Sonntag 24. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Trockene Augen

Trockene Augen

Ursachen und Mittel gegen trockene Augen ...

 
Millionen von Menschen leiden in Deutschland darunter: Trockene Augen und die damit einhergehenden Symptome, wie Fremdkörpergefühl in den Augen, Augenbrennen und Juckreiz. Auch können eine gerötete Bindehaut und eine überhöhte Lichempfindlichkeit auftreten. Die Ursache liegt in einer Minderproduktion der Tränenflüssigkeit.

Auch die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit spielt hierbei eine Rolle. Im Normalfall besteht die Tränenflüssigkeit zu 98% aus Wasser und zu 2% aus gelösten Eiweißen, Mineralstoffen und dem Enzym Lysozym. Das Enzym Lysozym bekämpft Bakterien und verhindert das Auftreten von Infektionen. Somit hält die Tränenflüsigkeit das Auge feucht und sauber und schützt vor Bakterien. Es werden etwa 0,5 Kubikzentimeter Tränenflüssigkeit pro Tag in der Tränendrüse erzeugt.

Wird die Tränenflüssigkeit nicht in ausreichender Menge produziert bzw. ist ihre Zusammensetzung gestört, kann der Tränenfilm auf dem Auge beim Lidschlag regelrecht aufreißen. Dabei entstehen ungeschützte, trockene Stellen auf dem Auge. Der Lidschlag wird zunehmend als unangenehm empfunden, da das Lid ungeschützt über die Augenoberfläche gleitet. Im schlimmsten Fall können diese Reizungen zu einer Schädigung der obersten Schicht der Augenoberfläche, der Hornhaut, führen.

Ursachen
Die Ursachen von trockenen Augen können sowohl äußerlich als auch innerlich bedingt sein. Auch bestimmte Medikamente, die über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, können trockene Augen begünstigen.

Äußere Ursachen treten im eigenen Lebens- und Arbeitsumfeld auf. Dazu gehören regelmäßige Aufenthalte in klimatisierten oder überheizten Räumen, Zugluft sowie Gebläse im Fahrzeug, Ozondämpfe aus Bürogeräten wie Kopierer oder Drucker, Verringerung der Lidschlag-Frequenz bei regelmäßiger konzentrierter Arbeit am Bildschirm, schlechte Beleuchtungsanlagen am Arbeitsplatz sowie Reaktionen auf Kontaktlinsen oder Brillen (falsche Sehstärke oder generelle Unverträglichkeit).

Innere Ursachen sind die Folge von körperlichen Veränderungen, zum Beispiel als Folge hormoneller Umstellungen. Dazu gehören Alterserscheinungen der Schleimhäute, Schwangerschaft und Wechseljahre. Ebenfalls dazu gehören Entzündungen und Erkrankungen an den Tränendrüsen, der Tränenwege, eine Fehlstellung von Augenlidern, Schlafmangel, Mangel an Vitamin A, Neurodermitis, Rheuma, Parkinson, Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse und Diabetes. Das Sjörgen-Syndrom kann ebenfalls eine Ursache sein, da hier eine Immunsystem-Erkrankung vorliegt (zusätzlich tritt Trockenheit im Mund auf).

Risikobehaftete Medikamente mit einer möglichen Nebenwirkung der Augentrockenheit sind die Anti-Baby-Pille, Betablocker (Bluthochdruck), Antihistaminika (Allergie), Weißmacher (Augentropfen gegen Rötungen), Antidepressiva, Beruhigungsmittel sowie Mittel zur Unterstützung des Harndrangs.

Mittel
Zur Behandlung von Augentrockenheit stehen diverse Gele, Salben oder Tropfen zur Verfügung, die mehrmals täglich direkt im Auge angewendet werden. Diese sogenannten "künstlichen Tränen" sollen die fehlende Tränenflüssigkeit ersetzen und zu einer Verbesserung des Tränenfilms führen. Die Symptome werden damit gelindert und der Heilungsprozess beschleunigt.

Als Nebenwirkung können kurzzeitige Sehstörungen direkt nach der Anwendung wie verschwommene Sicht auftreten. Bei der Wahl des passenden Mittels muss der behandelnde Arzt darauf achten, dass möglichst Mittel ohne Konservierungsstoffe verwendet werden. Als Konservierungsmittel wird häufig Benzalkoniumchlorid verwendet, dass eine Schädigung der Hornhaut zur Folge haben und den Tränenfilm negativ beeinflussen kann.

Helfen künstliche Tränen nicht weiter, gibt es noch die Möglichkeit, die Abflussstellen der Tränenflüssigkeit (Tränenpünktchen) zu veröden oder mit Silikon verschließen zu lassen. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 6 von 1 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Möglichst alt werden
weiterlesen
 
Sex während der Schwangerschaft
weiterlesen
 
Dünner aber nicht magersüchtig werden
weiterlesen
 
Möglichkeiten um braun zu werden
weiterlesen
 
Zunehmen und dicker werden
weiterlesen
 
Wann bin ich schwanger
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum