Samstag 23. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Gesundheit
 
 
Artikel: Abnehmen ohne Hungern

Abnehmen ohne Hungern

Gewicht verlieren ohne Crash-Diäten ...

 
Das Gewicht zu reduzieren, ist für die meisten Menschen - besonders Frauen - eine dauerhafte Aufgabe, denn durch falsche Techniken in Form von unterschiedlichen Diäten bleibt das Ergebnis eben nicht erhalten. Gern wird immer wieder das Gewicht durch Crash-Diäten, die mit Hungern einhergehen, reduziert. Unabhängig von ständig schlechter Laune wegen nagendem Hunger ist auch das Ergebnis nicht wirklich dauerhaft, denn der Körper reduziert bei Hungerkuren einfach nur seinen Grundumsatz, um nach der Diät, die ja eigentlich keine ist, jede nun zugeführte Kalorie in Körperfett und damit Depots für die nächste Hungerphase einzulagern.

Wer wirklich erfolgreich, gesund und langfristig sein Gewicht ohne zu hungern reduzieren möchte, kommt um einige Grundinformationen über die Ernährung und Körperfunktionen nicht herum. Dauerhafte Gewichtsreduktion lässt sich nur mit ausgewogener Ernährung erreichen, die den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Hier ist zu beachten, dass die Kalorienzufuhr allerdings reduziert werden muss, das heißt, dass die täglich aufgenommene Energie unter dem realistischen Bedarf des Körpers liegen muss, um den Körper dann wiederum zur Freisetzung eigener Energie, also Körperfett anzuregen. Dazu muß der Körper ausreichend mit Eiweiß versorgt werden, um Gewichtsreduktion durch Muskelabbau zu vermeiden, was bei Hungerkuren immer der Fall ist. Das klingt kompliziert, ist aber in der Umsetzung einfach, wenn man sich an einige wichtige Regeln der Ernährung hält, zumal eine dauerhaft vernünftige Ernährungsumstellung ohne Hungern hilft, das einmal erreichte Gewicht dann auch langfristig zu halten - ohne ständig wiederkehrende Schlankheitsdiäten. Zunächst muss man vor der Gewichtsreduzierung bedenken, dass der Körper nur aus zwei Gründen Hungergefühle vermittelt: Wenn er zu wenig Nährstoffe erhält, also unter Mangelernährung leidet, die auch mit hoher Kalorienzufuhr - zum Beispiel in Form von Fast Food - möglich ist und wenn andererseits das Volumen der täglichen Nahrung relativ gering ist, der Magen sich also leer anfühlt.

Wichtig ist also bei der Gewichtsreduktion ohne Hunger, dass der Körper ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird und somit weder Hunger- und erst recht keine Heißhungergefühle aufkommen auf bestimmte Nahrungsmittel. Viel Obst und Gemüse, kombiniert mit nährstoffreichen Vollkornprodukten, die dann auch noch das Volumen der Nahrung bringen, bilden hier schon eine gute Basis für die Gewichtsreduktion ohne Hunger. Dabei muss kontinuierlich der Gesamtkalorienbedarf des Körpers pro Tag unterschritten werden. Wichtig nicht nur gegen Hunger-, sondern auch gegen Heißhungergefühle ist, dass auch Nahrungs- und Genussmittel in die Ernährung eingebaut werden, die auf den ersten Blick dem Gewichtsverlust entgegenstehen. Wer also Schokolade liebt, tut sich und der Figur einen Gefallen, diese auch in geringen Mengen in den täglichen Speiseplan mit einzubauen. Und wer nun denkt, dass Lightprodukte mit künstlichen Süßungsmitteln hier eine Alternative sind, der unterschätzt die biochemischen Abläufe im Körper. Das künstliche Süßungsmittel löst, ebenso wie Zucker, einen Insulingausstoß der Bauchspeicheldrüse aus. Allerdings muss beim Verzehr von Süßungsmitteln kein erhöhter Blutzuckerspiegel mittels Insulin ausgeglichen werden, also sinkt der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr dieser Nahrungsmittel sehr stark und die Folge ist: unerwünschter Hunger. Also lieber die Lieblingsnaschereien mit in die Ernährung einbauen.

Wer sich insgesamt ausgewogen ernährt, seinem Körper also alle wichtigen Nährstoffe regelmäßig und ausreichend zur Verfügung stellt, dazu bei geringem Hunger auf niedrigkalorische Nahrungsmittel setzt und grundsätzlich in Maßen statt in Massen isst, dazu ausreichend Wasser trinkt, wird Gewicht reduzieren und auch langfristig Freude an der neuen Figur haben - und das Ganze ohne nagendes Hungergefühl. Ein tolles Körpergefühl und viel Vitalität sind übrigens angenehme Begleiterscheinungen beim Abnehmen ohne Hunger. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 2.2 von 5 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Gesundheit:
 
Abnehmen mit Schüssler-Salzen
weiterlesen
 
Abnehmen am Bauch
weiterlesen
 
Haare färben in der Schwangerschaft unbedenklich?
weiterlesen
 
Abnehmen an den Problemzonen
weiterlesen
 
Berechnung der Kalorien in Lebensmitteln
weiterlesen
 
Kosten für Zahnspange-was bezahlt die Krankenkasse?
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum