Freitag 14. Dezember 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Computer
 
 
Artikel: DSL Anbieter und Angebote im Vergleich

DSL Anbieter und Angebote im Vergleich

DSL Anbieter Angebote Pakete ...

 
Möchte man heute im Internet surfen, so ist eine Verbindung in Form des DSL inzwischen Standard geworden. Im Zeitalter des DSL (Digital Subscriber Line) haben sich die Geschwindigkeiten in der Datenübertragung im Vergleich zu früheren Zeiten vervielfacht. Nutzen kann man DSL über einen so genannten Provider, also ein Unternehmen, welches den Internetzugang über DSL zur Verfügung steht. Der Vorteil im Bereich der DSL Anbieter ist, dass es aufgrund der großen Vielzahl von Anbietern in den letzten Jahren zu deutlichen Preissenkungen gekommen ist.

Diese Angebotsvielfalt ist gleichzeitig aber auch ein Nachteil, weil man sehr viele Anbieter und Tarife miteinander vergleichen muss, um ein passendes und natürlich auch günstiges Angebot zu finden. Die Schwierigkeit, die DSL Anbieter im Vergleich zu überprüfen besteht in erster Linie darin, dass die Tarife natürlich nicht einheitlich sind, sondern verschiedene Leistungen enthalten. Daher muss man bei einem Vergleich auf viele Aspekte und Konditionen achten. Man sollte sich daher vor Beginn des Vergleiches für sich selber notieren, welche Leistungen man eigentlich vom DSL Angebot konkret erwartet. Möchte man beispielsweise „nur“ einen Internetzugang über DSL, oder sind auch ergänzende Angebote wie eine Festnetz-Flatrate oder ein Entertainment-Paket interessant, welche von vielen DSL Anbietern in Paketen zusammen mit der DSL Surf-Flatrate angeboten werden. Ein erster Vergleichspunkt beim Vergleich der DSL Anbieter kann beispielsweise die mögliche Datenübertragungs-Geschwindigkeit sein, welche der jeweilige Tarif dann beinhaltet. Für den „Normalnutzer“ ist heute DSL 6.000 Standard, es gibt aber auch bereits Geschwindigkeiten bis zu DSL 32.000 und höher. Es spielt hier natürlich auch eine Rolle, welche DSL Geschwindigkeit bei Ihnen technisch aufgrund der verlegten Kabel überhaupt möglich ist. Im Bereich Internet wird das DSL übrigens heute fast ausnahmslos als DSL-Flatrate angeboten, eine Einzelabrechnung von Minuten oder Datenvolumen gibt es nur noch selten.

Das zweite Vergleichskriterium ist natürlich oftmals der Preis, wobei man hier eben genau schauen muss, was der jeweilige Tarif beinhaltet. Neben dem Internetzugang bieten nämlich die meisten DSL Anbieter mindestens noch einen Tarif mit einer Festnetz-Flatrate an. Ist der DSL Anbieter zudem auch noch im Bereich Mobilfunk tätig, gibt es häufig die so genannte Dreifach-Flat, die aus Internet-Flatrate, Festnetz-Flatrate und Handy-Flatrate besteht. Ebenfalls immer häufiger angeboten werden die so genannten Entertainment-Pakete, im Rahmen deren man über das DSL bzw. über die noch schnellere Varianten VSDL auch Fernsehprogramme anschauen kann. So können mitunter auch deutliche Preisunterschiede zwischen einer reinen DSL Surfflat, die heute in der Regel schon für 20 Euro zu haben ist, und einer Komplett-Flatrate mit Entertainment bestehen, denn hier werden nicht selten noch rund 80 Euro monatlich verlangt. (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Computer:
 
Laptop oder einen Fest-PC kaufen
weiterlesen
 
Unterschiede bei Steuer Software bewerten
weiterlesen
 
Worauf beim Kauf von DVD-Rohlingen achten?
weiterlesen
 
Sind Nettops wirklich Top?
weiterlesen
 
Umgang mit persönlichen Daten im Internet
weiterlesen
 
Kann man Computer über das Internet kaufen?
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum