Dienstag 25. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Vorteile in Teilzeit zu arbeiten

Vorteile in Teilzeit zu arbeiten

Ein Teilzeitjob als eine gute Alternative ...

 
In der heutigen Zeit haben es viele Menschen nicht leicht, einen geeigneten Job zu finden. Oftmals sind die freien Stellen sehr weit vom Wohnort entfernt oder die Arbeitszeiten lassen sich nicht mit der Familie vereinbaren. Hier kann ein Teilzeitjob eine gute Alternative sein. Teilzeit zu arbeiten bedeutet für den Arbeiter mehr Freizeit und somit mehr Zeit für die Familie.

Gerade Frauen mit Kindern können oftmals nicht ganztags arbeiten, da der Kindergarten nur noch Plätze für Vormittags hatte oder weil sie einfach nicht den ganzen Tag vom Kind getrennt sein wollen. Hier ist oft der Mann derjenige, der für den Unterhalt der Familie sorgt. Doch spätestens wenn das Kind die Vormittage in der Schule verbringt, kommt bei vielen Müttern der Wunsch nach einer geregelten Tätigkeit. Ein Vollzeitjob ist undenkbar, da jemand für das Kind da sein muss, wenn es von der Schule kommt. Ein Teilzeitjob jedoch, der vormittags ausgeführt werden kann, ist für die Frau ideal, da sie somit morgens arbeiten kann und mittags dennoch für ihr Kind da ist. Zudem wird der Mann psychisch entlastet, da er nun nicht mehr ganz allein für die Versorgung der Familie verantwortlich ist.

Viele, gerade ältere Arbeitnehmer haben körperliche Einschränkungen, die sich besonders am Arbeitsplatz bemerkbar machen. Spätestens wenn es vom Arzt verordnet wird, muss der Arbeitnehmer beruflich etwas kürzer treten. Wer allerdings glücklich in seinem Job ist, wird diesen nicht ohne weiteres aufgeben wollen. Auch hier kann eine Teilzeitanstellung oft hilfreich sein. Gerade wenn der Arbeitnehmer schon lange für den gleichen Betrieb gearbeitet hat, wird auch die Geschäftsführung ungern auf diesen Mitarbeiter verzichten. Der Teilzeitjob ermöglicht somit gleichzeitig die gesundheitliche Schonung, aber auch den Erhalt der Arbeitsstelle.

In der heutigen Zeit gibt es immer mehr Menschen, die bereits über einen längeren Zeitraum arbeitslos sind. Im Lebenslauf wirkt sich eine solche Ausfallzeit immer negativ auf das Gesamtbild aus. Mit einem Teilzeitjob können diese "Lücken" gefüllt werden, so dass ein künftiger Arbeitgeber gleich den Arbeitswillen der Person erkennen kann. Zudem erschwert eine lange Arbeitslosigkeit den Wiedereintritt ins Berufsleben, da die Lebensumstände oftmals an die übermäßige Freizeit angepasst werden. Mitunter können sogar Depressionen entstehen, da sich Arbeitslose oftmals nutzlos fühlen. Mit einem Teilzeitjob wird der Kontakt zum Arbeitsmarkt aufrecht erhalten und der Arbeiter hat eine Aufgabe, so dass er sich nicht völlig unproduktiv fühlt. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 1 von 1 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Studieren mit Kind
weiterlesen
 
Studium abbrechen und dann?
weiterlesen
 
Tipps für ein erfolgreiches Studium
weiterlesen
 
Fern studieren neben dem Beruf
weiterlesen
 
Mehr Geld im Beruf
weiterlesen
 
Welches Studium?
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum