Sonntag 24. Juni 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Finanzen
 
 
Artikel: Um Schulden muss man sich immer kümmern

Um Schulden muss man sich immer kümmern

Manchmal kann man seine Schulden selbst in den Griff bekommen, manchmal braucht man einen Schuldenberater ...

 
Schulden zu haben ist nie schön, vor allem wenn man den Überblick verliert. Dies kann aus vielen Gründen geschehen, so kann man zum Beispiel Arbeitslos geworden sein und somit bestimmte Rechnungen nicht mehr zahlen. Ebenso kann man aber auch Dank des Internets einfach zu viel bestellt haben und die Kosten aus den Augen verloren haben. Ist es doch so einfach, ohne Geld im Netz einkaufen zu gehen. Warum auch immer man Schulden hat und diese nicht vernünftig abträgt, spielt nicht so eine wichtige Rolle. Wichtiger ist, dass man sich um seine Schulden kümmert, denn diese liegen nicht einfach nur rum, sondern können zu einem Inkassounternehmen gegeben werden und so häufen sich die Kosten noch weiter.

Ebenso kann es bis zum äußeren kommen, so dass der Gerichtsvollzieher ins Haus kommt, etwas pfändet und natürlich auch noch einmal extra Kosten mit sich bringt. Leider machen viele Menschen den Fehler, dass sie ihre Schuldenbriefe in Form von Mahnungen, Inkassounternehmen und anderes, einfach ungeöffnet in die Schublade stecken. Das ist eine sehr negative Verfahrensweise, denn immerhin sind manche Leute auch schon wegen ihrer Schulden ins Gefängnis gekommen. Somit muss man sich wirklich immer um die Schulden kümmern. Dies kann man zum Teil alleine bewältigen, indem man sich aufschreibt, bei wem man Schulden hat und wie hoch die Summen sind. Dann kann man die Gläubiger anrufen oder auch anschreiben und eine Vergleichszahlung beantragen. Wenn man den Gläubigern klar macht, dass man nicht viel Geld hat, aber bereit ist, die und die Summe zu zahlen und damit sind diese Schulden erledigt, gehen die meisten Gläubiger darauf ein und man kann noch etwas an den Schulden senken. Sind es zu viele Gläubiger, sollte man sich überlegen, wie man diese abtragen kann. Jeder Gläubiger freut sich über eine Abzahlung, selbst wenn es nur 10 Euro für den Anfang sein sollten. Somit geht man aber der Gefahr aus dem Wege, dass die Kosten durch Inkasso und weiteres noch steigen. Vor allem hat man kleine Gläubiger so schnell abgetragen und kann die Raten für größere Ratenschulden erhöhen. Der andere Weg wäre der Schuldenberater, der genau ausrechnen kann, was man im Monat zur Verfügung hat und wie man seine Schulden abtragen kann. Der Schuldenberater kontaktiert die Gläubigern und kann es ebenfalls schaffen, dass eine bestimmte Schuldensumme erlassen wird und man vor allem in Raten abtragen darf. Man wird also immer einen Weg aus seinen Schulden finden können, ob man nun die private Insolvenz anmeldet oder brav seine gesamten Schulden abträgt. Man muss sich nicht verstecken oder die Schulden einfach vergessen und so alles noch schlimmer machen. Es gibt immer einen Ausweg aus der Schuldenfalle!

(km)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Finanzen:
 
Der Autokauf über das Internet
weiterlesen
 
Heizöl sparen, da der Preis noch steigt
weiterlesen
 
Auch 2011 wird es wieder teuer
weiterlesen
 
Der Sommer kommt, aber das Geld sitzt nicht locker
weiterlesen
 
Gebrauchte Artikel für den schmalen Geldbeutel
weiterlesen
 
Großmarkt für Großfamilien
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum