Dienstag 11. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Wohnen
 
 
Artikel: Tipps fürs Wohnung streichen

Tipps fürs Wohnung streichen

Vorbereitungen, Durchführung und Tipps für das Streichen einer Wohnung ...

 
Es gibt verschiedene Gründe, um die Wohnung neu zu streichen. Gefordert wird ein Neuanstrich insbesondere dann, wenn ein Umzug ansteht und der Mietvertrag eine übliche Renovierung vorsieht. In diesem Fall reicht der Standard-Anstrich in der Farbe Weiß aus.

Für Verschönerungs- und Erneuerungsarbeiten in der Wohnung für den Eigenbedarf ist eine gute Vorbereitung sehr wichtig. Als erstes ist eine Bestandsaufnahme des aktuellen Zustands der zu streichenden Räume notwendig. Dabei ist zu klären, ob Tapeten vorhanden sind und wie oft diese schon überstrichen worden sind. Als Faustregel für klassische Rauhfaser gilt: Maximal 2mal überstreichen, danach ist eine Erneuerung erforderlich. Bei der Bestandsaufnahme sollte man auch vorhandene Beschädigungen an Wänden und Decken erfassen. Beschädigungen müssen vor dem Anstrich repariert werden.

Im nächsten Schritt sollte man sich überlegen, ob der Raum wieder in der bisherigen Farbe erneuert oder in einer neuen Farbe angestrichen werden soll. Farbtafeln aus Baumärkten oder dem Fachhandel erleichtern hierbei die Auswahl. In der Regel können diese gegen Kaution oder sogar kostenlos ausgeliehen werden. Das ist insofern wichtig, als die neue Farbe (oder Farben) zu den vorhandenen Möbeln und Bodenbelägen passen müssen. Bei der Farbwahl der Decke immer einen helleren Ton wählen, da dies den Raum optisch erhöht. Dunkle Farben an der Decke "drücken" den Raum, er wirkt damit kleiner. Sind ei Farben ausgewählt, werden sie anhand der Farbkarten im Baumarkt oder im Fachhandel passend gemischt. Das hat den Vorteil, dass sich die Farben anhand der Farbkarten jederzeit nachmischen lassen.

Mit Wischtechniken und Farbspielereien sollte man sich auf einen Fachmann verlassen. Wer sich trotzdem an einer diesen Maltechniken versuchen möchte, sollte dies vorher erst einmal testen. Dazu einfach ein altes Holzbrett mit einem Tapetenrest bekleben und einen Streichtest machen. Baumärkte und Farbfachhandelsgeschäfte bieten eine breite Palette spezieller Farben und Geräte an, die auf bestimmte Wischtechniken abgestimmt sind.

Für klassische Anstriche benötigt man einen breiten Pinsel für Ecken und Kanten, eine Farbrolle, ein Farbgitter zum Abstreichen, Pinselreiniger, Folie für den Bodenbelag, Malerkrepp und natürlich die Farbe selbst. Tipp für die Vorbereitung der Pinsel für Ecken und Kanten: Eine Nacht vor dem Streichen in lauwarmen Wasser einweichen. Die Pinselfasern quellen dadurch der Verlust der Fasern wird beim Streichen dadurch vermindert.

Zur Vorbereitung des Anstreichens sollte wenn möglich der betroffene Raum komplett ausgeräumt werden. An den Kanten zu Türrahmen, Fenstern und Bodenbelägen mit Malerkrepp abkleben. Achtung: Malerkrepp nicht zu fest andrücken und nach dem Streichen sofort abziehen. Sonneneinstrahlung lassen sonst den Malerkrepp regelrecht "anbacken". Den Bodenbelag mit Folie abdecken. Im ersten Schritt an den Kanten der Decke zu den Wänden und zu den Türen / Fenstern mit einem Querpinsel die Ecken streichen. Danach mit einer Farbrolle die Decke und die Wände streichen.

Der Raum muss nach dem Streichen gut durchlüften. Die Trockenzeit ist auf den Farbbehältern angegeben und sollte auch eingehalten werden. Tipp: Räumen Sie die Möbel erst nach frühestens 24 Stunden wieder in den Raum hinein, damit die Farbe auch wirklich gut durchgetrocknet ist.

Werden mehrere Räume an mehreren Tagen gestrichen, ist es erforderlich, die Pinsel und Farbrollen nach jedem Arbeitsgang zu reinigen. Dafür gibt es spezielle Siebe, die in einem Eimer mit Pinselreiniger getaucht werden. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 2.2 von 26 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Wohnen:
 
Heizkosten sparen im Winter
weiterlesen
 
Tipps für schönes Wohnen
weiterlesen
 
Pflege von Zimmerpflanzen - Pflegetipps
weiterlesen
 
Ungiftige Zimmerpflanzen für Katzen
weiterlesen
 
Vorteile von Wohnen im Eigentum
weiterlesen
 
Wohnideen fürs Wohnzimmer
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum