Freitag 21. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Ausbildung oder Studium?

Ausbildung oder Studium?

Keine leichte Entscheidung ...

 
Wenn das Abitur oder Fachhochschulreife in greifbare Nähe rückt, stellt sich für jeden die Frage: Wo will ich beruflich hin? Soll ich studieren oder doch lieber eine Ausbildung anfangen, d. h. dann gleich einen praktischen Weg einschlagen? Diese Entscheidung wird das ganze Leben prägen und sollte deshalb gut durchdacht sein.

Ein Studium dauert heute von drei bis zu ungefähr sieben Jahren. In dieser Zeit erwirtschaftet der Student mit seinem Studium noch kein Einkommen. Im Gegenteil – das Studium verursacht hohe Kosten. Es müssen die Kosten für den Lebensunterhalt, für Lehrmaterialien wie Fachbücher, für die Studien- und Semestergebühren sowie die Kosten, die die Freizeit mit sich bringt, aufgebracht werden. Beinahe jeder Student wird sich deshalb heutzutage bemühen, das Studium in der Regelstudienzeit oder schneller zu absolvieren. Das fordert von ihm ein hohes Maß an Disziplin und Selbstorganisation. Ohne ein Ziel vor Augen ist das kaum zu leisten. Während bis in die 90er-Jahre hinein das Studentenleben teilweise als Zeit des Müßigganges angesehen wurde, hat sich dieses Bild mittlerweile grundlegend gewandelt. Erschwerend kommt noch hinzu, das die meisten Studenten erst recht spät anfangen können, Altersvorsorge zu betreiben; denn meist brauchen sie alle verfügbaren Mittel während der Studienjahre zum Leben. De facto gelingt es vielen Akademikern heute nicht mehr , deutlich mehr zu verdienen als jemand, der einen Ausbildungsberuf erlernt und sich möglicherweise weitergebildet hat. Besonders nachdem ein geisteswissenschaftlicher Abschluss erworben wurde, sind die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt nicht rosig: In den Medien wird häufig von den ewigen Praktikanten gesprochen. Ein anderes Beispiel sind Mediziner: Auch die Ärzte ringen um vernünftige Arbeitsbedingungen.
Nichtsdestotrotz ist ein Studium sicherlich für die Persönlichkeitsbildung sehr wichtig. Wer weiß, wohin er will, also mit Ehrgeiz und Zielstrebigkeit bei der Sache ist, kann auch heute noch viel erreichen. Förderlich sind in jedem Fall Auslandsaufenthalte und ein offener Blick nach allen Seiten. Immer noch gibt es keinen Arzt, keinen Richter und keinen Lehrer ohne Studienhintergrund.

Wer sich von Anfang an für einen Ausbildungsberuf entscheidet, hat schneller eigenes Geld in der Tasche. Vom ersten Ausbildungstag wird er für seine Arbeit bezahlt. Ein Ausbildungsberuf ist meist eine gute Mischung aus praktischer Tätigkeit sowie schulischer Ergänzung. Intellektuelle Höhenflüge freilich bieten sich einem Auszubildendem beispielweise im Einzelhandel oder in einem Handwerk nicht. Wenn der Auszubildende übernommen wird, verdient er statt der Ausbildungsvergütung sein erstes richtiges Gehalt. Wenn er nun nicht Karriere macht, kann er sich ausrechnen, dass er bereits jetzt in etwa sein Gehaltsniveau gefunden hat. Nur langsam steigt der Verdienst. Möglicherweise ist die wahrscheinlich schnell gefundene Routine im Job bald langweilig.

Und deshalb sollte jemand, der das Potenzial zum Hoch- oder Fachhochschulstudium mitbringt, sich gut überlegen, ob er sich mit einem Ausbildungsberuf ein Berufsleben lang wohlfühlen wird.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass der Anspruch, den man an seinen Werdegang stellt, sowie die Finanzierbarkeit des Ausbildungsganges die entscheidenden Rollen bei der Entscheidung zwischen Studium und Ausbildung spielen müssen. Letztlich muss jeder die Entscheidung individuell treffen anhand der Fragen: Wie ehrgeizig bin ich, wie viel Spaß habe ich an intellektueller bzw. praktischer Tätigkeit und was kann ich mir finanziell leisten? (sh)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Voraussetzungen zum Studium in Deutschland
weiterlesen
 
Ausbildung im Ausland
weiterlesen
 
Vokabeln lernen
weiterlesen
 
Eine Arbeit suchen
weiterlesen
 
Die Berechnung des Arbeitslosengeld
weiterlesen
 
Was machen nach Schule und Abitur?
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum