Montag 25. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Freizeit
 
 
Artikel: Interaktives Fernsehen, was ist das?

Interaktives Fernsehen, was ist das?

Fernsehen, bei dem der Zuschauer eingebunden wird ...

 
Zu Beginn der Neunziger Jahre wurde das interaktive Fernsehen als eine absolut bedeutende Neuentwicklung gehandelt. Viele Senderchefs und Moderatoren fanden den Gedanken das Publikum einzubinden absolut faszinierend. Allerdings scheiterten die ersten Versuche ein Format zu entwickeln, welches von den Zuschauern auch angenommen wurde. Das ZDF und die ARD haben beispielsweise einen Film der gleich beginnt, sich dann aber unterschiedlich entwickelt, parallel ausgestrahlt und versucht den Zuschauer dazu zu motivieren, bei einer grundlegenden Handlungspräferenz (Flucht oder Aufgabe) umzuschalten. Zum Leidwesen der Programmdirektoren konnte sich aber kein bedeutendes Format durchsetzen.

Erste Vorläufer von einem interaktiven Fernsehformat waren Sendungen, bei denen Zuschauer per Telefonanruf für unterschiedliche Kandidaten stimmen konnten. Beispiele hierfür sind Unterhaltungssendungen wie „Wetten dass..?“ oder der „Eurovision Song Contest“. Medienwissenschaftler akzeptieren diese Form der Zuschauereinbindung allerdings nicht als interaktives Fernsehen, da der Rezipient nicht aktiv mit dem Dargestellten in ein Interaktionsverhältnis tritt, sondern viel mehr nur eine Stimmabgabe vornimmt, die das Gesamtergebnis nicht wirklich beeinflusst. Auch kann er auf die Interaktionsabläufe innerhalb der Sendungen keinen Einfluss nehmen, sondern bewertet lediglich das Gesehene.

Aktuelle Beispiele von interaktiven Fernsehformaten sind vor allem Game - Shows, bei denen Zuschauer aktiv das Geschehen auf dem Bildschirm, zumindest teilweise beeinflussen können, d.h. der Rezipient kann, zumindest rein theoretisch, mit dem Moderator ein Gespräch beginnen, Aufgaben lösen und somit einen individuellen Impuls aussenden.

Weiterhin gilt die Nutzung von Video on Demand als eine Form des interaktiven Fernsehens. Der Zuschauer kann, dank einer Online - Schnittstelle, abhängig von seiner individuellen Präferenz Programminhalte auswählen und das gewünschte Medienformat schauen. Er muss also nicht mehr passiv darauf warten, was ihm angeboten wird.
Für viele Medienwissenschaftler, Soziologen und Pädagogen besteht kein Zweifel daran, dass unterschiedliche Formen des interaktiven Fernsehens in der nahen Zukunft das aktuelle Fernsehen verdrängen werden. Diese Mutmaßung klingt besonders wahrscheinlich, wenn man bedenkt, dass eine Verschmelzung von Internetformaten und dem traditionellen Fernsehen rasant zunimmt.

Es scheint nur noch eine Frage von wenigen Jahren bis die Multimediaplattformen der Fernsehsender so weit entwickelt, dass der Zuschauer beliebige Inhalte aus dem Archiv schauen kann, oder kurzfristig darüber entscheidet welchen Film er wann gucken möchte. Zu beobachten sind solche Entwicklungen schon in der wachsenden Online - Mediathek der öffentlich - Rechtlichen Fernsehanstalten, deren Auswüchse sogar schon das EU - Gericht für Wettbewerb beschäftigt, da die Konkurrenz angesichts der enormen Potenziale dieser digitalen Galaxis eine Monopolstellung der Sender befürchtet.

In der beruflichen Praxis wird das interaktive Fernsehen vor allem dazu genutzt, um Mitarbeiter fachbezogen fortzubilden. Ein Moderator, beispielsweise ein Ingenieur präsentiert ein neues Produktionsverfahren, im digitalen Kanal kann jeder autorisierte Mitarbeiter die Sendung sehen und per Headset Rückfragen stellen, oder sich per E-mail mit den Kollegen verständigen. (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Freizeit:
 
Partnersuche für Jugendliche
weiterlesen
 
Legal Kinofilme und Movies downloaden
weiterlesen
 
Musik im Internet downloaden
weiterlesen
 
Online Musik hören
weiterlesen
 
Unterschiede digitales und analoges Fernsehen
weiterlesen
 
Alleine verreisen
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum