Montag 17. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Computer
 
 
Artikel: Zwei Computer miteinander verbinden

Zwei Computer miteinander verbinden

Möglichkeiten und Wege für einen Datenaustausch zwischen zwei PCs ...

 
Befinden sich zwei Rechner nicht in einem Netzwerk, sollen aber zum direkten Datenaustausch miteinander verbunden werden, gibt es je nach verfügbarer Schnittstelle eine ganze Reihe von Möglichkeiten, die mit oder ohne Kabel realisiert werden können.

Sind beide Rechner mit einer seriellen Schnittstelle ausgestattet, können die Schnittstellen mit einem Nullmodem-Kabel, bei dem die Kabeladern über Kreuz miteinander verbunden sind, aneinander angeschlossen werden. Die Kabel können bis zu zwanzig Meter Länge aufweisen. Die Datentransfergeschwindigkeit ist jedoch sehr langsam.

Liegen an beiden Computern parallele Schnittstellen vor, kann auch darüber eine Verbindung hergestellt werden. Das Druckerkabel, das normalerweise für die parallele Schnittstelle vorgesehen ist, erfüllt den Zweck allerdings nicht: Es muss ein Spezialkabel verwendet werden. Parallelschnittstellen können Entfernungen nur bis zu 2,5 Metern verlustfrei überbrücken.

Am ehesten verfügen beide Rechner über eine freie USB-Schnittstelle. Aber auch für diesen Übertragungsweg ist ein speziell konfiguriertes Übertragungskabel erforderlich, ein USB-Link-Kabel, das aber immerhin eine Entfernung von bis zu 4 Metern bedienen kann. Ab Windows XP wird der Datenaustausch über USB-Verbindung serienmäßig mit dem Zusatzprogramm PC-Direktverbindung unterstützt, für ältere Betriebssysteme gibt es ein USB-Patch.

Firewire ist mit 400 MBit/Sek. auch für diese Anwendung die schnellste Verbindung und kann eine Distanz von bis zu 4,5 Metern überbrücken. Ab Windows XP sind die Rechner auch für diesen Übertragungsweg softwaremäßig ausgestattet. Wiederum muss ein spezielles Firewire-Kabel verwendet werden.

Verfügen beide Rechner über eine Netzwerkkarte, deren Treiber installiert sind, und arbeiten mit dem gleichen Betriebssystem, können sie auch mit einem Crossover Kabel direkt verbunden werden.

Ist auf beiden Rechner das gleiche WLAN-Protokoll vorhanden, kann über die vorinstallierte Software ein Drahtlosnetzwerk eingerichtet werden. Wenn dies im Installationsmenü als Computer-zu-Computer-Netzwerk eingerichtet wird, lassen sich über den Ordner Gemeinsame Dateien die Daten bequem hin- und herschieben. Die Reichweite eines WLAN-Netzes kann bis zu 300 Metern betragen.

Alle genannten Verbindungsarten verlangen allerdings eine entsprechende Konfigurierung der Verbindung, die zumindest aus einer eindeutigen Zuweisung der IP-Adresse auf beiden Rechner besteht. Auch müssen die Übertragungsprotokolle aufeinander abgestimmt sein.

Bluetooth ist ebenfalls eine exzellente und komfortable kabellose Verbindungstechnik, kann aber ausschließlich den Kontakt des Computers mit seiner Peripherie herstellen. Zwischen zwei Rechner kann auf diesem Weg kein gegenseitiger Datenaustausch erfolgen. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 3.8 von 16 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Computer:
 
Vorteile einer Flash Festplatte
weiterlesen
 
TV Sendungen mit dem PC aufnehmen
weiterlesen
 
Die Festplatte aufteilen
weiterlesen
 
Einen neuen Computer kaufen
weiterlesen
 
Eine Festplatte auf Fehler prüfen
weiterlesen
 
Raubkopierer sind Verbrecher
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum