Sonntag 16. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Computer
 
 
Artikel: Musik kostenlos runterladen

Musik kostenlos runterladen

unzählige kostenlose Musikdateien warten drauf gefunden zu werden ...

 
Nachdem die Plattenindustrie immer rabiater gegen illegale Downloads über Musiktauschbörsen vorgeht, trauen sich nur noch wenige, Musik aus dem Internet runterzuladen. Doch es gibt auch viele legale kostenlose Musikdateien und es werden immer mehr.

Zahlreiche Künstler bieten einzelne Songs oder manchmal auch komplette Alben auf ihrer Webseite zum kostenlosen Download an. Die Band Radiohead hat zum Beispiel ihr Album "In Rainbows" auf ihrer Webseite als kostenlosen Download angeboten (der Fan konnte den Preis für Album selber bestimmen und es stand ihm frei, auch gar nichts zu bezahlen). Von Madonna kann man den Song "Hey you", den sie für das LiveEarth-Projekt geschrieben hat, kostenlos runterladen. Kylie Minogue verschenkt ihren Song "Spell Of Desire" als kostenlose MP3. Aber vor allem unbekannte Bands bieten ihre Musik kostenlos zum Download an. Dies ist eine clevere Strategie um ihre Musik bekannt zu machen. Wenn die Musik gut ist, sich verbreitet und die Leute darüber sprechen, wird vielleicht eine Plattenfirma auf eine Band aufmerksam und bietet ihr einen Plattenvertrag an.

Sogenannte Netlabels haben sich zum Ziel gesetzt, ohne kommerzielle Hintergedanken gute Musik zu verbreiten. Die Musik, die man bei Netlabels runterladen kann, ist in der Regel völlig frei, das heißt, nicht nur kostenlos, sondern auch GEMA-frei (die Musik darf kostenlos auf Veranstaltungen gespielt werden). Netlabels veröffentlichen meist keinen Mainstream, das bedeutet, man muss sich in die Stücke oft erst ein bisschen reinhören um festzustellen, ob die Musik einer Band einem gefällt oder nicht. Das liegt aber nicht an der Musik selber, sondern an der Plattenindustrie, die es scheut, Bands mit ausgefallener Musik zu veröffentlichen, weil sie Angst hat, dass sie sich nicht verkauft. Unsere Ohren sind es deshalb einfach nicht gewöhnt, mal etwas abseits vom Standard-Rock/Pop zu hören. Es lohnt sich deshalb auf jeden Fall, sich mal in die vielen verschiedenen Musikrichtungen reinzuhören, vor allem weil es nichts kostet.

Kostenlos sind auch Webradios, bei denen man die Musik zwar nicht direkt downloaden kann, es aber trotzdem erlaubt ist, die Musik mitzuschneiden. Es gibt eine Vielzahl kostenloser Programme, mit denen der Audiostream von Webradios als MP3 gespeichert werden kann. Die Qualität von Webradios ist allerdings meist schlechter als von zum Download angebotenen Musikdateien, da die Qualität zum einen von der Bandbreite der Internetverbindung abhängt, zum anderen die Verbindung manchmal abbricht. Außerdem fängt der Moderator manchmal schon an zu sprechen, obwohl das Lied noch gar nicht vorbei ist, aber das kennt man ja auch vom herkömmlichen Radio.

Das Internet ist für Musikfans also eine reiche Fundgrube mit unzähligen kostenlosen Musikdateien, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Und vielleicht entdeckt man auch an sich selber, dass einem auch Musik abseits des Mainstreams gefällt. (don)
 
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 2.7 von 19 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Computer:
 
Worauf beim Festplattenkauf achten?
weiterlesen
 
Vorteile eines Mac PC
weiterlesen
 
Worauf bei einem Gaming PC achten?
weiterlesen
 
Das Computer Netzteil - Strom für den PC
weiterlesen
 
Die eigene Computer IP herausfinden
weiterlesen
 
Die Festplatte verschlüsseln
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum