Mittwoch 26. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Laserdrucker und Gesundheit

Laserdrucker und Gesundheit

Gesundheitsschäden durch Laserdrucker ...

 
30 Millionen Computer und beinahe genauso viele Drucker sind momentan in Deutschland in Gebrauch. Hierbei werden vorrangig Laserdrucker verwendet, da diese sehr schnell und mit einer hohen Qualität drucken. Während solche Geräte früher überwiegend in Büros vorzufinden waren, stehen mittlerweile auch immer mehr davon in den Zimmern privater Haushalte. Doch welche gesundheitlichen Risiken bringen diese Drucker, die eine Tonerkartusche besitzen, mit sich?

Obwohl die Hersteller der Laserdrucker eine Beeinträchtigung der menschlichen Gesundheit durch den anfallenden Tonerstaub leugnen, gilt es derzeit als bewiesen, dass dieser diverse Krankheiten bei dem Menschen verursachen kann.
Der entstehende Feinstaub gilt als gefährlich, da die Kleinpartikel, die sich zum Teil aus unterschiedlichen Schadstoffen zusammensetzen, zum Einen in die Atemwege gelangen können und zum Anderen sich aber auch in den menschlichen Organen, wie das Herz oder auch das Gehirn, festsetzen können.

Daraus resultieren Atemwegserkrankungen, wie zum Beispiel Asthma, Reizhusten, Hautprobleme, massive Herz-Kreislauf-Probleme oder sogar Krebs. Aber auch Reizungen der Schleimhäute und unspezifische Erkrankungen, wie Gliederschmerzen und Fieber können Folgen eines stetigen Kontaktes mit einem Laserdrucker sein.

Für eine australische Studie wurde die Luft rauchfreier Bürogebäude, in denen diverse Laserdrucker und digitale Kopierer, die nach dem gleichen Prinzip arbeiten, verwendet werden, untersucht. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass diese Luft aufgrund der Partikelbelastung viermal soviel Feinstaub wie die Luft an einer Autobahn aufwies. Zudem war der ermittelte Feinstaubgehalt während der Arbeitszeit etwa fünfmal so hoch wie der in der Nacht, wenn alle Geräte abgeschaltet waren.

Die Menge an freigesetzten Schadstoffen variiert jedoch von Modell zu Modell des Laserdruckers, da diese von verschiedenen Faktoren abhängig ist. So beeinflussen unter anderem das Alter des Druckers und des Toners, also des Farbpulvers bzw. der Farbflüssigkeit, die verwendete Drucktechnologie und die Materialien, aus denen der jeweilige Drucker hergestellt wurde, die Höhe der abgegebenen Emissionen. Zu berücksichtigen ist aber auch, wie oft der Drucker verwendet wird, da je höher die Nutzung ist, umso höher ist auch die Schadstofffreisetzung.

Aus dem Grund sind beim Kauf eines solchen Druckers einige Regeln zu beachten. Viele Drucker weisen ein Prüfzeichen, wie den „Blauen Engel“ oder auch den „Eco-Kreis“, auf. Diese Geräte entsprechen den ökologischen Mindeststandards und besitzen einen schadstoffgeprüften Toner. Weiterhin sollte man einen Laserdrucker mit einem geschlossenen Tonersystem dem mit einem offenen vorziehen, da dieser die Gesundheit weniger belastet.

Aber auch wenn man bereits in dem Besitz eines Laserdruckers, der eine hohe Feinstaubbelastung aufweißt, können gewisse Schutzmaßnahmen einhalten werden, um ernstere Erkrankungen zu vermeiden. Dazu zählt, dass sich der Drucker möglichst in einem separaten Raum befindet, um eine stetige Feinstaubbelastung zu vermeiden. Zudem sollten diese Räume gut belüftet werden, aber auf eine Klimaanlage sollte hier verzichtet werden, da diese den Tonerstaub noch zusätzlich verbreitet. Weiterhin ist es ratsam, die Geräte regelmäßig von einem Fachpersonal warten zu lassen. Nach dem Gebrauch eines solchen Druckers empfiehlt es sich die Hände zu waschen, da an dem Papier Toner klebt und sich so möglicherweise der Staub an den Händen festsetzt, der schließlich beim Essen in den Körper gelangen kann.

Doch die sicherste Schutzmaßnahme ist letztendlich, auf einen Tintenstrahldrucker zu wechseln, der aufgrund seiner Entwicklung mittlerweile eine gute Alternative vom Laserdrucker bietet. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 1.2 von 5 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Endlich Nichtraucher werden
weiterlesen
 
Schwanger trotz Regelblutung?
weiterlesen
 
Mittel gegen Tränensäcke
weiterlesen
 
Schöner werden
weiterlesen
 
Essen in der Schwangerschaft
weiterlesen
 
Wird es ein Junge oder Mädchen? - Pränatale Geschlechtsbestimmung
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum