Montag 24. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Kunst
 
 
Artikel: Neuzeitliche Bildende Kunst im Geiste Alter Meister

Neuzeitliche Bildende Kunst im Geiste Alter Meister

Kunst Gemälde Alte Meister ...

 
Wenn man von der neuzeitlich bildenden Kunst im Geiste der Alten Meister spricht, dann wissen Kunstkenner sicherlich, was damit gemeint ist, für den „Normalverbraucher“ hingegen stecken in dieser Phrase schon mindestens drei „Fremdwörter“, nämlich neuzeitlich, bildende Kunst und Alte Meister. Damit man also einen Zusammenhang zwischen den verschiedenen Teilen herstellen kann, muss zunächst einmal erläutert werden, was mit bildender Kunst in der Neuzeit und mit den so genannten Alten Meistern im Kunstbereich gemeint ist.

Generell teilt man die Kunst als solche zunächst nach der Art der Kunst in vier verschiedene Hauptbereiche ein, nämlich in die Literatur, die Musik, die Darstellende Kunst wie zum Beispiel Theater und Tanz, sowie als vierte Hauptart die Bildende Kunst. In den Bereich der Bildenden Kunst fallen dann in erster Linie die Malerei, die Grafik, die Architektur, die Bildhauerei und verschiedene Formen der so genannten Kleinkunst oder das Kunsthandwerk. Somit ist der Begriff der bildenden Kunst nun sicherlich schon etwas besser verständlich. Die Ergänzung „neuzeitlich“ soll dann einfach nur aussagen, dass es sich um moderne Kunst, also um aktuelle Kunst handelt und nicht um die Kunst aus vergangenen Jahrhunderten. Wäre noch der Begriff und die Bedeutung „Alte Meister“ zu erläutern. Zusammenfassend kann man den Begriff der „Alten Meister“ so erläutern, dass damit die „großen Maler“ gemeint sind, die zwischen dem 14. und dem 18. Jahrhundert tätig geworden sind. Viele dieser Namen von berühmten Malern, die zu diesen „Alten Meistern“ zählen, hat auch jeder von Ihnen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon einmal gehört und sich vielleicht auch bereits in Ausstellungen ein Werk dieser Künstler angeschaut. So zählen zu den Alten Meistern beispielsweise Maler wie Rembrandt, Peter Paul Rubens, Carl Spitzweg, Pierre Auguste Renoir, Claude Monet, Leonardo da Vinci oder auch van Gogh.

Der wohl bekannteste Künstler / Maler der jemals gelebt hat, Pablo Picasso, zählt übrigens nicht zu diesen „Alten Meistern“, da er zwischen 1881und 1973 lebte und somit aus dem genannten zeitlichen Rahmen „fällt“. Die neuzeitlich bildende Kunst im Geiste der Alten Meister meint also in erster Linie „übersetzt“, dass die aktuellen und modernen Künstler sich von der Stilrichtung wieder an die Alten Meister anpassen. Es werden also vorwiegend gegenständliche Gemälde angefertigt, die entweder religiöse oder auch weltliche Motive haben, natürlich dann in moderner Form auf die Leinwand gebracht. Somit ist derzeit die „moderne Kunst“ im Sinne von Gemälden, um es etwas überspitzt auszudrücken, die manchmal für den Laien so aussehen, als hätte ein 5-jähriges Kind etwas gezeichnet, eher auf dem Rückmarsch, sondern man lehnt sich wieder mehr an die bildlich ausdrucksstarken Gemälde der Alten Meister an. (don)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Kunst:
 
Angewandte Kunst
weiterlesen
 
Abstrakte Malerei
weiterlesen
 
Grafische Kunst
weiterlesen
 
Kann man seine Kunst im Internet verkaufen?
weiterlesen
 
Die Künstlerdatenbank im Internet
weiterlesen
 
Kunstideen aus dem Internet
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum