Samstag 15. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Schwanger wenn die Regel ausbleibt?

Schwanger wenn die Regel ausbleibt?

Ein Ausbleiben der Menstruation kann verschiedene Ursachen haben ...

 
Die monatliche Regelblutung, auch als Menstruation oder Periode bezeichnet, ist eine periodisch eintretende Blutung aus der gebärmutter. Im jugendlichen Alter des Mädchens heißt das erstmalige Auftreten der Regelblutung Menarche, die letztmalige Blutung ist die Menopause.

Ein Ausbleiben der Regel oder ein verspätetes Einsetzen im jungen Mädchenalter ist häufig zu beobachten. Auch bei jungen Leistungssportlerinnen oder Balettänzerinnen ist dies häufig der Fall. Auch nach dem Absetzen der Pille setzt die Regelblutung meist erst wieder nach ein bis sechs Monaten wieder ein.

Die Regelblutung und eine Schwangerschaft stehen in engem biologischem Zusammenhang. Die Regel ist Ausdruck des Reifungsvorganges und der Abstoßung von Eizelle und Gebärmutterschleimhaut. Die Eizelle und die Gebärmutterschleimhaut bleiben im Falle einer stattgefundenen Empfängnis oder Befruchtung der Eizelle in der Gebärmutter und werden nicht im Zuge der Regelblutung abgestoßen.
Ist keine Befruchtung der Eizelle von statten gegangen, so wird diese gemeinsam mit einem großen Teil an Gebärmutterschleimhaut durch die monatliche Bltutng abgegeben.
Das Ausbleiben der Regelblutung ist gemeinsam mit einem morgendlichen Erbrechen nur ein unsicheres Zeichen für eine bestehende Schwangerschaft, da eine Amenorrhoe auch andere Ursachen haben kann.
Allerdings begründet sich ein Nichteintritt nach einer Schwangerschaft durch die anfolgende Stillzeit.

Grund für eine Amenorrhoe, also das Ausbleiben der Regel kann auch eine Hormonstörung sein. Hormone steuern die verschiedensten Mechanismen im Körper und sind gleichsam auch verantwortlich für die Zyklen von Reifung und Abstoßung der Eizelle und der Gebärmutterschleimhaut. Insbsondere Hormone wie Testosteron, Östrogen, Progesteron haben hierbei einen bedeutenden Part.
Die Hormone sind verantwortlich für eine möglicherweise bestehende Sterilität oder Unfruchtbarkeit und das Ausbleiben der monatlichen Regelblutung. Mittels gezielter Laboruntersuchungen von Blutserum und Urin lassen sich Defizite oder Schwankungen im Hormonhaushalt erkennen und beeinflussen.

Einen großen Bereich der Ursachen für das Ausbleiben der Regelblutung bei Mädchen und jungen Frauen stellt das Thema Magersucht. Hierbei wird eine strenge Diät gehalten, auch eine komplette Nahrungsverweigerung ist typisch. Aber nicht nur die Magersucht, auch andere Essstörungen, wie etwa Bulimie oder Adipositas können Ursache für eine Amenorrhoe sein. Eine bestehende Anorexia nervosa führt in schweren Fällen zum Ausbleiben der Regelblutung durch eine dauerhafte Unterernährung. Dies ist wissenschaftlich anhand verschiedener Studien erwiesen worden.

Im fortgeschrittenen Alter erreicht eine Frau die Zeit der Wechseljahre. Hierbei kommt es im Laufe der Jahre zum häufigeren Ausbleiben der Regelblutung und auch deren Intensität nimmt ab. Dies ist ein ganz normaler bioligischer Prozeß.
Dies ist eine Zeit, in der eine hormonelle Umstellung der Frau erfolgt, an deren Ende die Zeit der Unfruchtbarkeit der Frau steht. Die Anzahl der zur Befruchtung zur Verfügung stehenden Eizellen in den Eierstöcken der Frau wird geringer und das hormonproduzierende Eierstockgewebe geht langsam zu Grunde. Mit der Menopause, also der letztmaligen Regelblutung ist der Vorrat der Eizellen aufgebraucht und die Regelblutung bleibt aus.

Es gibt noch einige weitere Gründe für das Ausbleiben der Regelblutung, ohne, dass eine Frau schwanger ist. Hierbei kann die Gruppe der Nebenwirkungen bei bestimmten Medikamenten und die Gruppe verschiedener psychischer Störungen genannt werden. Natürlich können auch verschiedene gynäkologische Erkrankungen zum Ausbleiben der Regel führen. Dies können unterschiedliche Krebserkrankungen oder Zysten im genitalen Bereich der Frau sein.

Beim Ausbleiben der Regelblutung ist es immer wichtig, zum Frauenarzt zu gehen. Er kann sicher abklären, ob es sich hierbei um eine Schwangerschaft handelt, oder andere Ursachen eine Rolle spielen. Durch die körperliche Untersuchung, durchgeführte Zellabstriche, Ultraschall und labortechnische Untersuchungen läßt sich hiermit eine sichere Abklärung herbeiführen. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 2.1 von 50 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Gerstenkorn im Auge
weiterlesen
 
Die Problemzonen der Frauen
weiterlesen
 
Eine Schwangerschaft feststellen
weiterlesen
 
LASIK Augen Laser OP
weiterlesen
 
Rauchen während der Schwangerschaft
weiterlesen
 
Dünner aber nicht magersüchtig werden
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum