12 Jahren angefangen..leider.. und inzwischen bin ich 17 und es ist mehr geworden..aber ich kann es verstecken.. Meine Haare habe ich schon lange nicht gefärbt, da ich meine naturhaarfarbe sehr mag.. Ich finde es halt nur traurig mit den weissen Haaren. Ich wünschte mir, man könnte was dagegen tun...
 
----------
19.12.2007 - 18:32 von ...
 
Bei mir sind auch schon ein paar graue Haare zu sehen ich bin auch erst 18 und hab mir darüber Gedanken gemacht. Ich frag mich ob es mir vererbt wurde, oder eine Krankheit sein könnte... was meint ihr ?
 
----------
14.12.2007 - 23:52 von Die ersten Grauen
 
Ich bin 18 und habe schon ein paar !! Zum Glück sind es noch wenig, so das ich sie noch einzeln rausziehen kann. Was aber auch langzeitig nichts bringt weil sie eh wieder nachwachsen!! Denke das ich sowas vererbt bekommen habe !! Würde mich über einen Kommentar oder einen Tipp was ich dagegen tun kann sehr freuen! Achso und Herr anonym da oben, es ist normal man sieht es ja an mir !! Bin mir zu 100% sicher das auch du es vererbt bekommen hast !! Frag einmal deine Mutter oder deinen Vater wann sie denn die ersten bei sich bemerkt haben !!
 
----------
08.10.2007 - 13:58 von anonym
 
Ich werde 23 und hab bereits deutlich erkennbar, vereinzelt graue Haare die auch bereits meinen Mitmenschen aufgefallen sind. Sollte ich mir ernsthafte Sorgen machen ?
 
----------
24.09.2007 - 17:39 von Sonja
 
Tja, und ich bin 53 Jahre alt, habe lange (!) graumelierte Haare und bekomme oft Komplimente ... Da ich noch ein recht junggebliebenes Gesicht habe und einen sehr vollen Haarwuchs, scheint diese Mischung wohl gut anzukommen. Also: keine Angst vor grauen Haaren - und es muß nicht immer ein Kurzhaarschnitt sein!
 
----------
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Schöne und lange Fingernägel
weiterlesen
 
Anzeichen einer Schwangerschaft
weiterlesen
 
Rauchen in der Schwangerschaft
weiterlesen
 
Die häufigsten Schönheitsoperationen
weiterlesen
 
Fit und gesund werden
weiterlesen
 
Geschwollene Augen
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum