Montag 25. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Computer
 
 
Artikel: Anonymes Filesharing mit Firstload

Anonymes Filesharing mit Firstload

Musik, Filme, Software aus dem Internet ...

 
Wer neueste Musik aus dem Internet laden will, der muss dafür entweder bei bestimmten Anbieter für die Musikdateien Gebühren bezahlen oder aber er lädt die Musik illegal aus dem Internet herunter. Die wohl beliebteste Taktik der Nutzer des illegalen Downloads ist dabei das sogenannte Filesharing. Damit wird die Methode bezeichnet, bei der über ein spezielles Programm Datein nicht von Servern aus dem Internet geladen werden, sondern direkt von den Festplatten anderer Teilnehmer des Filesharing-Netzwerks, die ebenfalls dieses Programm benutzen.

Dementsprechend muss der Nutzer beim Filesharing auch immer einen kleinen Zugang zu seinem System aufmachen, was nicht nur in der Frage der Sicherheit allgemein problematisch ist, sondern auch dazu führt, dass das illegale Treiben aufgedeckt wird und ein Anwalt oder gar die Staatsanwaltschaft sich der Sache annimmt. Für die Nutzer des Filesharing wäre es also höchst wünschenswert, wenn sie möglichst anonym Dateien hoch und runter laden würden, sodass kein Dritter sehen kann, wer diese Dateien zur Verfügung stellt.

Eine solche Möglichkeit bietet beispielsweise Firstload, hiermit soll anonymes Filesharing möglich sein. Verschiedene Angebote versprechen ein anonymes Downloaden von Millionen von Dateien, insgesamt sollen diese mehr als 300 Terabyte Speicherplatz benötigen. Viel zum runter laden also, wobei im Gegensatz zu vielen Filesharingprogrammen bei Firstload keine lange Anlaufzeiten bestehen. Sofort ist ein Download mit größtmöglicher Bandbreite möglich.

Natürlich bleibt das Filesharing nicht stehen und so wird auch das Usenet bei Firstload täglich um 1500 Gigabyte erweitert, so verspricht es der Anbieter. Gute Vorraussetzungen also auch die gewünschten Dateien tatsächlich hier zu finden.

Auch wenn hierbei der Nutzer eine monatliche Gebühr zahlen muss, damit er in den Genuss des anonymen Filesharing kommt, so hat er mit dieser geringeren Gebühr doch weitaus mehr Musikdateien zum Runterladen zur Verfügung, als dies bei vielen anderen Anbietern, bei denen pro Musiktitel Gebühren verlangt werden.

Wer sich unsicher ist, ob anonymes Filesharing mit Firstload wirklich das richtige für ihn ist, der hat natürlich auch noch die Möglichkeit erst einmal gratis den Dienst zu testen. Insgesamt 14 Tage Zeit bleibt dem Musikliebhaber dazu, dann muss er sich für oder gegen eine weitere Mitgliedschaft entscheiden.

Für viele Nutzer ist dabei das Filesharing nicht mehr vordergründig, auch die Community rund um das Usenet sind für viele Nutzer entscheidend, wobei das anonyme Filesharing natürlich dennoch einen hohen Stellenwert geniesst, immerhin will ein jeder für sein Geld auch etwas geboten bekommen. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 4 von 2 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Computer:
 
Gelöschte Dateien wiederherstellen
weiterlesen
 
USB oder Firewire?
weiterlesen
 
Festplatte clonen
weiterlesen
 
Die Grösse der Computer Festplatte
weiterlesen
 
Fernsehen mit dem PC
weiterlesen
 
Die Festplatte aufteilen
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum