Donnerstag 21. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Computer
 
 
Artikel: Festplatte kaputt

Festplatte kaputt

Was tun, wenn die Festplatte kaputt zu sein scheint ...

 
Jeder Benutzer eines Computers vertraut seiner Festplatte im Laufe ihres Einsatzes eine recht beachtliche Menge an Daten an. Wichtiges und eher Entbehrliches finden dabei gleichermaßen den Weg auf das Speichermedium, einige Anwender halten sogar den Terminkalender in "analoger Form" für überflüssig und verlassen sich ganz auf die Notizen in ihrem Rechner. Nicht allen Besitzern einer Festplatte ist jedoch klar, dass durch immer höhere Kapazität und steigende Datendichte durchaus die Gefahr besteht, seine Dateien mit etwas Pech vollständig zu verlieren.

Zeigt die Festplatte also Müdigkeitserscheinungen, muss man sich zunächst im Klaren sein, wie wertvoll die auf dem Medium gespeicherten Daten waren. Jeder Benutzer mit genug Vorsicht hat zwar genügend Sicherheitskopien angelegt, doch birgt ein Absturz zu einem ungünstigen Zeitpunkt im Backup-Zyklus noch eine Menge Gefahren, wertvolle Daten aus einem laufenden Prozess zu verlieren.

Wird die Festplatte für Auftragsarbeiten eingesetzt, die vertraglich an Fristen gebunden sind, deren Überschreitung fatale Konsequenzen hätte, so gilt die Devise: Sobald ein Fehler an der Festplatte bemerkt wurde, der definitiv nicht auf andere Komponenten zurückzuführen ist, sollte die Festplatte nach sofortigem Herunterfahren des Computers nicht mehr zum Einsatz kommen. Auf solche hochsensiblen Fälle hat sich bereits eine Vielzahl von Unternehmen spezialisiert, die auch auf stark angeschlagenen Festplatten wenigstens ein paar Daten wiederherstellen können.

Diese Rettung lassen sich die Unternehmen allerdings teuer bezahlen, die Gebühren entsprechen einem Vielfachen des Anschaffungspreises einer neuen Festplatte. Wägt man jedoch die Konsequenzen ab, die ein Datenverlust ohne Möglichkeit der Wiederherstellung und Sicherheitskopie für einen Dienstleister haben kann, so lohnt es sich, in diesem Punkt nicht geizig zu sein.

Für den privaten Verbraucher dürfte dies im Regelfall ein unnötiger Weg sein. Er muss zunächst nur unterscheiden, ob ein mechanischer Defekt vorliegt, oder ob einzelne Sektoren auf der Festplatte plötzlich nicht mehr lesbar sind. Der Benutzer wird dies beim mechanischen Effekt oft akkustisch wahrnehmen, wenn die Festplatte ungewöhnliche Geräusche von sich gibt oder beim Einschalten nicht mehr richtig anläuft. Funktioniert die Festplatte bei Feststellung dieser Geräusche noch ordnungsmäß, sollten alle unentbehrlichen Daten sofort gesichert werden. Danach sollte man sich für einen baldigen Austausch des Mediums entscheiden, da eine Speicherung von Daten nun zunehmend unsicherer ist.

Friert der Computer beim Zugriff auf bestimmte Verzeichnisstrukturen ein, so liegt eine Beschädigung eines oder mehrerer Sektoren vor. Erscheint ein Austausch der Festplatte unökonomisch, so kann der Benutzer nun zunächst versuchen, sensible Daten zu sichern und danach, je nach eingesetztem Betriebssystem, ScanDisk oder andere Analyseprogramme zu starten. Diese werden mehr oder weniger zügig auf die defekten Sektoren hinweisen und sie für die Datenspeicherung sperren. Dadurch verringert sich zwangsläufig die Kapazität der Festplatte, gesicherte Daten finden ihren Weg aber auch nicht mehr in defekte Sektoren. Zur Sicherheit sollte die Festplatte dann noch einmal formatiert werden, was mit den üblichen Methoden oder unter Verwendung von Partitition Magic oder anderen Programmen zur Festplattenverwaltung geschehen kann.

Verwendet der Benutzer ein defekt erscheinendes Speichermedium weiter, so läuft er grundsätzlich Gefahr, seine Daten zu verlieren. Am Ende des Zweifels steht also unweigerlich der Erwerb einer neuen Festplatte. Angesichts der ständigen Digitalisierung vieler Bereiche unseres Lebens sollte man in jedem Fall bestrebt sein, möglichst viele Daten in unserer analogen Welt zu sichern ... und sei es nur in erwähntem Terminkalender. (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Computer:
 
Einen gebrauchten PC kaufen
weiterlesen
 
Vorteile einer externen Festplatte
weiterlesen
 
Anzeichen für einen Computer Virus
weiterlesen
 
Nützliche PC Tools - Nützliche PC Software
weiterlesen
 
Linux oder Windows PC?
weiterlesen
 
Worauf bei einem Gaming PC achten?
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum