Mittwoch 26. September 2018 RSS-Feed
 
Sie befinden sich hier: Startseite: Beruf
 
 
Artikel: Auktionshäuser für Jobs

Auktionshäuser für Jobs

Ist es positiv oder negativ, sich an ein Auktionshaus für Jobs zu wenden? ...

 
Gerade wenn man selbständig ist, hat man es nicht immer einfach. Die Menschen werden irgendwie immer ärmer und sind daher sehr auf Finanzen bedacht und geben nicht immer mehr Geld aus als überhaupt nötig. Das macht sich in vielen Berufen bemerkbar, ob es nun um den freien Journalisten geht, den Gärtner, den Maler, den Schreiner oder anderes. Man wird von anderen Kollegen unterboten, was natürlich nicht verboten ist, aber doch sehr ärgerlich ist.
Kunden, die eine Dienstleistung wahrnehmen möchten, wollen viel Geld sparen und vergleichen daher auch die Kosten der Anbieter. Den Zuspruch bekommt natürlich der günstigste Anbieter und nicht der Dienstleister, der korrektere Arbeit abliefert.

Noch schlimmer sind die Wettkämpfe unter selbstständigen Personen geworden, seit dem es Auktionshäuser für den Beruf im Internet gibt. Dienstleister können sich dort anmelden und in vielen Nachfragen von Kunden stöbern und ein Angebot abgeben, wenn sie einen Auftrag interessant finden. Dies ist eigentlich eine recht positive Sache, denn neben den Kunden die eine Firma so kontaktieren, kann man so manchen Leerlauf durch ein Auktionshaus stoppen und sich selbst Kunden suchen. Das war aber schon der einzige Vorteil, denn leider ist es so, dass in vielen Berufssparten die Angebote der Konkurrenzen so niedrig sind, dass man einen Auftrag gar nicht annehmen kann. Immerhin verwendet man bei guter Qualität nur bestimmte Arbeitsmaterialien, wie teures Holz oder teure Farben, damit der Kunde auch wirklich zufrieden ist. Diese Preise aber sorgen dafür, dass man kein so günstiges Angebot wie mancher Konkurrent abgeben kann, da man sonst gar nichts verdienen würde oder sogar bei den Materialien noch Geld drauflegen müsste. Daher eine sehr negative Sache. Anders sieht es bei Berufen aus, bei denen man keine Materialien braucht. Wie zum Beispiel ein Texter, der seine Texte am Computer schreibt und diese dem Kunden via Mail zukommen lassen kann. Hier spricht man nur von dem reinen Verdienst, da man keine Materialkosten benötigt. Alle Berufe die ähnlich sind, also bei denen man keine Materialkosten ausgeben muss, für die kann die Jobauktionsbörse mehr als interessant sein. Aber man darf nicht zu viel erwarten. Denn auch hier unterbieten sich die Konkurrenten massiv und man verdient wohl weniger, als bei einem normalen Kunden. Aber das ist dann immer noch besser, als wenn man gerade gar keinen Verdienst vorzuweisen hat.

(km)
 
 
Seite bewerten:

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet.

 
 
Websuche mit Google
Web Weblehre.de
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Artikel Kommentare: (0)
 
 
 
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
Weitere Artikel in der Kategorie Beruf:
 
Schreibend selbstständig
weiterlesen
 
Immer weniger Ausbildungsplätze
weiterlesen
 
Der Computer und das Internet bieten eine neue Verdienstmöglichkeit
weiterlesen
 
Mitarbeiter finden- nicht immer leicht
weiterlesen
 
Ferienjobs für Jugendliche gibt es zu Genüge
weiterlesen
 
Lehrer zu sein ist gar nicht so einfach
weiterlesen
 
 
Im Forum diskutieren bei Talkteria Internetforum