Dienstag 25. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Einen gut bezahlten Job finden

Einen gut bezahlten Job finden

Gut bezahlter Job ...

 
In Deutschland sind Millionen Menschen derzeit ohne Job und die Entwicklung wird in der nächsten Zeit auch nicht als besonders positiv angesehen. Ganz das Gegenteil ist der Fall, denn es wird in diesem Jahr mit noch mehr Arbeitslosen gerechnet und vor allen Dingen geht der Trend nach einer aktuellen Studie ganz eindeutig dahin, dass immer mehr Menschen auf Teilzeitbasis, als Minijob oder über eine Zeitarbeitsfirma arbeiten müssen, statt einen normalen Vollzeitjob zu erhalten.

Auch das Lohnniveau wird durchschnittlich geringer, sodass immer mehr Menschen, obwohl sie sogar einen Vollzeitjob haben, zusätzlich und ergänzend noch Arbeitslosengeld II (Hartz4) beantragen müssen. Ist es in dieser Situation überhaupt noch möglich, einen gut bezahlten Job finden zu können? Die Antwort auf diese Frage kann glücklicherweise noch „Ja“ lauten, denn trotz der genannten negativen Aspekte und Entwicklungen ist es nach wie vor auch möglich, einen gut bezahlten Job zu finden. In erster Linie kommt es noch immer auf die Qualifikation des Bewerbers an, ob eine Anstellung in einer „höheren“ und damit auch besser bezahlten Position erfolgen kann oder nicht. Vom Grundsatz her stehen in Deutschland genügend gut bezahlte Jobs zur Verfügung, diese bestehen jedoch entweder in gehobenen Positionen oder aber in bestimmten Berufsbereichen. Hat man allerdings zum Beispiel Bäcker, Maurer gelernt oder sucht zum Beispiel im Einzelhandel einen Job, wird es natürlich sehr schwierig, in diesen Bereichen einen gut bezahlten Job zu finden. Manager, Ärzte oder beispielsweise Makler haben es hier deutlich leichter eine Anstellung zu finden, die mitunter auch sehr gut entlohnt wird. Hat man nun eine Ausbildung in einem Berufsbereich absolviert oder war in diesem Bereich bisher tätig, der vom Lohnniveau eher niedrig anzusiedeln ist, dann gibt es auch hier noch verschiedene Möglichkeiten, dennoch an einen recht gut bezahlten Job zu gelangen.

Die drei Schlagwörter heißen hier Weiterbildung, Umschulung oder Ausland. Was ist damit jeweils gemeint? Die Weiterbildung dient dazu, sich im eigenen Beruf für höhere Stellungen zu qualifizieren, die dann automatisch - zumindest in den meisten Fällen - auch eine bessere Bezahlung beinhalten. Sollten hingegen im eigenen Berufsbereich kaum oder gar keine Chancen auf eine gute Bezahlung bestehen, kann man sich überlegen, durch eine Umschuldung oder vielleicht eine neue Ausbildung in ein Berufsfeld mit besseren Aussichten zu wechseln. Falls auch diese Maßnahme keinen Erfolg bringen würde, ist gerade heutzutage auch das Ausland eine Alternative. In vielen Nachbarländern, wie zum Beispiel Dänemark, Niederlande oder Österreich werden zum einen manche Berufe dringend gesucht, wo in Deutschland ein Überangebot an Arbeitnehmern besteht. Und nicht selten ist es dann auch so, dass diese Tätigkeiten aufgrund des Mangels an Fachkräften in dem jeweiligen Land sehr gut bezahlt werden. (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Zusätzlich Studieren nach der Ausbildung?
weiterlesen
 
In Urlaub bei Arbeitslosigkeit?
weiterlesen
 
Ziel einer Ausbildung klar definieren
weiterlesen
 
Regelungen zu Vorruhestand und Altersteilzeit
weiterlesen
 
Möglichst abschlagsfrei in Rente gehen
weiterlesen
 
Neuer Trend des Homeschooling
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum