Mittwoch 26. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Die richtige Ausbildung finden

Die richtige Ausbildung finden

Gerade junge Menschen haben häufig Probleme sich beruflich festzulegen ...

 
Eine gute und solide Berufsausbildung zählt heutzutage sehr viel – jedoch ist sie nicht als Garantie zu verstehen, später auch eine entsprechende Arbeitsstelle zu finden. Doch eine Ausbildung ist zunächst ein guter Anfang, eine gesunde Basis – denn ohne Ausbildung eröffnen sich später nur Hilfsarbeiterposten oder Arbeitsstellen für ungelernte Hilfskräfte.

Doch was tun, wenn man sich der Ausbildung nicht sicher ist? Gerade junge Menschen haben häufig Probleme damit, eine genaue Perspektive für ihr späteres Leben einzunehmen – woher dann wissen, welchem Job man später einmal nachgehen möchte? Da hilft es meist auch nicht viel zu überlegen, in welchen Fächern in der Schule man besonders gut gewesen ist – denn schließlich muss der spätere Beruf auch Spaß machen, ansonsten wird man niemals glücklich werden. Deswegen ist genau Überlegung im Vorfeld ausgesprochen wichtig – eine abgebrochenen Berufsausbildung im Lebenslauf stehen zu haben, macht sich überhaupt nicht gut und schreckt viele Arbeitgeber sogar komplett davon ab, denjenigen im Betrieb einzustellen bzw. ihm eine Lehrstelle zu geben. Die Zeit, bis man sich entschieden hat, sollte man jedoch nicht ungenutzt verstreichen lassen – es empfiehlt sich die Ableistung von Wehr- oder Zivildienst, für Mädchen kommt eventuell ein freiwilliges soziales Jahr, vielleicht sogar im Ausland, was sich recht gut im Lebenslauf macht, in Frage.

Eventuell kann bei der Entscheidung zum richtigen Ausbildungsplatz auch ein Berufswahltest weiterhelfen – diesen gibt es kostenlos im Berufsinformationscenter der Bundesagentur für Arbeit. Hier steht dem Suchenden nötigenfalls auch ein Berater zur Seite, der mit Tipps und Anregungen weiterhelfen kann.

Neben Interesse und Begabung sollte noch ein weiterer Punkt in die Wahl der richtigen Ausbildungstelle fallen, und zwar inwiefern der gewählte Beruf zukunftssicher ist. Zukunftssicher ist dabei natürlich relativ, denn unvorhergesehene wirtschaftliche Ereignisse können eine jede Berufsbranche gefährden oder sogar komplett zunichte machen. Derzeit jedoch empfiehlt sich zum Beispiel eine Ausbildung im Einzelhandel überhaupt nicht. Zukunftsmusik hingegen spielen im Moment die Branchen IT, Medien und Unternehmensberatung. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 4.1 von 47 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Wer bekommt Hartz IV?
weiterlesen
 
Anspruch auf Abfindung nach Kündigung?
weiterlesen
 
Abendschule oder Fernstudium?
weiterlesen
 
Wer bekommt Alg I und Alg II?
weiterlesen
 
Das Abitur nachholen
weiterlesen
 
Arbeitslos - jetzt durchstarten!
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum