Montag 10. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Kunst
 
 
Artikel: Malen mit Acrylfarben

Malen mit Acrylfarben

Anspruch auf künstlerisches Design in Acryl ...

 
Wenn man sich entschließt, mit dem Malen anzufangen, dann sind Acrylfarben der richtige Einstieg. Acrylfarben gibt es in allen Farben und allen Preisklassen. Am Anfang kann man ruhig mit preiswerteren Farben beginnen, später sollte man dann auf qualitativ hochwertige Farben umsteigen, diese decken besser. Es ist zu Beginn der eigenen Malerei angebracht, zu überlegen, welche Farben man benötigt und in welchen Mengen.

Sinnvoll ist es, Farben, die man in großer Menge braucht, in großen Tuben oder Töpfen zu kaufen und andere als kleine Tuben. Malen mit Acrylfarben ist in geschlossenen Räumen günstiger als mit Ölfarben. Diese sind besser für Arbeiten im Freien geeignet. Acrylfarben lassen sich sehr gut untereinander vermischen und lassen sich ohne weiteres überstreichen. Deshalb sollte man immer mit den helleren Farben beginnen und dann auf dunklere umsteigen. Eine Verarbeitung ist mit Pinsel oder auch mit einem Schwamm, dann die Farben verziehen, möglich. Diese Technik nennt man Nass-in-Nass-Technik, allerdings benötigt man evtl. bei Acrylfarben einen Farbverzögerer. Dieser ermöglicht ein langsameres trocknen der Farbe und man hat dadurch noch Zeit, mit anderen Farben zu arbeiten.

Mit Acrylfarben lassen sich auch ganz einfache Bilder malen. Bilder mit zarten Farbtönen erinnern schon an Aquarelle. Die Farben trocknen relativ schnell, dadurch kann man mehrere Farbschichten übereinander malen. Man muss hier zwischendurch nicht so lange warten, wie bei einem Ölbild. Als Arbeitsmaterial benötigt man feste Unterlagen. Empfehlen kann man dafür Leinwände, Baumwolle, Seide, Gipskarton, Holzplatten, Fliesen Glas, Dachziegel oder die bereits fertigen Keilrahmen. Je nach dem, ob die Materialien schon grundiert wurden, ist evtl. noch eine Grundierung erforderlich. Dazu eignen sich Acrylfarbe oder Fassadenfarbe oder spezielle Grundiermittel. Bei Holz kann man auf Leinöl zurückgreifen, das verhindert, dass zuviel Farbe vom Holz aufgesogen wird.

Für Anfänger gibt es natürlich auf schon vorbereitete Bilder einschließlich Farben und Pinsel zu kaufen. Aber man sollte sich überlegen, ob man das wirklich so möchte. Diese fertigen Bilder sehen sehr künstlich aus. Wer es sich zutraut, der kann gleich drauflos malen, ansonsten kann man auch Umrisse auf die Unterlage zeichnen, entweder per Hand oder von einer Vorlage drauf kopieren. Die Umrisse müssen nicht akkurat sein, weil sonst dem Bild sein eigenes ich fehlt. Besser ist es, das Bild nur zu skizzieren und dann seiner Phantasie freien Lauf zu lassen. Trotzdem sollte man nicht vergessen, auch bei Acrylmalerei macht Übung erst den Meister.
(don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 1 von 1 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Kunst:
 
Kunst-Techniken der Acryl Malerei
weiterlesen
 
Techniken der 3D Malerei
weiterlesen
 
Erotik Motive als Vorlage für erotische Kunst
weiterlesen
 
Darstellende Kunst am Aktbildnis
weiterlesen
 
Kunstwerke berühmter Alter Meister
weiterlesen
 
Goldschmiedekunst als edelste Form der Goldverarbeitung
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum