Montag 25. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Verschiedenes
 
 
Artikel: Geschenke

Geschenke

Die Kunst das richtige zu schenken. ...

 
Weihnachten, Geburtstage, Jubiläen, Umzug, Neubau oder Hochzeitstag: Es gibt viele Anlässe, Geschenke zu machen. Und selbst wenn kein konkreter Anlass besteht, freut sich jeder über eine kleine Aufmerksamkeit, mit der Dankbarkeit oder tief empfundene Liebe zum Ausdruck gebracht wird. Die Schwierigkeit besteht darin, jeweils das richtige Geschenk zu finden. Jedes Jahr das berühmt-berüchtigte SOS-Paket für den Mann – Schlips, Oberhemd und Socken – zeugt von ebenso wenig Kreativität wie immer das gleiche Parfum.

Wenn es schnell gehen soll und man keine Idee hat, was der zu Beschenkende sich wünscht oder braucht, wird oft das Portmonee gezückt und Geld überreicht. Einfach so in die Hand gedrückt oder im Briefumschlag ist im äußersten Notfall machbar oder wenn ausdrücklich Geld gewünscht wurde. Geschickter und schöner ist es, auch dem Geldgeschenk einen passenden Rahmen zu verschaffen. Das kann ruhig wortwörtlich geschehen, indem der oder die Scheine hinter Glas gelegt werden, ein passender Rahmen kostet nicht viel und ist in vielen Geschäften zu haben.
Wer es origineller mag, kann Blumensträuße aus Geldscheinen und Münzen basteln oder ein Bild damit gestalten. Beliebt ist auch das „letzte Hemd“ aus einem Schein gefaltet. Die Variationsmöglichkeiten sind vielfältig und halten für nahezu jeden Anlass die passende Dekoration oder Verpackung bereit. Tipps bieten neben Internetseiten auch einige Bücher, die sich einzig und allein dem Thema Geldgeschenk widmen.

Schon etwas besser als Bares sind Gutscheine. Die meisten Geschäfte und Internetversender halten Gutscheine bereit, egal ob Parfümerie, Buchhandel oder Musikgeschäft. Die meist in Form eines Schecks gehaltenen Papiere geben allerdings von sich aus nicht viel her. Auch hier ist mit etwas Phantasie eine schönere Verpackung zu finden. Das gilt gerade, wenn die Coupons nicht für den Einkauf bestimmt, sondern ganz persönlich sind. Gutscheine können für vieles ausgestellt werden: Ein hübsch gedeckter Kaffeetisch am Sonntagmorgen, ein selbst gekochtes romantisches Essen, einen Kuss oder einen Tag nur für den Partner da zu sein. Mit PC und Drucker sowie etwas Bastelgeschick lässt sich vieles machen.

Überhaupt ist etwas, das man selbst macht, meist schöner als gekaufte Geschenke. Nicht nur Jungen und Mädchen im Kindergarten basteln gerne etwas für die Eltern etwa zu Weihnachten. Wer sich viel mit Handarbeiten beschäftigt, stickt, strickt oder häkelt, kann das Hobby nutzen, um Geschenke zu fertigen. Das gilt auch für künstlerisch Begabte und Heimwerker, die sich mit Holz oder Metall auskennen. Aus Fotos lassen sich tolle Collagen zusammenstellen, und wer gerne und gut schreibt, kann durchaus auch mal ein Gedicht verschenken.
Meist bleibt es allerdings dabei, dass Geschenke gekauft werden. Handel, Internet, Trödelmarkt und Tauschbörsen bieten eine schier nicht zu überblickende Vielfalt an speziellen Geschenkideen und anderen Waren an. Auch Geldgeschenke bleiben beliebt bei jung und alt. Bei Kindern fällt die Wahl nicht ganz so schwer, weil die Ansprüche noch nicht oder nur selten hoch angesetzt sind. Je nach Alter freuen sie sich über Spielzeug, einen Teddybär, eine neue CD-Rom für den Computer oder eine neue Aufladkarte fürs Handy.
Begeistert sich ein Kind für Hörspiele, wäre eine neue Kassette oder CD ideal als Mitbringsel. Liest es schon, berät der Buchhandel, was für Titel für welches Alter und welche Interessen in Frage kommen. Daneben gibt es Bauklötze, Gesellschaftsspiele, Puppen, Sammelkarten und eine ganze Reihe mehr, was für Kinder angeboten wird. Es hängt ganz von den Interessen ab. Viele Jungen und Mädchen sind auch Fans von Fußballvereinen, Sängerinnen und Sängern oder Musikgruppen. Deren Fanartikel sind im gut sortierten Einzelhandel und in Fanshops im Internet zu finden. Von der Bettwäsche über Poster, vom T-Shirt bis zum Teddybären oder aber einfach ein Etui – das große Sortiment sorgt dafür, dass manchmal auch mehr als ein Geschenk gekauft wird.

Bei Frauen ist die Auswahl zwar nicht kleiner, dafür fällt sie oft schwerer. Parfüm und Badesalz sind neben anderen Kosmetika bereits Klassiker und als Präsent zumindest beim Schenkenden sehr beliebt, weil Parfümerien auch gleich für eine ansprechende Verpackung sorgen. Ob sie auch der Beschenkten gefallen, stellt sich erst nach dem Auspacken heraus. Schwere oder leichte Düfte, blumig oder fruchtig, frisch oder verführerisch – Mann muss schon wissen, was die Frau mag. Nicht jeder der Düfte, die Monat für Monat auf den Markt kommen und Qual der Wahl nicht gerade verringern, passt zu jeder Frau.
Nicht ganz alltäglich sind Dessous als Geschenk. Auch hier gilt wie schon beim Parfüm, nicht dem eigenen Geschmack zu folgen, sondern zu überlegen, was der Frau gefallen könnte. Vor allem aber sollte bei solchen Überraschungen zumindest die Größe stimmen, damit es nicht zu Verstimmungen kommt. Da ist man mit einem Kettchen, einem Anhänger, einem Ring oder einem Blumenstrauß manchmal wesentlich leichter auf der sicheren Seite, auch wenn es nicht gerade ausgefallen ist.

Auch Männern können Blumen mitgebracht werden. Es spricht kein vernünftiger Grund dagegen. Das wäre zumindest etwas anderes als Socken. Kleidung als Geschenk ist ohne Frage praktisch, bedarf jedoch etwas Fingerspitzengefühl bei der Auswahl. Mit einem neuen Rasierwasser, einer schicken Uhr, einer Kleinigkeit fürs Hobby – Briefmarkenalben für Philatelisten, Fachbücher für Kaninchenfreunde oder einer hübschen Pflanze für den Gartenliebhaber – einer CD oder einem Video kann einem Mann auch eine Freude gemacht werden.
Die Kunst, richtig zu schenken, ist, auf den zu Beschenkenden einzugehen und auf Zwischentöne zu achten. Wenn beim Schaufensterbummel eine Bluse, ein Schmuckstück, ein Einrichtungsgegenstand oder ein Buch besonders lange begutachtet wird, kann das schon ein Zeichen sein. Oft heißt es auch: „Das könnte ich gut gebrauchen“, „das gefällt mir aber gut“ oder „das hätte ich auch gerne.“ Das heißt nun nicht, dass in dem Fall jedes Mal sofort etwas gekauft werden muss. Es sind Hinweise, die beim Kauf eines Geschenks durchaus hilfreich sein können oder zumindest auf die richtige Fährte führen. Denn sonst fällt es sehr schwer, sich für ein Geschenk zu entscheiden, dass auch Erfolg hat, sprich Freude bereitet. Die Auswahl in den Läden und auch im Internet ist schlichtweg zu groß und erschlägt jeden, der keine genaue Vorstellung von dem hat, was er schenken könnte. Dann ist die Gefahr, groß, immer wieder mit denselben Geschenken aufzulaufen oder einfach Geld zu geben. Wunschzettel wie zu Weihnachten sind im Grunde genommen auch nur für Kinder. Richtige Überraschungen gelingen meistens, wenn sie unverhofft kommen und alte Pfade verlassen werden. Nicht umsonst heißt es im Volksmund: „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.“ (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 2.4 von 5 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Verschiedenes:
 
Kind und Baby
weiterlesen
 
Geld verschenken
weiterlesen
 
Billig im Internet kaufen
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum