Montag 25. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Wohnen
 
 
Artikel: Weiterhin zu Hause wohnen oder ausziehen

Weiterhin zu Hause wohnen oder ausziehen

Eigene Wohnung oder Hotel Mama ...

 
Im Leben jedes Menschen stellt sich irgendwann - meist zwischen dem 18. und 30. Lebensjahr - die Frage nach der Veränderung der Wohnsituation. Meist geht ein Wechsel von Lebensabschnitten voraus: Dazu gehört beispielsweise das Beenden der Schule, der Beginn des Studiums oder der Ausbildung, der erster Job oder eine feste Beziehung. Viele junge Leute streben dann nach Unabhängigkeit und wollen sich diese mit dem ersten festen Einkommen ermöglichen.

Liegt keine Notwendigkeit zum Ausziehen aus dem elterlichen Heim, wie beispielweise bei einem Ortswechsel, vor, sollten in Ruhe die Vor- und Nachteile der eigenen vier Wände abgewogen werden. Im Vordergrund steht dabei meist der finanzielle Aspekt. Muss die Wohnung selbst finanziert werden oder kann auf elterliche Unterstützung gehofft werden? Wie ist der finanzielle Spielraum abgesteckt? Häufig übernehmen sich junge Menschen, weil sie die Fixkosten der Lebenshaltung unterschätzen oder die eigene Sparsamkeit überschätzen. Ehrlichkeit sich selbst gegenüber ist bei dieser Entscheidung ebenso wichtig wie die Einsicht, dass Kompromisse und Verzicht nötig sein können: entweder eine eigene Wohnung oder ein Auto! Generell gilt bei der ersten eigenen Wohnung: Man sollte in der Größe und der Ausstattung steigerungsfähig bleiben. Keine Einrichtung ist von Anfang an perfekt, die stückweise Komplettierung über die nächsten Jahre ist auch eine Möglichkeit, den eigenen Geschmack zu entwickeln und auf Modeänderungen zu reagieren.

Das Bestreben selbständig zu werden ist ein wichtiger Schritt in der Entwicklung zum Erwachsenen. Der Auszug von Zuhause ist notwendig, um Distanz von den Eltern zu schaffen, eigene Grenzen und Fähigkeiten auszuloten und um aus eigenen Fehlern zu lernen. So angenehm Nestwärme ist, so gerne sie gegeben wird - irgendwann muss sich jeder der etwas kühleren Wirklichkeit stellen und sein eigenes Leben leben. Dazu gehört Selbstorganisation, Funktionieren im Alltag und das Übernehmen von Verantwortung - und zwar auch finanzieller Verantwortung.

Das Hotel Mama kann dabei hinderlich sein, wenn auch oft nur aus Fürsorge und gutem Willen. Sätze wie "Ich mache das schnell für dich." oder "Das kann ich doch mitwaschen." sind liebevoll gemeint, verleiten jedoch zur Bequemlichkeit. Wer immer einen gefüllten Kühlschrank und saubere Wäsche vorfindet, kann die Arbeitsschritte dazwischen und ihre Kosten nicht lernen. Das Zeitmanagement (zum Beispiel vor Ladenschluss einzukaufen oder zu waschen, bevor der letzte Socken verbraucht ist) wird nur durch praktische Übung und damit einhergehende Fehler gelernt.

Zuhause auszuziehen ist ein wichtiger Schritt ins Erwachsenwerden. Der junge Mensch lernt Eigenständigkeit. Dazu gehört auch, manchmal alleine zu sein. Für den Reifeprozess ist es wichtig zu erkennen, dass nicht ständig jemand da ist, der tröstet, zuhört, hilft. Nur wer gelernt hat, Einsamkeit auszuhalten, weiß menschliche Nähe zu Eltern, Freunden oder Partnern zu schätzen.

Ein Auszug aus dem Elternhaus muss nicht, wie viele Eltern befürchten, mit dem völligen Kontaktverlust zum Sprössling einhergehen. Im Gegenteil, oft erkennen die Kinder auf einmal den Arbeitsaufwand hinter einem funktionierenden Haushalt. Vorher strittige Regeln, die zu Auseinandersetzungen führten, werden akzeptiert. Die neue Perspektive verhilft dazu, dass sich Eltern und Kinder in neuem Licht sehen und schätzen lernen. Denn auch die Eltern sind manches Mal erstaunt, was Tochter oder Sohn alleine schaffen, wie sie ihre eigenen Methoden finden und wie viel man ihnen zutrauen kann. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 1 von 1 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (1)
 
15.06.2009 - 20:32 von Anna
 
Sehr schön aufgegriffen, was sich ändert und vorallem, die Bedenken, die man hat, wenn man vor der Entscheidung steht auszuziehen oder zu bleiben. Habe meine Bedenken in dem Artikel wiedergefunden.
 
----------
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Wohnen:
 
Umzug in eine neue Wohnung
weiterlesen
 
Ideen für die Wandgestaltung im Wohnzimmer
weiterlesen
 
Altersgerechtes Senioren Wohnen
weiterlesen
 
Eine Wohnung modern einrichten
weiterlesen
 
Giftige Zimmerpflanzen für Katzen
weiterlesen
 
Kündigung einer Mietwohnung
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum