Sonntag 24. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Kunst
 
 
Artikel: Erotik Motive als Vorlage für erotische Kunst

Erotik Motive als Vorlage für erotische Kunst

Faszination erotischer Vorlagen für künstlerische Darstellungen ...

 
Erotik-Kunst auch erotische Kunst, wird vor allem über das Motiv bestimmt. Erotische Darstellungen zeigen immer die Schönheit eines menschlichen Körpers und die verführerische Kraft bestimmter Körperregionen oder Körperhaltungen. Die Erotik gehört zu den ältesten Motiven in der Kunst und war über alle Zeitepochen bis heute hoch aktuell. Sie spricht eines der Grundbedürfnisse des Menschen an und erregt immer Aufmerksamkeit. Die Motive in der erotischen Malerei beispielsweise stellen entweder unwiderstehliche Gesichtszüge oder unbekleidete Körperausschnitte einzelner Personen dar oder auch von Paaren oder Menschen, die in einer Gruppe zusammen sind.

Auch bekleidete Menschen, bei denen bestimmte Konturen besonders betont sind oder die sich, besonders gegenüber einer anderen Person, in einer bestimmten Körperhaltung präsentieren, haben eine erotische Ausstrahlung auf den Betrachter. Dessen Phantasie wird angeregt und er kann gut vergleichen, mit welchen Mitteln die Menschen über die Jahrhunderte hinweg versucht haben, ihren Partner körperlich näher zu kommen.
Die Schönheitsideale verschiedener Epochen lassen sich anhand der bildenden Kunst sehr anschaulich nachvollziehen. Manche Ideale sind sogar zu sprichwörtlichen Wendungen in die Alltagssprache übergegangen, wie z.B. der Ausdruck "barocke Rundungen". Neben der Porträtmalerei und der Darstellung von erotischen Szenen in Gärten und Bädern gehört die Aktmalerei zur Erotik-Kunst. Unbekleidete weibliche oder männliche Körper haben eine viel weit reichendere Aussage als nur die erotische, aber das Erregen erotischer Phantasien bleibt immer mit der Aktmalerei verbunden. Nicht zuletzt das Bewusstwerden der eigenen Vergänglichkeit gehört zu den wichtigen Aussagen der Erotik-Kunst. Neben der Malerei gehört auch die Bildhauerei zu den erotischen Künsten. Oft sind Menschen mit unwiderstehlicher Schönheit Motiv eines in Stein oder Marmor gemeißelten Aktes, die damit zumindest für den Betrachter für die Ewigkeit festgehalten werden.

Auch die Fotografie hat im Bereich der Erotik-Kunst Meisterwerke hervorgebracht. Sie dient nicht nur dazu, die Schönheit und die Jugend der Motive festzuhalten, sondern durch die Möglichkeiten der Fotografie, durch die Position, die Haltung, den Hintergrund und die Stimmungen, die mit bestimmten Filtern erzeugt werden, eine unverwechselbare erotische Ausstrahlung zu realisieren. Erotik ist Bestandteil aller Kunstformen. Sie ist Gegenstand auf den Theater-Bühnen und fehlt in kaum einem Kinofilm. Auch Hochglanz-Magazine und Comic-Geschichten, ohne Frage eine eigene Kunstgattung, machen sich erotische Motive zunutze.

Erotik kann sehr viele Aufgaben der Kunst, ganz gleich welcher Gattung, realisieren. Sie dient dazu, einmalige Motive festzuhalten und damit das wahre Leben auszutricksen. Sie regt die Phantasie der Vorübergehenden und der bewussten Beobachter an und zeigt ihnen, welche Höhepunkte das Leben bieten kann. Für viele Menschen dient sie ganz einfach als Ersatz für das, was sie in ihrem eigenen Leben nicht finden können.
(don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 2 von 1 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Kunst:
 
Techniken der 3D Malerei
weiterlesen
 
Kunst-Techniken der Acryl Malerei
weiterlesen
 
Malen mit Acrylfarben
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum