Sonntag 23. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Kunst
 
 
Artikel: Goldschmiedekunst als edelste Form der Goldverarbeitung

Goldschmiedekunst als edelste Form der Goldverarbeitung

Die Verarbeitung von Gold fasziniert die Menschheit seit Jahrtausenden ...

 
Der Schatz des Priamos, Tut-Ench-Amuns Grabbeigaben, Fabergé-Eier oder die Pala D' Oro des venezianischen San Marco Doms – all diese Schätze faszinieren uns bis zum heutigen Tag. Der Hauptgrund dafür liegt nicht unbedingt im Wert der verwendeten Materialien, sondern viel mehr in der kunstvollen Verarbeitung derselben.
Goldschmiedekunst begleitet die Menschheit seit mehr als 3000 Jahren.

Die Geheimnisse der Edelmetalllegierungen und deren Verarbeitung zu einem vollendeten Kunstwerk wurden seit dem von Generation zu Generation weiter gereicht. Von den alten Ägyptern über Kelten und Wikinger, bis hin zur heutigen Zeit, umfängt das Goldschmiede-Kunsthandwerk ein der Hauch des Geheimnisvollen, denn immer waren, und sind es immer noch, nur Wenige, die Edelmetallen und Edelsteinen mit ihrem Können Einzigartigkeit, unvergleichlichen Glanz und individuellen Charakter verleihen. Goldschmiede hauchen Edelsteinen und Perlen mit einer kunstvollen Fassung Leben ein. Ring, Kette oder Armband, abgestimmt auf Trägerin oder Träger, unterstreichen nicht nur das Äußere, sondern sind auch Ausdruck des Inneren eines Menschen.
Phantasie, das Wissen um die Strukturen der verschiedenen Metalle wie Gold, Silber oder Platin, die Begabung, das Wesens eines Steines oder einer Perle zu erkennen, um die richtige Fassung für eben jenes zu finden, lassen die Goldschmiedearbeit zur Kunst werden und eine Werkstück zum Kunstwerk.

Bevor ein Stück Edelmetall jedoch zum Kunstwerk wird, ist es ein langer Weg.
Am Anfang steht die Idee. Designs werden entworfen und wieder verworfen, so lange, bis genau die Form gefunden ist, die das einfache Schmuckstück zum Kunstwerk werden lässt. Der Design-Entwurf vereinigt bereits das Zusammenspiel der verschiedenen verwendeten Materialien oder, wird nur eines verarbeitet, hebt er schon den besonderen Charakter des Materials im zukünftigen Schmuckstück hervor. Je nach Endbestimmung muss nun die Legierung des Goldes, Silbers oder Platins festgelegt werden. Dann beginnt die eigentliche Handwerkskunst: es wird geschmolzen und gehärtet, geschmiedet, verschmolzen, geätzt, gedämpft, gepunzt oder emailliert. Filigranarbeiten, Tauschierungen oder Granulationen bestimmen nicht nur Form sondern auch Oberflächendesign des künftigen Stückes. Die Endpolitur ist nun der letzte von vielen Einzelschritten und lässt das Werk in verdientem Glanz erscheinen.

Eine besondere Herausforderung für Goldschmiede ist immer wieder die Restaurierung alter Goldschmiedekunstwerke. Von fast unnachahmlicher Kunstfertigkeit zeugend, gilt es sie zu pflegen, fehlende Stücke originalgetreu zu ersetzen oder Defekte, die der Zahn der Zeit hinterließ, verschwinden zu lassen. Hier sind, neben extremer Kunstfertigkeit und handwerklicher Begabung, auch das umfangreiche Wissen des Goldschmiedes um neue und alte Metalllegierungen und -verarbeitungen gefragt, schließlich gilt es nicht nur Form, sondern auch Farbton der einst verwendeten Materialien wieder zu erreichen.
Ob Antik oder Klassisch, Modern oder Futuristisch – die Goldschmiedekunst ist Ausdruck jeder Epoche, spiegelt ihren Charakter, Wünsche und Träume wider, ist der Hauch individuellen Luxus’ für die Ewigkeit. (don)
 
 
Seite bewerten:

Durchschnittliche Note: 4.2 von 5 abgegebenen Stimmen.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Kunst:
 
Kunstwerke berühmter Alter Meister
weiterlesen
 
Darstellende Kunst am Aktbildnis
weiterlesen
 
Malen mit Acrylfarben
weiterlesen
 
Kataloge für Kunstauktionen
weiterlesen
 
Auktionen von kostbaren Bildern
weiterlesen
 
Die Kunst der Ölmalerei
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum