Montag 25. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Arbeitslos - jetzt durchstarten!

Arbeitslos - jetzt durchstarten!

Wer arbeitslos geworden ist, sollte sich nicht hängen lassen ...

 
Die Arbeitslosigkeit, die Situation keine Arbeit zu haben, ist für viele ein schwieriger und psychisch sehr belastender Zustand. Doch gerade um diese Situation zu beenden ist klares und überlegtes Handeln gefragt, was manchmal nicht sehr einfach ist, besonders wenn man unerwartet oder schon längere Zeit arbeitslos ist.
Wie also sollte man vorgehen um eine neue Arbeit zu finden und welche Fehler sollten bei der Arbeitssuche unbedingt vermieden werden?

Um bei einem potentiellen Arbeitgeber vorstellig werden zu können, müssen zuerst Bewerbungsunterlagen erstellt werden. Diese bestehen aus einem Anschreiben, dem Lebenslauf und den letzten Zeugnissen. Essenziellster Punkt ist immer eine einwandfreie Rechtschreibung und Orthografie. Die komplette Bewerbungsmappe muss mehrfach gegengelesen werden, um sich durch fehlerhafte Unterlagen nicht vorzeitig aus dem Rennen um die begehrte Stelle zu katapultieren!

1. Anschreiben
Der erste Eindruck und daher ein wichtiger Punkt der Bewerbung ist das Anschreiben. Es muss zwingend für jede Stelle neu angefertigt werden. Ein klassischer Fehler ist der Einleitungssatz „Hiermit bewerbe ich mich ...“. Jedem Personalchef ist klar was Sinn und Zweck der Bewerbung ist. Viel kreativer und überlegt wirkt zum Beispiel „Mit großem Interesse hat ich Ihre Stellenanzeigen ... gelesen und möchte mich Ihnen als qualifizierte Mitarbeiterin vorstellen“. Dieser Satz signalisiert ein gewisses Selbstbewusstsein, aber Sie sind schließlich überzeugt davon, genau der richtige für die ausgeschriebene Stelle zu sein und dürfen dies durchaus vermitteln.
Im weiteren Teil des Anschreibens nimmt man sich die Stellenanzeige zur Hand, geht auf einen Teil der erwähnten Anforderungen ein und führt aus, wodurch man diese erworben hat. Zu beachten ist hierbei, dass das Anschreiben zur Bewerbung möglichst kurz gehalten wird und keinesfalls eine DIN A 4 Seite überschreiten darf. Ein Personalchef, der hunderte von Bewerbungsmappen durchzulesen hat, wird durch zu lange Texte abgeschreckt. Wichtig ist, in diesem kurzen Text auf sich aufmerksam zu machen und zu überzeugen, dass man genau der Richtige für die angebotene Stelle ist.
Abschließend wirkt die Phrase „auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch würde ich mich sehr freuen“ auch nicht mehr sehr originell. Auch hier können Sie selbstbewusst mitteilen „Ich freue mich, bald von Ihnen zu hören und offene Fragen in einem persönlichem Gespräch klären zu können“.

2. Lebenslauf
Besondere Sorgfalt muss auch auf die Erstellung des Lebenslaufes verwandt werden. Waren Sie nicht durchgehend berufstätig, müssen diese Lücken zwar erwähnt sein, können aber durchaus positiv dargestellt werden. Einen längeren Urlaub beispielsweise kann man durchaus mit dem Erlernen einer Fremdsprache in Verbindung bringen. Der Lebenslauf muss im übrigen nicht handschriftlich angefertigt werden. Wichtig und oft vergessen ist aber, dass er mit Datum und Unterschrift versehen sein muss. Sehr entscheidend ist auch das Foto, dass dem Lebenslauf beigefügt wird. Dass Familienschnappschüsse nicht in Fragen kommen versteht sich von selbst, aber auch Fotos aus Automaten sind oft nicht geeignet. Sie wollen sich für diese Arbeitsstelle im besten Licht darstellen, nutzen Sie deshalb die Hilfe von professionellen Fotografen.

3. Zeugnisse
Legen Sie der Bewerbungsmappe nun zur Fertigstellung noch die letzten Zeugnisse und Weiterbildungsbescheinigungen bei. Es ist – abgesehen von Bewerbungen in jungen Jahren - nicht notwendig, mehrere Schulzeugnisse zuzufügen. Lediglich das Schulabschlusszeugnis ist ein Muss. Achten Sie darauf, das die Kopien der Zeugnisse (man legt niemals originale Unterlagen bei!) hochwertig sind und nutzen Sie im Zweifelsfall die Dienste eines Copy-Shops. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 3 von 6 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Das Abitur nachholen
weiterlesen
 
Wer bekommt Alg I und Alg II?
weiterlesen
 
Die richtige Ausbildung finden
weiterlesen
 
Familie und Beruf vereinbaren
weiterlesen
 
Wie bekommt man eine Greencard für die USA?
weiterlesen
 
Englisch lernen
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum